Unabhängigkeitsbefürworter liegen bei Katalonien-Wahl vorn

Unabhängigkeitsbefürworter liegen bei Katalonien-Wahl vorn

Unabhängigkeitsbefürworter liegen bei Katalonien-Wahl vorn

Beobachter rechneten mit einer Beteiligung von mehr als 80 Prozent.

Die absolute Mehrheit wurde demnach wie erwartet von allen Parteien deutlich verpasst. Es werden schwierige Koalitions-Verhandlungen erwartet, da es auch innerhalb der beiden Lager - der Separatisten und der sogenannten "verfassungstreuen" Parteien - zum Teil große Meinungsverschiedenheiten gibt.

Schon vor Öffnung der 2680 Wahllokale hatten sich am Morgen vielerorts lange Schlangen gebildet.

Köln: Veh kommentiert Terodde-Gerüchte
In der vergangenen Saison hatte der Stürmer mit 25 Treffern maßgeblich zur Rückkehr der Stuttgarter in die Bundesliga beigetragen. Beim FC habe ich meine ersten Schritte im Profi-Fussball gemacht und kenne das besondere Gefühl, im Stadion zu spielen.

Richtungsstreit bei der SPD: Klingbeil ist gegen Kurskorrektur
Die SPD hatte im September mit 20,5 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl eingefahren. Dort hatte US-Präsident Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl große Erfolge gefeiert.

Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg wohl durch Polenböller
Die Polizei dementierte, dass es sich um einen Sprengsatz gehandelt habe und spricht von einem "pyrotechnischen Gegenstand". Die Polizei startete eine Großfahndung nach dem flüchtigen Täter, zahlreiche Einsatzkräfte sind im Einsatz.

Bis 18.00 Uhr hatten trotz des Werktages bereits 68,3 Prozent der 5,5 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben, erklärte ein Regierungssprecher. Das seien über fünf Prozentpunkte mehr als bei der Parlamentswahl im Herbst 2015, hieß es. Podemos gilt als möglicher Köngsmacher, die Partei könnte sich auf die Seite der Befürworter oder der Gegner der Unabhängigkeit Kataloniens schlagen. Ende Oktober rief das Parlament in Barcelona dann die Unabhängigkeit und die "Katalanische Republik" aus.

Beobachter gehen bei der Neuwahl des Regionalparlaments von einer Rekordwahlbeteiligung aus. "Heute werden wir erneut unsere Stärke als unbeugsames Volk demonstrieren", schrieb er im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die CUP wird von weiten Teilen als treibende Kraft für die kompromisslose Gangart der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung gesehen, die sich stets gegen das Klein-Beigeben gegenüber Madrid gestellt hatten. Puigdemont hatte sich Ende Oktober unmittelbar nach seiner Absetzung durch die Madrider Zentralregierung in die belgische Hauptstadt abgesetzt, um einer Festnahme zu entkommen. Puigdemonts separatistische Allianz JuntsxCat (Gemeinsam für Katalonien) lag bei den vorläufigen Zahlen mit 34 Sitzen vorerst an zweiter Stelle. Bei einem Wahlsieg wollte er aber zurück in die Heimat: "Ich werde das Risiko einer Verhaftung eingehen, um als Präsident eingesetzt zu werden", hatte er erklärt. Der katalanische Ex-Vizepräsident Oriol Junqueras sitzt in Spanien hinter Gittern, tritt aber als Spitzenkandidat der Republikanischen Linkspartei ("Esquerra Republicana de Catalunya", ERC) an, die in den letzten Umfragen vor der liberalen Bürgerpartei Ciudadanos (Ciutadans) mit ihrer Spitzenkandidatin Ines Arrimadas lag, die gegen die Unabhängigkeit eintritt.

Inès Arrimadas sagt am Donnerstag nach der Stimmabgabe: "Diese Wahl ist wichtig für unser Zusammenleben, wichtig für die Versöhnung aller Katalanen, ich hoffe, dass wir massiv Stimmen erhalten". Die 36-Jährige plädiert für den Verbleib Kataloniens in Spanien.

