"Feuer und Wut": Ex-Trump-Berater Bannon verlässt "Breitbart News"

Steve Bannon Bild AFP

Steve Bannon Bild AFP

Der Stern des rechtsnationalistischen US-Vordenkers Steve Bannon sinkt weiter.

Stephen Bannon, der in Ungnade gefallene ehemalige Chefberater von US-Präsident Trump, verlässt die rechtspopulistische Nachrichtenseite "Breitbart News". Grund dafür sind seine durch das Skandal-Buch "Fire and Fury" bekannt gewordenen Äußerungen über die mangelnden geistigen Fähigkeiten Trumps. Gründe für Bannons Abgang nannte weder das Unternehmen noch Bannon selbst. Nun räumt Bannon auch noch seinen Platz als Herausgeber bei "Breitbart News". Man sei dankbar für das gemeinsam Erreichte. Eine Rückkehr ins Weiße Haus, wo er zeitweies als Chefstratege arbeitete, gilt angesichts der jüngsten Äußerungen als ausgeschlossen. Dieses Treffen bezeichnete Bannon demnach als Landesverrat und "unpatriotisch". Er hatte diesen zwar bereits im August von seinem Posten als Chefstrategen im Weißen Haus entlassen, aber danach weiterhin freundlichen Kontakt zu ihm gepflegt.

VW bleibt weltweit Nummer eins
Wie die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf konzerninterne Prognosen berichtete, waren es deutlich mehr als 10,5 Millionen. Die Kernmarke Volkswagen schaffte ein Absatzplus von 4 Prozent, die Premiumtochter Audi büßte hingegen 0,8 Prozent ein.

Sprint-Star Bolt will beim BVB trainieren
In seiner "Sprint-Pension" will Bolt nicht auf der faulen Haut liegen, er träumt von einer Karriere als Profi-Fußballer. Schließlich spielt sein französischer Kumpel bei ManUnited - und ist deren teuerster Transfer in der Vereinsgeschichte.

Auto-Attacke auf Türsteher Düsseldorfer Polizei identifizert mutmaßlichen Täter
Er steht in Verdacht, mit einem Pkw einen 36-jährigen Sicherheitsmitarbeiter vorsätzlich erfasst und schwer verletzt zu haben. Die Polizei Düsseldorf fahndet mit einem europäischen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags nach Ali Mohand Abderrahman.

Bannon stand seit einigen Tagen verstärkt in der Kritik, weil er sich in dem Buch des Journalisten Michael Wolff vor allem über Trumps ältesten Sohn kritisch äußerte.

Bannon war in der Schlussphase des Wahlkampfs von Trump zu seinem Kampagnenchef ernannt worden. Er galt als ein entscheidender Faktor für den Wahlsieg Trumps im November. Im Sommer 2017 verließ Bannon das Weiße Haus und kehrte zu Breitbart zurück.

Recommended News

  • Gespräche im Haus des Friedens: Nord- und Südkorea reden miteinander

    Gespräche im Haus des Friedens: Nord- und Südkorea reden miteinander

    Etwa 60 000 zunehmend ältere Südkoreaner hoffen nach wie vor, ihre Verwandten aus dem Norden wiederzusehen. Der Konflikt auf der seit 1953 geteilten Halbinsel hatte sich in den vergangenen Monaten zugespitzt.
    HMD Global zeigt neue Version seines Nokia 6

    HMD Global zeigt neue Version seines Nokia 6

    Der Fingerabdrucksensor, der vormals im Home-Button integriert war, wandert daher unter die Hauptkamera auf die Rückseite. Der Bildschirm des neuen Nokia 6 ist weiterhin 5,5 Zoll groß, auch die Auflösung ist mit Full HD identisch zum Vorgänger.
    France Gall:

    France Gall: "Ella elle l'a"-Sängerin mit 70 Jahren gestorben"

    Sie erlag am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris einem Krebsleiden , wie ihre Sprecherin Geneviève Salama mitteilte. Gall habe ihrer Erkrankung in den vergangenen "mit Würde" dir Stirn geboten , verlautete es in der Erklärung weiter.
  • Der Bachelor 2018: Bekommt sie die erste Rose von Daniel Völz?

