IG Metall startet Warnstreiks in Bayern

Tarifkonflikt in der Metall und Elektroindustrie spitzt sich zuMehr

Tarifkonflikt in der Metall und Elektroindustrie spitzt sich zuMehr

Frankfurt/Main. Am kommenden Montag startet die IG Metall eine erste große Warnstreikwelle, um in der Metall- und Elektroindustrie höhere Löhne und kürzere Arbeitszeiten durchzusetzen. "Wir haben kein Verständnis für die Warnstreiks", sagte Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer von Gesamtmetall, der "Passauer Neue Presse" (Samstagausgabe).

Die Arbeitgeber hätten der IG Metall bereits im Dezember ein Angebot gemacht, das den Beschäftigten ein Reallohnplus sichere. Ab Dienstag könnte in den Betrieben die Arbeit niedergelegt werden, sagte Volker Strehl von der IG Metall auf Radio Bochum-Nachfrage.

Mit IG Metall-Flaggen ziehen die Demonstranten auf die Straße.

Die Gewerkschaft fordert 6 Prozent mehr Geld und eine Option zur befristeten Absenkung der Arbeitszeit auf 28 Wochenstunden.

Kroate von Juventus Schalke macht Pjaca-Leihe perfekt
Bereits am Mittwochvormittag verkündeten die Königsblauen den Transfer des Nürnberger U21-Nationalspielers Cedric Teuchert. Eng werden könnte es da vor allem für Di Santo, und Marko Pjaca könnte auf der linken Seite der bessere Konoplyanka sein.

"Game of Thrones": Finale lässt bis 2019 auf sich warten
Die Produktion der letzten sechs Episoden hat dem US-Branchenblatt " Hollywood Reporter " zufolge im Oktober begonnen. Das mehrfach ausgezeichnete Fantasy-Drama war im vergangenen Sommer in die siebente Staffel gestartet.

Türkischer Außenminister besucht Gabriel am Samstag
Diese Vorwürfe finden sich weder in der Stellungnahme aus Ankara für das türkische Verfassungsgericht noch in der für den EGMR. Während die Türkei alle ihre Zusagen aus dem Flüchtlingsabkommen mit Brüssel erfüllt habe, sei die Gemeinschaft im Rückstand.

"In der letzten Tarifrunde haben sich leider gerade die Arbeitgeber aus unserer Region als besondere Hardliner erwiesen, welche die erzielten Kompromisse nicht akzeptieren wollten".

Die von der Gewerkschaft vorgeschlagenen Regelungen zur Teilzeitarbeit mit Lohnausgleich werden in einem vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall bestellten Gutachten als rechtswidrig eingestuft. Die Forderungen der IG Metall umzusetzen würde bedeuten, dass die Beschäftigten, die unter diesen Bedingungen in Teilzeit wechselten, pro Stunde mehr verdienten als die Beschäftigten, die sich schon vorher beziehungsweise dauerhaft für Teilzeitmodelle entschieden hätten und auch mehr als diejenigen, die in Vollzeit weiterarbeiteten. "Wir haben aber kein Interesse an einem Rechtsstreit, sondern wollen eine ausgewogene Lösung am Verhandlungstisch", erklärte Zander. "Wir unterschreiben nur Tarifverträge, die mit Recht und Gesetz in Einklang stehen", kündigte Verhandlungsführer Stefan Moschko an.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt.

