VW entwickelt selbstfahrende Autos mit Aurora

Chris Urmson Der Volkswagen Konzern holt sich Hilfe vom ehemaligen Chefentwickler der Google-Roboterwagen

Chris Urmson Der Volkswagen Konzern holt sich Hilfe vom ehemaligen Chefentwickler der Google-Roboterwagen

Der Kopf hinter Aurora ist Chris Urmson, der früher die Abteilung für selbstfahrende Autos bei Google leitete. Sobald das Self-Driving System in den ersten Städten den notwendigen Reifegrad und Sicherheitsstandard erreicht hat, könnees über die Konzernmarken in die verschiedenen Produktkategorien integriert werden: von selbstfahrenden Pods wie SEDRIC über selbstfahrende Shuttles oder mobile Packstationen bis hin zu Lkw ohne Fahrerhaus.

Hinter dem Start-Up Aurora aus Kalifornien stecken drei frühere Manager von Google, Tesla und Uber, die der Traum von der Zukunft des autonomen Fahrens eint. Aurora ist auf die Technologie für autonomes Fahren spezialisiert. Hierzu ist die neue Partnerschaft mit Aurora, einem der führenden Unternehmen in diesem Bereich, von weitreichender Bedeutung.

Bemerkenswert ist, dass die Autokonzerne auf ein Unternehmen mit einer derart kurzen Geschichte setzen. Als Testwagen diente Aurora bereits ein umgebauter Audi Q7. Außer VW hat auch der koreanische Konkurrent Hyundai eine Partnerschaft mit Aurora vereinbart. Das Ziel der Partnerschaft ist es, autonomes Fahren möglichst schnell auch in unteren Fahrzeugsegmenten anzubieten. Im Alltagsbetrieb nutzbar soll sie von 2021 an sein.

Ähnlich klingt das auch von Seiten Hyundais. Dazu gehört Künstliche Intelligenz ebenso wie Kartensysteme und Sensoren. Urmson hatte die Google-Mutter Alphabet 2016 verlassen, um ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen. Mit im Boot bei dem Unternehmen aus Palo Alto ist auch Ex-Tesla -Experte Sterling Anderson.

Anzeigen gegen AfD-Fraktionsvize von Storch
Verdacht auf Volksverhetzung: Twitter sperrte zeitweilig sogar den Account der AfD-Politikerin Beatrix von Storch , 46. Und das kann nach Paragraf 130 Strafgesetzbuch eine Freiheitsstrafe von drei Monaten bis fünf Jahren nach sich ziehen.

Berliner Eisbärenbaby ist tot
Das tote Eisbärenbaby wurde demnach am Mittag im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) obduziert. Der vier Monate alte Nachwuchs, der ebenfalls von Tonja stammte, war an einer Leberentzündung gestorben.

Mia und Finn sind beliebteste Vornamen
Bei den Mädchen sind es Hannah/Hanna, Mia, Sophia/Sofia, Lina, Lotta, Clara/Klara, Lea/Leah, Luisa/Louisa und Mila. Düsseldorf. "Mia" und "Ben" sind 2017 die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Nordrhein-Westfalen gewesen.

Waymo gilt in den USA aber weiterhin als das technologisch am weitesten fortgeschrittene Projekt, vor allem weil die Fahrzeuge mit schätzungsweise mehr als 6,5 Millionen auf öffentlichen Straßen zurückgelegten Testkilometern im Silicon Valley bisher die intensivste Praxiserprobung vorweisen können. Waymo seinerseits kooperiert mit Fiat und Honda.

Schon in diesem Jahr soll eine "signifikant zweistellige Summe" eigener Autos mit Aurora-Technologie als Testflotte in Betrieb gehen, verkündet demnach VW-Digitalchef Johann Jungwirth. Für VW wäre ein solcher Deal aber nicht vergleichbar mit dem von Aurora, so Jungwirth.

Aktuelle Informationen zum Thema Innovation in Baden-Württemberg erhalten Sie in unserem Newsletter Innovationweekly.