    Der Bachelor 2018: Bekommt sie die erste Rose von Daniel Völz?

    In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen erreichte " Der Bachelor " durchschnittlich einen Marktanteil von 12,7 Prozent. Daniels Onkel, Benjamin Völz , ist die deutsche Synchronstimme von Keanu Reeves, Charlie Sheen und Matthew Mc Conaughey.
    Attraktive Politiker haben größeren Wahlerfolg - Das sind unsere Schönsten

    Attraktive Politiker haben größeren Wahlerfolg - Das sind unsere Schönsten

    Bei Merkel sind offenbar die enorme Popularität und die ihr zugesprochene Kompetenz wichtiger für die Wahlentscheidung. Den höchsten Attraktivitätswert unter den Direktkandidatinnen erhielt die Dortmunder Linke Celine Erlenhofer (5,33).
    Gerichte müssen vor Abschiebungen Gefahr von Folter prüfen

    Gerichte müssen vor Abschiebungen Gefahr von Folter prüfen

    Das Kammergericht Berlin hatte den in Deutschland geborenen und aufgewachsenen Mann 2015 zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Notfalls müsse die Türkei zusichern, dass die Menschenrechte des Mannes nach einer Abschiebung nicht verletzt würden.
  • Erstmals: Deutsche Transfrau zieht blank für

    Erstmals: Deutsche Transfrau zieht blank für "Playboy"

    Und zugleich ein wunderschöner Beleg dafür, wie wichtig der Kampf für das Recht auf Selbstbestimmung ist". Mit 16 vollzog sie dann auch äußerlich den Schritt zur Frau - ließ eine Geschlechtsanpassung vornehmen.
    Schalke verpflichtet Hoffenheims Torjäger Mark Uth

    Schalke verpflichtet Hoffenheims Torjäger Mark Uth

    Für den FC Schalke ist der Transfer des Stürmers gleichbedeutend mit dem dritten namhaften Einkauf innerhalb der letzten Wochen. Bis dahin wolle er sich aber "mit vollem Einsatz und Leidenschaft" auf die Ziele mit der TSG konzentrieren.
    Spectre-Sicherheitslücke trifft auch Mac und iPhone: Apple kündigt Notfallupdate an

    Spectre-Sicherheitslücke trifft auch Mac und iPhone: Apple kündigt Notfallupdate an

    Apple empfiehlt allen Nutzern, das Update aufzuspielen - es ist auch nicht sehr groß, iOS 11.2.2 umfasst beispielsweise nur 76 MB. Apple hat zudem Safari 11.0.1 für die älteren Betriebssysteme OS X El Capitan 10.11.6 und macOS Sierra 10.12.6 veröffentlicht.
  • Zahlreiche Festnahmen bei Razzien gegen Mafia

    Zahlreiche Festnahmen bei Razzien gegen Mafia

    Den italienischen Carabinieri zufolge wird insgesamt gegen 169 Verdächtige wegen zahlreicher krimineller Aktivitäten ermittelt. Bei einer Razzia in vier Bundesländern ist die Polizei am Dienstagmorgen gegen Mitglieder der italienischen Mafia vorgegangen.
    Akku überhitzt: Apple-Geschäft in Zürich evakuiert

    Akku überhitzt: Apple-Geschäft in Zürich evakuiert

    Sieben Personen mussten medizinisch betreut werden, ins Krankenhaus mussten sie aber nicht. Zürich - Ein überhitzter Handy-Akku hat in Zürich Alarm ausgelöst.
    Täglich 160 Aufrufe von Pornoseiten im britischen Parlament

    Täglich 160 Aufrufe von Pornoseiten im britischen Parlament

    In die Statistik fließen nach Angaben eines Parlamentssprechers aber auch Zugriffsdaten aus dem Gast-Netzwerk des Parlaments ein. Seit den britischen Unterhauswahlen im Juni gab es bis Oktober im Parlamentsnetzwerk 24.000 Versuche, Pornowebseiten aufzurufen.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.