Stellungnahme der Türkei zu Yücel

Deniz Yücel

Deniz Yücel

Die Türkei hat laut einem Medienbericht die Festnahme des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel in einer Stellungnahme gegenüber dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit "Terrorpropaganda" begründet". Damit habe er Hass verbreitet und die Konflikte zwischen Türken und Kurden angeheizt.

Verletzte bei Feuer im Ruhrgebiet - Ermittlungen wegen Mordversuchs
Die Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen übernommen, es muss von einer vorsätzlichen schweren Brandstiftung ausgegangen werden. Darüber hinaus, so die Polizei weiter, liege der Verdacht nahe, dass es im Inneren des Gebäudes ein zweites Feuer gab.

WhatsApp: Nutzer melden massive Störungen - und scherzen dann auf Twitter
Unser PDF-Ratgeber zeigt Ihnen die fünf größten Sicherheitsrisiken im Netz und wie Sie sich vor Angriffen schützen. Auf Twitter sammelten sich in kürzerster Zeit Zehntausende Tweets unter den Hastags #WhatsApp und #WhatsAppDown .

Schwere Root-Lücke in macOS High Sierra: Admin-Rechte für alle?
Der Trick soll auf allen Rechnern funktionieren, die die jüngste Version des Betriebssystems High Sierra installiert haben. Dazu tippt man zunächst in Spotlight (der Apple-Suche) "Verzeichnisdienste" ein und startet das Dienstprogramm.

In seiner Beschwerde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte beklagt Yücel unter anderem, dass er seit Februar 2017 ohne Anklageschrift in Untersuchungshaft sitzt. Er wirft der türkischen Regierung vor, gegen sein Recht auf Freiheit und freie Meinungsäußerung zu verstoßen. Seine Festnahme belastet die deutsch-türkischen Beziehungen und die Bundesregierung dringt bisher vergeblich auf seine Freilassung. Der deutsch-türkische Journalist sei wegen Verbreitung terroristischer Propaganda und Unterstützung von Terrororganisationen in Untersuchungshaft genommen worden, hieß es.

Recommended News

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.