Recommended News

  • Umstrittener Doppelpass-Vorstoß Österreichs bereitet Italien Sorgen

    Umstrittener Doppelpass-Vorstoß Österreichs bereitet Italien Sorgen

    Mit der Führung der Gespräche mit den schwarz-blauen Koalitionären wurde SVP-Chef und Landesrat Philipp Achammer beauftragt. Benedetto Della Vedoca, Politiker in Italiens Außenministerium, nannte den Vorstoß "ethno-nationalistisch".
    Jetzt schon! Die kleine Prinzessin Charlotte kommt in den Kindergarten

    Jetzt schon! Die kleine Prinzessin Charlotte kommt in den Kindergarten

    Mit dieser Farbwahl haben die Royals "Serenity", die Pantone Trendfarbe des Jahres 2016 erneut aufgegriffen. Nur ein Detail fehlt: Von der dritten Schwangerschaft der Herzogin ist auf dem Foto noch nichts zu erahnen.
    US-Behörde kippt die Netzneutralität

    US-Behörde kippt die Netzneutralität

    In den meisten Regionen sind für die Kunden Breitbandinternetzugänge jeweils nur von einem dieser beiden Anbieter verfügbar. Bürger konnten sich mit Kommentaren einbringen und Gründe für oder gegen die Abschaffung der Regeln nennen.
  • Trump droht vor UNO-Vollversammlung mit Entzug von Finanzhilfen

    Trump droht vor UNO-Vollversammlung mit Entzug von Finanzhilfen

    Der US-Präsident warf den Unterstützern der Resolution vor, sich gegenüber den Vereinigten Staaten undankbar zu verhalten. Man werde jede Menge Geld sparen. "Lasst sie gegen uns stimmen", so der Präsident. "Die Welt hat sich geändert.

    Größter Airport der Welt Flugchaos nach Stromausfall in Atlanta

    Denn alle Restaurants und Imbissstuben, die wartende Passagiere verköstigen, mussten den Betrieb einstellen. Von den mehr als 1100 Flügen, die gestrichen werden mussten, waren mehr als 30 000 Passagiere betroffen.
    UNO-Sicherheitsrat stimmt über Jerusalem-Resolution ab

    UNO-Sicherheitsrat stimmt über Jerusalem-Resolution ab

    Die EU hatte am Donnerstag am Gipfel in Brüssel bekräftigt, ihre Haltung zum Status der Stadt bleibe "unverändert". Eine Abstimmung über den Entwurf könnte nach Angaben von UNO-Diplomaten in New York frühestens morgen erfolgen.
  • US-Repräsentantenhaus billigt Trumps Steuerreform

    Allerdings profitieren die Reichen entgegen der Erklärungen Trumps deutlich stärker als die Ärmeren und die Mittelschicht. Zudem dürfte der Schuldenberg der USA nach Einschätzung von Experten um etwa 1,5 Billionen Dollar anschwellen.
    Ist Danny Ocean in

    Ist Danny Ocean in "Ocean's 8" etwa tot?

    Gerade hat sie ihre letzte Strafe abgesessen und ist wieder auf freiem Fuß, schon plant sie den nächsten raffinierten Coup. Wie sie sich dabei anstellt und wer sonst noch zu ihrem Team gehört, seht ihr im ersten Trailer zum Kinofilm.
    Ryanair: Weitere Piloten sagen Streik ab

    Ryanair: Weitere Piloten sagen Streik ab

    Mit der deutschen Vereinigung Cockpit plant Ryanair am Mittwoch Gespräche über die Anerkennung der Pilotengewerkschaft. Das Unternehmen sei allerdings nicht bereit, die Verhandlungen auf das Kabinenpersonal auszuweiten.
  • Stefan Ruthenbeck bleibt auch in der Rückrunde Cheftrainer des 1. FC Köln

    Stefan Ruthenbeck bleibt auch in der Rückrunde Cheftrainer des 1. FC Köln

    Stefan Ruthenbeck wird beim deutschen Fußball-Bundesligisten 1. Nun wurde sein Vertrag bis zum Saisonende verlängert. FC Köln von der Interimslösung zum Cheftrainer.

    Debüt-Trailer zum Open-World Spiel erschienen

    Bandai Namco Entertainment hat auf der japanischen Jump Festa 2018 den ersten Trailer zu " One Piece: World Seeker " gezeigt. Dabei versprechen die Entwickler einzigartige Abenteuer, die ausschließlich in der Virtuellen Realität möglich sein sollen.

    Vonovia greift wieder an - Buwog im Visier

    Der Bochumer DAX-Konzern ist Herr über 355.000 Wohnungen, der Wiener ATX-Konzern über rund 49.000 Wohnungen. Beide Unternehmen sind in Deutschland und Österreich aktiv, als Bestandshalter wie auch als Entwickler.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.