SPD-Politikerin will Pflicht-KZ-Besuche für Asylwerber

Sawsan Chebli ist SPD-Politikerin und als Staatssekretärin für Berlin tätig

Sawsan Chebli ist SPD-Politikerin und als Staatssekretärin für Berlin tätig

Der Besuch einer KZ-Gedenkstätte soll für Deutsche und Migranten zur Pflicht gemacht werden - das hat die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli vorgeschlagen. Das gelte "auch für jene, die neu zu uns gekommen sind".

Besuche eines früheren Konzentrationslagers sollten zum Bestandteil von Integrationskursen werden. Vor ihrem Wechsel in die Berliner Landesregierung war sie als Sprecherin im Auswärtigen Amt.

Bei der dritten Generation muslimischer Einwanderer habe sie eine besorgniserregende Entwicklung beobachtet: "Sie tut sich deutlich schwerer mit der Identifikation mit Deutschland als meine". Wenn sich der emotionale "Rückzug" dieser jungen Leute verfestige, sei das problematisch. Die Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen als gemeinsamer Kampf gegen Diskriminierung könne Bestandteil einer solchen positiv besetzten Identität sein.

Trump hält sich für "stabiles Genie"
Der Journalist sei ein "totaler Versager", schrieb Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Ich denke, das qualifiziert mich nicht nur als schlau, sondern als Genie. und als sehr stabiles Genie noch dazu".

Kreditkarten von Aldi-Süd-Kunden mehrfach belastet
Was Betroffene jetzt wissen sollten. "In der Folge wurden zahlreiche Kreditkartenzahlungen mehrfach belastet", so Aldi Süd weiter. Wie viele Kunden tatsächlich von der Buchungspanne betroffen sind, konnte der Konzern am Donnerstag noch nicht sagen.

China begrüßt Treffen zwischen Süd- und Nordkorea
Der amerikanische Verteidigungsminister James Mattis sprach vor Journalisten von einem Schritt der "Konfliktentschärfung". Der UNO-Sicherheitsrat verschärfte in mehreren Runden die Sanktionen gegen das abgeschottete Land.

Man müsse aber damit aufhören, die "deutsche Identität" in Abgrenzung zum anderen zu definieren.

Chebli hatte zuletzt im Dezember Muslime aufgefordert, sich gegen Antisemitismus zu engagieren. Chebli fordert seine "positive Definition, die alle einschließt".

Recommended News

  • Nintendo Switch schnappt sich weiteren Verkaufsrekord

    Nintendo Switch schnappt sich weiteren Verkaufsrekord

    Das bestätigte Firmenchef Erez Goren in einem Interview mit Dualshockers , ohne dabei freilich konkret zu werden. Nintendo of America hat heute bekannt gegeben, dass die Switch die am schnellsten verkaufte Konsole der USA ist.
    Köln bereitet sich auf Hochwasser vor

    Köln bereitet sich auf Hochwasser vor

    Sie besteht aus Mitarbeitern der Stadtentwässerungsbetriebe, des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik sowie der Berufsfeuerwehr. Am Freitag wurden in einigen, besonders vom Hochwasser bedrohten Stadtteilen, Hochwasserschutzwände errichtet.
    Tory will Obdachlose vor Harrys Hochzeit verbannen

    Tory will Obdachlose vor Harrys Hochzeit verbannen

    Obdachlose zu kriminalisieren sei nicht die Antwort, sagte der Gründer der Obdachlosenzeitschrift "The Big Issue", John Bird. Die Äußerungen von Dudley seien "abscheulich" sagte Murphy James vom Windsor Homeless Project, dem " Guardian " zufolge.
  • Tourist stirbt bei Notlandung eines Heißluftballons in Ägypten

    Tourist stirbt bei Notlandung eines Heißluftballons in Ägypten

    Insgesamt seien am Freitag in der Früh bei günstigen Wetterverhältnissen 21 Ballons aufgestiegen. Die Fahrten in Heißluftballons wurden danach in der Region für rund zwei Monate eingestellt.
    VW entwickelt selbstfahrende Autos mit Aurora

    VW entwickelt selbstfahrende Autos mit Aurora

    Hierzu ist die neue Partnerschaft mit Aurora , einem der führenden Unternehmen in diesem Bereich, von weitreichender Bedeutung. Aktuelle Informationen zum Thema Innovation in Baden-Württemberg erhalten Sie in unserem Newsletter Innovationweekly.
    Kerber und Zverev gewinnen Auftakt

    Kerber und Zverev gewinnen Auftakt

    Im zweiten Gruppenspiel am Mittwoch treffen die Deutschen auf das kanadische Gespann Eugenie Bouchard und Vasek Pospisil. Nach den beiden Einzeln gewannen Kerber und Zverev ihr Doppel gegen Mertens und Goffin mit 4:2 und 4:3.
  • Kritische Sicherheitslücke in allen Prozessoren: Update wird Millionen PCs langsamer machen

    Kritische Sicherheitslücke in allen Prozessoren: Update wird Millionen PCs langsamer machen

    Hintergrund ist, dass einige Antivirenprogramme mit dem Patch nicht kompatibel sind und für Systemabstürze sorgen könnten. Darüber hinaus weist Apple darauf hin, Software nur von vertrauenswürdigen Quellen wie dem App Store herunterzuladen.
    Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

    Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

    In einem kommenden iOS-Update will man darüber hinaus den Nutzern einen Einblick in den Zustand ihrer iPhone-Batterie geben. Eigentlich eine vernünftige Entscheidung - so wird wenigstens verhindert, dass sich die Smartphones unerwartet ausschalten.
    Cavusoglu ruft deutsche Touristen zur Rückkehr in die Türkei auf

    Cavusoglu ruft deutsche Touristen zur Rückkehr in die Türkei auf

    Der türkische Außenminister geht dennoch von einer "Normalisierung" der Beziehungen im kommenden Jahr aus. Bis 2016 stellten Deutsche noch die größte Gruppe an Urlaubern, inzwischen liegen Russen deutlich vorne.
  • Massenkarambolage im Arlbergtunnel - 6 Schweizer unter den Verletzten

    Massenkarambolage im Arlbergtunnel - 6 Schweizer unter den Verletzten

    Unter den vier Unfallautos waren zwei mit einem Schweizer Kennzeichen, ein deutsches Auto und eines aus Grossbritannien. Anton am Arlberg aus den teilweise ineinander verkeilten Fahrzeugwracks mit der Bergeschere befreit werden.
    Ehemaliger Bundestagspräsident Jenninger gestorben

    Ehemaliger Bundestagspräsident Jenninger gestorben

    Jenninger hatte dem dem Deutschen Bundestag 21 Jahre lang angehört, davon vier Jahre als sein Präsident. Er trat nach einer missverständlich formulierten Gedenkrede zu den Pogromen vom November 1938 zurück.
    Tödlicher Unfall am U-Bahnhof Weberwiese

    Tödlicher Unfall am U-Bahnhof Weberwiese

    Am Berliner U-Bahnhof Weberwiese im Bezirk Friedrichshain hat sich an Neujahr ein schrecklicher Unfall ereignet. Die näheren Umstände des Unglücks sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.