Recommended News

  • Türkischer Außenminister besucht Gabriel am Samstag

    Türkischer Außenminister besucht Gabriel am Samstag

    Diese Vorwürfe finden sich weder in der Stellungnahme aus Ankara für das türkische Verfassungsgericht noch in der für den EGMR. Während die Türkei alle ihre Zusagen aus dem Flüchtlingsabkommen mit Brüssel erfüllt habe, sei die Gemeinschaft im Rückstand.
    Ruhani: Iran muss

    Ruhani: Iran muss "Raum für Kritik" schaffen

    Sie richteten sich zunächst gegen die Wirtschafts- und Außenpolitik der Regierung Rouhani, wurden aber zunehmend systemkritisch. Viele von ihnen hätten auch auf die "Intransparenz" im gesamten System des Landes, unter anderem in der Justiz, hingewiesen.
    Ronaldo möchte sich als Schauspieler versuchen

    Ronaldo möchte sich als Schauspieler versuchen

    Fest steht, dass er auch künftig auf seine engen Vertrauten zählen wird: "Ich habe ein sehr gutes Team um mich herum, das mir hilft, interessante Projekte aufzubauen".
  • Mindestens 17 Tote bei Anschlag in Afghanistan - Bombe auf Motorrad

    Mindestens 17 Tote bei Anschlag in Afghanistan - Bombe auf Motorrad

    Der Anschlag galt den Gläubigen, die zum Begräbnis Wali Guls gekommen waren, eines ehemaligen Gouverneurs der Distriktverwaltung. Das afghanische und das US-amerikanische Militär bombardieren die Extremisten dort regelmäßig.
    Goretzka soll sich für Wechsel zum FC Bayern entschieden haben

    Goretzka soll sich für Wechsel zum FC Bayern entschieden haben

    Und zweites wird er für den 22-Jährigen wegen des auslaufenden Vertrags noch nicht mal eine Ablösesumme geben. Barca bekam dann signalisiert, dass sich der Confed-Cup-Sieger mit Bayern bereits einig sei.
    Türkischer Soldat erhält Asyl in Griechenland

    Türkischer Soldat erhält Asyl in Griechenland

    Die griechische Regierung will einem türkischen Offizier, der in Griechenland Asyl erhalten hat, den Asylstatus wieder entziehen . Die Entscheidung, ob den übrigen sieben türkischen Soldaten auch Asyl gewährt werde, solle in den kommenden Wochen fallen.
  • Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte durch Böller

    Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte durch Böller

    Ein 15-Jähriger hat sich in der Silvesternacht beim Entzünden eines Silvesterböllers schwere Verletzungen an der Hand zugezogen. Im Vorfeld des Silvesterabends hatten Polizei und Feuerwehr immer wieder vor dem Umgang mit Böllern gewarnt.
    WhatsApp: Störungen beim Messengerdienst an Silvester

    WhatsApp: Störungen beim Messengerdienst an Silvester

    Der beliebte Messenger-Dienst Whatsapp ist am Silvesterabend weltweit teilweise ausgefallen. Auch die Niederlande, Teile Großbritanniens und Spaniens scheinen betroffen zu sein.
    Massive Störung bei WhatsApp

    Massive Störung bei WhatsApp

    In Europa seien vor allem Deutschland, die Niederlande, Großbritannien, Italien und Spanien betroffen gewesen. Selbst die Web-Version (web. whatsapp ) konnte zeitweise nicht einmal geladen werden.
  • Ein toter und mehrere verletzte Polizisten in Colorado

    Ein Mann hat am Silvestertag in einem Wohnungskomplex bei Denver (US-Staat Colorado) das Feuer auf mehrere Polizisten eröffnet. Mindestens ein Ordnungshüter sei dabei getötet worden, hieß es von offizieller Seite, vier weitere wurden verletzt.
    Rauch im Berliner Bahnhof Zoo - Großeinsatz der Feuerwehr

    Rauch im Berliner Bahnhof Zoo - Großeinsatz der Feuerwehr

    Die betroffene Bahn hatte während Ausbruch des Brandes im Bahnhof Zoo gehalten, war daher großer Rauchentwicklung ausgesetzt. Ein Intercity-Zug mit etwa 90 Passagieren auf dem Weg nach Hamburg wurde zum Berliner Hauptbahnhof zurückgesetzt.
    Mehrere Häftlinge in Berlin ausgebrochen

    Mehrere Häftlinge in Berlin ausgebrochen

    Die Männer hätten am Morgen zunächst ihren Dienst in einer auf dem Gelände der Haftanstalt gelegenen Werkstatt angetreten. Alarm in der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee: Am Donnerstag sind vier Inhaftierte aus der JVA entflohen.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.