Recommended News

  • Brandgefahr: HP ruft erneut Notebooks zurück

    Brandgefahr: HP ruft erneut Notebooks zurück

    Bei Notebooks kann ein Akkufehler alleine bedingt durch die Größe des Akkus noch einmal drastischere Auswirkungen haben. Während des Neustarts werde eine Option zum Aktivieren des Akkusicherheitsmodus eingeblendet.
    Ärztekammer-Präsident gegen Alterstests für Flüchtlinge

    Ärztekammer-Präsident gegen Alterstests für Flüchtlinge

    Montgomery nannte die Verfahren, zu denen auch Genitaluntersuchungen gehören, allerdings "mit großen Unsicherheiten belastet". Doch nach den Regeln des Strahlenschutzes sei so eine Altersfeststellung nur im Rahmen eines Strafprozesses zulässig.
    Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

    Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

    In einem kommenden iOS-Update will man darüber hinaus den Nutzern einen Einblick in den Zustand ihrer iPhone-Batterie geben. Eigentlich eine vernünftige Entscheidung - so wird wenigstens verhindert, dass sich die Smartphones unerwartet ausschalten.
  • China begrüßt Treffen zwischen Süd- und Nordkorea

    China begrüßt Treffen zwischen Süd- und Nordkorea

    Der amerikanische Verteidigungsminister James Mattis sprach vor Journalisten von einem Schritt der "Konfliktentschärfung". Der UNO-Sicherheitsrat verschärfte in mehreren Runden die Sanktionen gegen das abgeschottete Land.
    Jessica Alba hat nun auch einen Sohn

    Jessica Alba hat nun auch einen Sohn

    Das Foto zeigt ihren Sohn kurz nach der Geburt friedlich schlafend in einem weißen Strampelanzug. Für Jessica Alba und Cash Warren hätte das Jahr nicht glücklicher beginnen können.
    Tödlicher Unfall am U-Bahnhof Weberwiese

    Tödlicher Unfall am U-Bahnhof Weberwiese

    Am Berliner U-Bahnhof Weberwiese im Bezirk Friedrichshain hat sich an Neujahr ein schrecklicher Unfall ereignet. Die näheren Umstände des Unglücks sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.
  • Trump hält sich für

    Trump hält sich für "stabiles Genie"

    Der Journalist sei ein "totaler Versager", schrieb Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Ich denke, das qualifiziert mich nicht nur als schlau, sondern als Genie. und als sehr stabiles Genie noch dazu".
    Köln tauscht Torwarttrainer: Menger statt Bade

    Köln tauscht Torwarttrainer: Menger statt Bade

    Der "Kicker" hatte über Probleme zwischen Ruthenbeck und Bade, einem engen Vertrauten von Ex-Trainer Peter Stöger (51), berichtet. Bade habe zuvor darum gebeten, von seinen Aufgaben bei den Lizenzspielern entbunden zu werden.
    Kerber und Zverev gewinnen Auftakt

    Kerber und Zverev gewinnen Auftakt

    Im zweiten Gruppenspiel am Mittwoch treffen die Deutschen auf das kanadische Gespann Eugenie Bouchard und Vasek Pospisil. Nach den beiden Einzeln gewannen Kerber und Zverev ihr Doppel gegen Mertens und Goffin mit 4:2 und 4:3.
  • Rassistischer AfD-Kommentar über Noah Becker gelöscht

    Rassistischer AfD-Kommentar über Noah Becker gelöscht

    Allerdings standen die Zeilen mehrere Stunden lang auf Maiers Twitter-Profil online, bevor sie schließlich gelöscht wurden. Auf Nachfrage sagte ein Fraktionssprecher, Pazderski fordere damit zunächst einmal eine öffentliche Entschuldigung Maiers.
    Köln bereitet sich auf Hochwasser vor

    Köln bereitet sich auf Hochwasser vor

    Sie besteht aus Mitarbeitern der Stadtentwässerungsbetriebe, des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik sowie der Berufsfeuerwehr. Am Freitag wurden in einigen, besonders vom Hochwasser bedrohten Stadtteilen, Hochwasserschutzwände errichtet.

    Ein toter und mehrere verletzte Polizisten in Colorado

    Ein Mann hat am Silvestertag in einem Wohnungskomplex bei Denver (US-Staat Colorado) das Feuer auf mehrere Polizisten eröffnet. Mindestens ein Ordnungshüter sei dabei getötet worden, hieß es von offizieller Seite, vier weitere wurden verletzt.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.