Steinmetz von 500 Kilo Grabstein erschlagen

Beim Hühnerfüttern in Bayern Steinmetz von Grabstein erschlagen

Beim Hühnerfüttern in Bayern Steinmetz von Grabstein erschlagen

Ainring - Ein Steinmetz und Künstler (40) ist am zweiten Weihnachtsfeiertag von einem seiner Grabsteine erschlagen worden. Der 40-Jährige hatte im oberbayerischen Ainring rund 50 Grabsteine aufrecht auf Paletten auf seinem abschüssigen Anwesen gelagert, sagte die Polizei.

US-Sanktionen gegen Nordkoreanische Raktenbauer
US-Diplomaten hatten zwar erklärt, sie suchten nach einer diplomatischen Lösung im Streit über die nukleare Aufrüstung Nordkoreas. WashingtonDie US-Regierung hat Sanktionen gegen zwei Nordkoreaner verhängt, die am Raketenprogramm des Regimes beteiligt sind.

Zwei Drittel der Züge auf neuer ICE-Strecke unpünktlich
Mit dem Bau hatte die Bahn vor zehn Jahren begonnen, er kostete zehn Milliarden Euro. Dies habe sich insbesondere während der Festtage gezeigt, erklärte die Bahn weiter.

SpaceX-Rakete löst Ufo-Alarm aus
Auch wenn es sich nur um eine Rakete handelt, ist der Fall interessant - denn in den USA entsteht ein Raumfahrt-Privatsektor. Mit einer wiederverwendeten Rakete hat das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX zehn Kommunikationssatelliten ins All gebracht.

Eine Nachbarin entdeckte den Verunglückten nach einiger Zeit. Er konnte dem Mann jedoch nicht mehr helfen. "Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es keine", hieß es weiter. Am Einsatz waren auch der Traunsteiner Rettungshubschrauber Christoph 14 und die Feuerwehr beteiligt.

Recommended News

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.