Austausch abgenutzter iPhone-Batterien ab sofort günstiger

iPhone Akku-Tausch: 29 Euro gelten auch für Akkus, die nicht zwingend gewechselt werden müssen

iPhone Akku-Tausch: 29 Euro gelten auch für Akkus, die nicht zwingend gewechselt werden müssen

Es können auch diejenigen unter euch eine Rückerstattung der Differenz bei Apple beantragen, wenn der Akku im iPhone 6 oder neuer schon bereits vor dem Start des neuen Austauschprogramms zum noch vollen Preis gewechselt wurde.

Cupertino Apple reagiert auf die Drosselung von iPhones mit günstigeren Ersatz-Akkus. Alternativ kann der Akku-Tausch auch in einem Apple Store vorgenommen werden.

Zwei Tote und mehrere Schwerverletzte durch Böller
Ein 15-Jähriger hat sich in der Silvesternacht beim Entzünden eines Silvesterböllers schwere Verletzungen an der Hand zugezogen. Im Vorfeld des Silvesterabends hatten Polizei und Feuerwehr immer wieder vor dem Umgang mit Böllern gewarnt.

Heimlicher Handel mit Nordkorea: Südkorea beschlagnahmt Schiff
Im Oktober seien von dem Schiff schätzungsweise 600 Tonnen Mineralölerzeugnisse auf ein Schiff aus Nordkorea umgeladen worden. In chinesischen Schiffe sei kein Öl für das Nachbarland transportiert worden, erklärte das Aussenministerium am Freitag.

Niki wird für über 36 Millionen Euro verkauft
Interesse an der Übernahme hatte auch der Gründer von Niki , der ehemalige österreichische Rennfahrer Niki Lauda, angemeldet. Was das fliegende Personal betrifft, würden die Standorte weiterhin in Deutschland sein, auch in Österreich.

Laut iGeneration hat Apple den 14. Dezember 2017 als Stichtag für diese Erstattungen ausgewählt. Gegenüber TechCrunch teilte Apple mit, man sei davon ausgegangen, mehr Zeit für die Vorbereitungen zu benötigen, sei nun aber so weit, auch wenn Akkus für bestimmte iPhone-Modelle zunächst nur in begrenztem Umfang zur Verfügung stehen könnten. Eigentlich eine vernünftige Entscheidung - so wird wenigstens verhindert, dass sich die Smartphones unerwartet ausschalten. In einem offenen Brief hatte sich das Unternehmen für die mangelhafte Kommunikation entschuldigt und ein günstigeres Austauschprogramm für die betroffenen Geräte angekündigt, welches ab sofort gültig ist. Statt wie zuvor außerhalb der Garantie 89 Euro zu verlangen, ist der Wechsel auf einen neuen Energiespender jetzt schon für 29 Euro möglich.

Das Tausch-Programm gelte für alle iPhone 6 oder höher, unabhängig von irgendwelchen Testergebnissen. In einem kommenden iOS-Update will man darüber hinaus den Nutzern einen Einblick in den Zustand ihrer iPhone-Batterie geben.

Recommended News

  • Südkorea bereit zu Gesprächen mit Nordkorea

    Südkorea bereit zu Gesprächen mit Nordkorea

    Seoul will die Offerte annehmen - und schlägt nun seinerseits einen konkreten Termin für ein Treffen vor, noch vor den Spielen. Es wäre das ersten Treffen der Regierungen beider Länder seit mehr als zwei Jahren, sagte eine Sprecherin des Ministeriums.
    Mindestens 17 Tote bei Anschlag in Afghanistan - Bombe auf Motorrad

    Mindestens 17 Tote bei Anschlag in Afghanistan - Bombe auf Motorrad

    Der Anschlag galt den Gläubigen, die zum Begräbnis Wali Guls gekommen waren, eines ehemaligen Gouverneurs der Distriktverwaltung. Das afghanische und das US-amerikanische Militär bombardieren die Extremisten dort regelmäßig.
    Ronaldo möchte sich als Schauspieler versuchen

