Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte durch Böller

Henry Lohmar stellvertretender MAZ-Chefredakteur

Henry Lohmar stellvertretender MAZ-Chefredakteur

In Brandenburg sind in der Silvesternacht zwei Männer bei Böller-Unfällen ums Leben gekommen. Ein 35 Jahre alter Mann starb in Gusow-Platkow, als er Böller zündete, wie Torsten Herbst, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, sagte.

Ein 19-Jähriger starb außerdem gegen 0.40 Uhr im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Gemeinsam mit mehreren Menschen zündete der Schüler auf dem Dorfplatz in Schönsee-Rackenthal (Landkreis Schwandorf) Feuerwerkskörper. Zwei Glieder seines Zeigefingers verlor auch ein 25-Jähriger im baden-württembergischen Filderstadt-Plattenhardt beim Abbrennen eines "nicht definierbaren Böllers". In der Nähe von Rheinsberg, in Flecken-Zechlin, wurde ein elfjähriger Junge durch einen sogenannten Polenböller schwer im Gesicht verletzt, der aus einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen geworfen wurde, wie die Polizei mitteilte. Die Reanimierungsversuche blieben erfolglos und der junge Mann starb an seinen schweren Verletzungen. Im Vorfeld des Silvesterabends hatten Polizei und Feuerwehr immer wieder vor dem Umgang mit Böllern gewarnt.

Ronaldo möchte sich als Schauspieler versuchen
Fest steht, dass er auch künftig auf seine engen Vertrauten zählen wird: "Ich habe ein sehr gutes Team um mich herum, das mir hilft, interessante Projekte aufzubauen".

Niki wird für über 36 Millionen Euro verkauft
Interesse an der Übernahme hatte auch der Gründer von Niki , der ehemalige österreichische Rennfahrer Niki Lauda, angemeldet. Was das fliegende Personal betrifft, würden die Standorte weiterhin in Deutschland sein, auch in Österreich.

Verhandlungen zum Niki-Verkauf laufen - Zeit bis Sonntag
Januar abläuft, sollen die exklusiven Verkaufsverhandlungen mit IAG in den nächsten Tagen zum Abschluss gebracht werden. Die ursprünglich ebenfalls an einer Übernahme interessierte Lufthansa hatte sich Mitte Dezember anders entschieden .

Ein 15-Jähriger hat sich in der Silvesternacht beim Entzünden eines Silvesterböllers schwere Verletzungen an der Hand zugezogen. Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik in Berlin gebracht. "Die Hintergründe der Tat sind noch unklar", sagte ein Polizeisprecher. Am Tatort fanden die Ermittler Projektilhülsen.

Recommended News

  • Heimlicher Handel mit Nordkorea: Südkorea beschlagnahmt Schiff

    Heimlicher Handel mit Nordkorea: Südkorea beschlagnahmt Schiff

    Im Oktober seien von dem Schiff schätzungsweise 600 Tonnen Mineralölerzeugnisse auf ein Schiff aus Nordkorea umgeladen worden. In chinesischen Schiffe sei kein Öl für das Nachbarland transportiert worden, erklärte das Aussenministerium am Freitag.
    Boris Becker verscherbelte Wimbledon-Schläger - offenbar eine Fälschung

    Boris Becker verscherbelte Wimbledon-Schläger - offenbar eine Fälschung

    Antiquitätenhändler Julian Schmitz-Avila (31) machte schließlich das Rennen und kaufte den Schläger für 10.000 Euro. Die Spende von 10.000 Euro, die Becker eigentlich für "Ein Herz für Kinder" vorgesehen hatte, kam dort nie an.
    Eintracht-Frankfurt-Boss will keine AfD-Wähler

    Eintracht-Frankfurt-Boss will keine AfD-Wähler

    Fischer verwies darauf, dass Eintracht-Mitglieder in der NS-Zeit als "Juddebubbe" verunglimpft worden seien. Vereinspräsident Peter Fischer will nicht, dass Mitglieder von Eintracht Frankfurt die AfD wählen.
  • Russischer Geheimdienst FSB nimmt Verursacher des Terroranschlages in Sankt Petersburg fest

    Russischer Geheimdienst FSB nimmt Verursacher des Terroranschlages in Sankt Petersburg fest

    Er soll eine Tasche im Schließfach des Supermarktes deponiert und daraufhin das Geschäft im Osten der Stadt verlassen haben. Drei Tage nach dem Anschlag auf ein Einkaufszentrum in Sankt Petersburg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.
    Vom Zug erfasst! 18-Jähriger liegt tot am Bahngleis

    Vom Zug erfasst! 18-Jähriger liegt tot am Bahngleis

    Grund war ein Notarzteinsatz am Gleis bei Essingen, nach Auskunft der Polizei wurde jemand vom Zug erfasst und tödlich verletzt. Neue Erkenntnisse gibt es auch zur Todesfallermittlung zu dem Bahnunfall am Donnerstag in Aalen, im Bereich der Fackelbrücke.
    Nervöser Harry interviewt Barack Obama

    Nervöser Harry interviewt Barack Obama

    Britischen Medien zufolge herrscht im britischen Regierungsapparat nun die Sorge, dass Prinz Harry Obama zu seiner Hochzeit am 19. Durch Treffen in "Pubs, in einem Gebetsraum oder in der Nachbarschaft" können man einander kennen lernen.
  • Tiroler Neujahrsbaby ist Vorarlbergerin

    Tiroler Neujahrsbaby ist Vorarlbergerin

    Natürlich auch in Tirol geboren wurde die erste Tirolerin des Jahres, Leonie (00:29 Uhr), nämlich im Krankenhaus Hall in Tirol. Sophie aus Hollabrunn ist die erste Niederösterreicherin im Jahr 2018: Sie kam um 01.31 Uhr im örtlichen Krankenhaus zur Welt.
    Neureuther und Gössner haben sich getraut

    Neureuther und Gössner haben sich getraut

    Damit verpasst er die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea) vom 9. bis 25. Dazu zeigen die stolzen Eltern ihre Eheringe.
    Whatsapp stoppt den Support für Blackberry und Windows Phone

    Whatsapp stoppt den Support für Blackberry und Windows Phone

    WhatsApp Messenger für das iPhone ist eine Telefonie Anwendung und als solche unterstützt sie keinen iPod touch oder iPad. Das gilt gleichermaßen für Android Versionen, die älter als 2.3.3 sind, iPhone 3GS/iOS 6 sowie Nokia Symbian S60.
  • Tierarzt gibt Hunde-Tipps zum Feuerwerk an Silvester

    Tierarzt gibt Hunde-Tipps zum Feuerwerk an Silvester

    Kommt das Haustier schon im Welpenalter in den Haushalt, kann die Unempfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen trainiert werden. Auch hier gilt es, die unbekannten optischen und akustischen Reize für das Tier soweit möglich zu minimieren.
    Zahl der Asylanträge in EU sinkt um Hälfte - Eurostat

    Zahl der Asylanträge in EU sinkt um Hälfte - Eurostat

    Von Januar bis September hätten die Mitgliedsstaaten insgesamt etwas weniger als 480 tausend erstmalige Asylanträge registriert. Rund 50 % weniger Asylbewerber als im Vorjahr sind im ersten Halbjahr 2017 in der EU registriert worden.
    Millionen-Bonus für Apple-Chef Tim Cook

    Millionen-Bonus für Apple-Chef Tim Cook

    So muss Cook für alle Geschäfts- und Privatreisen auf eine private Maschine zurückgreifen. Insgesamt werden seine Dienste als Apple-Chef mit 102 Millionen US-Dollar kompensiert.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.