Aubameyang-Wechsel nach China? Das sagt Watzke zu den Gerüchten

Transfer-Börse China irre! Auba-Deal verkündet – 40 Mio. für Rom-Star?

Transfer-Börse China irre! Auba-Deal verkündet – 40 Mio. für Rom-Star?

Marbella - Same procedure as every year: Dieser Satz dürfte nicht nur den Liebhabern von "Dinner for one" an Silvester ein Begriff sein, sondern auch den Fans von Borussia Dortmund mit Blick auf die immer wiederkehrenden Gerüchte um einen Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang. Angebliche Ablöse: 72 Millionen Euro.

Demnach soll der Deal im Sommer über die Bühne gehen. Doch der Wechsel könnte Guangzhou finanziell überfordern.

Das Gehalt für den Gabuner soll bei 20 bis 30 Millionen Euro netto liegen.

IG Metall startet Warnstreiks in Bayern
Die Arbeitgeber hätten der IG Metall bereits im Dezember ein Angebot gemacht, das den Beschäftigten ein Reallohnplus sichere. Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt.

Beatrix von Storch: Twitter sperrt "Titanic"-Account wegen Satire-Tweet"
Justizminister Heiko Maas (SPD) hatte das Gesetz als eine "Grundsatzentscheidung für das digitale Zeitalter" bezeichnet. Auch Silvester 2016 habe man Neujahrsgrüße unter anderem auf Arabisch übermittelt, sagte eine Sprecherin.

Türkischer Außenminister besucht Gabriel am Samstag
Diese Vorwürfe finden sich weder in der Stellungnahme aus Ankara für das türkische Verfassungsgericht noch in der für den EGMR. Während die Türkei alle ihre Zusagen aus dem Flüchtlingsabkommen mit Brüssel erfüllt habe, sei die Gemeinschaft im Rückstand.

Besonders pikant: Aubameyang soll Ex-Bullen-Coach Roger Schmidt - aktuell Trainer bei Beijing Guoan - persönlich den Wechsel zu Guangzhou verraten haben. Beijing Guoan hatte 60 Millionen Euro für den noch bis 2021 an Dortmund gebundenen Aubameyang geboten. "Die Spekulationen um Aubameyang werden so lange nicht abreißen, wie er bei uns spielen wird".

Von den Vollzugsmeldungen gibt sich BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke unbeeindruckt. Auch eine Ad-hoc-Meldung hat der Klub bislang nicht veröffentlicht, wozu er laut Börsenrecht verpflichtet wäre - falls tatsächlich eine Einigung über einen Transfer erzielt worden wäre. "Wir haben es uns abgewöhnt, das zu kommentieren". Das ist nicht passiert.

Recommended News

  • France Gall:

    France Gall: "Ella elle l'a"-Sängerin mit 70 Jahren gestorben"

    Sie erlag am Sonntag im Alter von 70 Jahren in Paris einem Krebsleiden , wie ihre Sprecherin Geneviève Salama mitteilte. Gall habe ihrer Erkrankung in den vergangenen "mit Würde" dir Stirn geboten , verlautete es in der Erklärung weiter.
    Trump hält sich für

    Trump hält sich für "stabiles Genie"

    Der Journalist sei ein "totaler Versager", schrieb Trump am Freitagabend (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Ich denke, das qualifiziert mich nicht nur als schlau, sondern als Genie. und als sehr stabiles Genie noch dazu".
    Rassistischer AfD-Kommentar über Noah Becker gelöscht

    Rassistischer AfD-Kommentar über Noah Becker gelöscht

    Allerdings standen die Zeilen mehrere Stunden lang auf Maiers Twitter-Profil online, bevor sie schließlich gelöscht wurden. Auf Nachfrage sagte ein Fraktionssprecher, Pazderski fordere damit zunächst einmal eine öffentliche Entschuldigung Maiers.
  • Einschalten?! Das bietet der Abschieds-

    Einschalten?! Das bietet der Abschieds-"Tatort" für "Kopper"

    Deshalb sei es gut, dass die gemeinsame Entscheidung für das Aus gefallen sei, "denn das tut einfach weh". Seine Liebe zu Italien habe unter dem Aus für den Halbitaliener Kopper nicht gelitten, betonte Hoppe.
    Nintendo Switch schnappt sich weiteren Verkaufsrekord

    Nintendo Switch schnappt sich weiteren Verkaufsrekord

    Das bestätigte Firmenchef Erez Goren in einem Interview mit Dualshockers , ohne dabei freilich konkret zu werden. Nintendo of America hat heute bekannt gegeben, dass die Switch die am schnellsten verkaufte Konsole der USA ist.
    VW entwickelt selbstfahrende Autos mit Aurora

    VW entwickelt selbstfahrende Autos mit Aurora

    Hierzu ist die neue Partnerschaft mit Aurora , einem der führenden Unternehmen in diesem Bereich, von weitreichender Bedeutung. Aktuelle Informationen zum Thema Innovation in Baden-Württemberg erhalten Sie in unserem Newsletter Innovationweekly.
  • HMD Global zeigt neue Version seines Nokia 6

    HMD Global zeigt neue Version seines Nokia 6

    Der Fingerabdrucksensor, der vormals im Home-Button integriert war, wandert daher unter die Hauptkamera auf die Rückseite. Der Bildschirm des neuen Nokia 6 ist weiterhin 5,5 Zoll groß, auch die Auflösung ist mit Full HD identisch zum Vorgänger.
    Kerber und Zverev unterliegen im Finale

    Kerber und Zverev unterliegen im Finale

    Die ehemalige Weltranglistenerste präsentierte sich dabei genau wie in den vergangenen Tagen in guter Form. Zuvor hatte Angelique Kerber mit 6:1, 6:2 gegen Daria Gavrilova für die deutsche Führung gesorgt.
    Kreditkarten von Aldi-Süd-Kunden mehrfach belastet

    Kreditkarten von Aldi-Süd-Kunden mehrfach belastet

    Was Betroffene jetzt wissen sollten. "In der Folge wurden zahlreiche Kreditkartenzahlungen mehrfach belastet", so Aldi Süd weiter. Wie viele Kunden tatsächlich von der Buchungspanne betroffen sind, konnte der Konzern am Donnerstag noch nicht sagen.
  • Hochwasser am Rhein steigt weiter

    Hochwasser am Rhein steigt weiter

    Die Wasserstände von Main, Iller und Donau in Bayern fallen bereits, wie der dortige Hochwassernotdienst meldet. Zum Schutz seiner Innenstadt rüstet Düsseldorf im Kampf gegen das steigende Rhein-Hochwasser weiter auf.
    Stockholm: Ein Toter nach Explosion vor U-Bahn-Station

    Stockholm: Ein Toter nach Explosion vor U-Bahn-Station

    Schwedische Medien wie das "Svenska Dagbladet" berichten, dass die Explosion durch eine Handgranate ausgelöst worden sein könnte. Bei einer Explosion ausserhalb eines U-Bahnhofes in einem Stockholmer Vorort sind am Sonntag zwei Menschen verletzt worden.
    Tory will Obdachlose vor Harrys Hochzeit verbannen

    Tory will Obdachlose vor Harrys Hochzeit verbannen

    Obdachlose zu kriminalisieren sei nicht die Antwort, sagte der Gründer der Obdachlosenzeitschrift "The Big Issue", John Bird. Die Äußerungen von Dudley seien "abscheulich" sagte Murphy James vom Windsor Homeless Project, dem " Guardian " zufolge.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.