    Ronaldo möchte sich als Schauspieler versuchen

    Fest steht, dass er auch künftig auf seine engen Vertrauten zählen wird: "Ich habe ein sehr gutes Team um mich herum, das mir hilft, interessante Projekte aufzubauen".
  • Tödlicher Unfall am U-Bahnhof Weberwiese

    Am Berliner U-Bahnhof Weberwiese im Bezirk Friedrichshain hat sich an Neujahr ein schrecklicher Unfall ereignet. Die näheren Umstände des Unglücks sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.
    Mehrere Häftlinge in Berlin ausgebrochen

    Mehrere Häftlinge in Berlin ausgebrochen

    Die Männer hätten am Morgen zunächst ihren Dienst in einer auf dem Gelände der Haftanstalt gelegenen Werkstatt angetreten. Alarm in der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee: Am Donnerstag sind vier Inhaftierte aus der JVA entflohen.
    Parlament in Rom wird am Donnerstag wohl aufgelöst

    Parlament in Rom wird am Donnerstag wohl aufgelöst

    Zugleich werde er als Mitglied der Demokratischen Partei (PD) seinen Beitrag im Wahlkampf leisten, betonte Gentiloni. So will Kulturminister Dario Franceschini in seiner Heimatstadt Ferrara um einen Parlamentssitz rittern.
  • Mia und Finn sind beliebteste Vornamen

    Mia und Finn sind beliebteste Vornamen

    Bei den Mädchen sind es Hannah/Hanna, Mia, Sophia/Sofia, Lina, Lotta, Clara/Klara, Lea/Leah, Luisa/Louisa und Mila. Düsseldorf. "Mia" und "Ben" sind 2017 die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Nordrhein-Westfalen gewesen.
    Goretzka soll sich für Wechsel zum FC Bayern entschieden haben

    Goretzka soll sich für Wechsel zum FC Bayern entschieden haben

    Und zweites wird er für den 22-Jährigen wegen des auslaufenden Vertrags noch nicht mal eine Ablösesumme geben. Barca bekam dann signalisiert, dass sich der Confed-Cup-Sieger mit Bayern bereits einig sei.
    Massive Störung bei WhatsApp

    Massive Störung bei WhatsApp

    In Europa seien vor allem Deutschland, die Niederlande, Großbritannien, Italien und Spanien betroffen gewesen. Selbst die Web-Version (web. whatsapp ) konnte zeitweise nicht einmal geladen werden.
  • Köln tauscht Torwarttrainer: Menger statt Bade

    Köln tauscht Torwarttrainer: Menger statt Bade

    Der "Kicker" hatte über Probleme zwischen Ruthenbeck und Bade, einem engen Vertrauten von Ex-Trainer Peter Stöger (51), berichtet. Bade habe zuvor darum gebeten, von seinen Aufgaben bei den Lizenzspielern entbunden zu werden.
    Vom Zug erfasst! 18-Jähriger liegt tot am Bahngleis

    Vom Zug erfasst! 18-Jähriger liegt tot am Bahngleis

    Grund war ein Notarzteinsatz am Gleis bei Essingen, nach Auskunft der Polizei wurde jemand vom Zug erfasst und tödlich verletzt. Neue Erkenntnisse gibt es auch zur Todesfallermittlung zu dem Bahnunfall am Donnerstag in Aalen, im Bereich der Fackelbrücke.
    Zahl der Asylanträge in EU sinkt um Hälfte - Eurostat

    Zahl der Asylanträge in EU sinkt um Hälfte - Eurostat

    Von Januar bis September hätten die Mitgliedsstaaten insgesamt etwas weniger als 480 tausend erstmalige Asylanträge registriert. Rund 50 % weniger Asylbewerber als im Vorjahr sind im ersten Halbjahr 2017 in der EU registriert worden.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.