Spionageabwehr: Edward Snowdens "Haven"-App startet Beta-Phase"

Smartphone

Smartphone

Dass sich die Sensoren von Smartphones für sehr viel mehr Dinge verwenden lassen als der eigentlich vorgesehene Zweck, hat Google schon vor einigen Jahren mit dem Project Tango gezeigt, und das beweisen auch die endlosen Babyfon- und Überwachungskamera-Apps im Play Store. Natürlich nicht komplett alleine, doch er scheint federführend zu sein und ist der Kopf der Bande. Die App fungiert laut Beschreibung als Alarmanlage und soll vor allem auf einem ausgemusterten Smartphone zum Einsatz kommen. Eine neue App macht das ganz einfach möglich.

Snowden stellt sich die Anwendung der App folgendermaßen vor: Haven wird auf einem billigen zusätzlichen Android Smartphone installiert, welches man dann an einem zu überwachenden Ort zurücklegt. Man kann sich die Daten allerdings auch über TOR schicken lassen, denn dann lassen sich die Nachrichten nicht zurück verfolgen. Haven kann aber auch als Alarmsystem Zuhause genutzt werden. Hintergrund der Idee ist, dass die App investigative Journalisten, Menschenrechtsverteidigern und Menschen in Gefahr hilft. Ob das in diesen Fällen so gut funktioniert sei mal dahin gestellt, aber einer der Entwickler hinter dieser App hat wohl wie nur wenige andere Menschen Erfahrungen mit einem solchen Fall.

Soldat der US-Luftwaffe bei der Arbeit
Force Master Sgt. Ben Bloker Wer und wie gegen Russland spioniert

Ein sicherer Hafen: Edward Snowden und die Freedom of Press Foundation launchen eine Beta-Version ihrer App Haven, mit der Spionageversuche in persönlichen Räumen erkannt werden sollen. Die App ist Open Source und der Quellcode kann von jedem frei eingesehen werden.

Behörden in Vietnam warnen vor Tropensturm
Erst vergangene Woche waren auf den Philippinen 54 Menschen ums Leben gekommen, als der Sturm "Kai-Tek" über die Inselgruppe zog. Insgesamt sei man darauf vorbereitet, rund eine Million Bürger zu evakuieren, erklärte das nationale Krisenzentrum.

SpaceX-Rakete löst Ufo-Alarm aus
Auch wenn es sich nur um eine Rakete handelt, ist der Fall interessant - denn in den USA entsteht ein Raumfahrt-Privatsektor. Mit einer wiederverwendeten Rakete hat das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX zehn Kommunikationssatelliten ins All gebracht.

10.000e Tonnen Fels: Dorf in Österreich von der Außenwelt abgeschnitten
Pläne, die Menschen über einen Forstweg aus dem Tal zu holen, wurden ausgesetzt. Sie blieben - wie auch andere Bewohner des Tals - unverletzt.

Recommended News

  • Schrecksekunde an Heiligabend Autofahrer rast in SPD-Zentrale - kein politisches Motiv

    Schrecksekunde an Heiligabend Autofahrer rast in SPD-Zentrale - kein politisches Motiv

    Der SPD-Bundesvorsitzende Martin Schulz hatte sich erleichtert gezeigt, dass "keine KollegInnen "zu Schaden gekommen seien". Eine Polizei-Sprecherin teilte mit, ihm werde unter anderem versuchte schwere Brandstiftung vorgeworfen.
    24-Jähriger wurde von zwei S-Bahnen überfahren

    24-Jähriger wurde von zwei S-Bahnen überfahren

    Dann kam es zum schrecklichen Unfall: Den Ermittlungen zufolge überrollten gleich zwei einfahrende S-Bahnen den jungen Mann. Danach wurde er laut Bundespolizei von gleich zwei S-Bahnen in Richtung Flughafen überrollt.

    USA planen Waffenlieferung an Ukraine

    In der umkämpften Ostukraine soll über die Weihnachts- und Silvesterfeiertage eine Waffenruhe gelten. Die Regierung von Trumps Vorgänger Barack Obama hatte diesen Schritt erwogen, es aber nicht getan.
  • Vatikan: Halbnackte Femen-Aktivistin versucht Jesus-Figur zu stehlen

    Vatikan: Halbnackte Femen-Aktivistin versucht Jesus-Figur zu stehlen

    Mehrere Polizisten rangen sie nieder, nahmen ihr das Jesuskind wieder ab und verhüllten die Barbusige mit einem schwarzen Mantel. Der Vorfall ereignete sich demnach am Montag.
    Nato besorgt: Russische U-Boote bedrohen Datenkabel im Atlantik

    Nato besorgt: Russische U-Boote bedrohen Datenkabel im Atlantik

    Russland habe massiv in seine Marine investiert, sagte Stoltenberg gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeit" weiter. Die russischen Aktivitäten in diesem Bereich seien jetzt auf dem höchsten Niveau seit dem Kalten Krieg , so Stoltenberg.
    Guatemala kündigt Botschaftsverlegung nach Jerusalem an

    Guatemala kündigt Botschaftsverlegung nach Jerusalem an

    Während der jüdische Staat den Schritt als lange überfällig begrüßte, stieß er in der restlichen Welt mehrheitlich auf Ablehnung. Zu den Staaten, die gegen die Entschließung votierten, gehörten Guatemala und das Nachbarland Honduras .
  • Russische Wahlen: Nawalny darf nicht antreten

    Russische Wahlen: Nawalny darf nicht antreten

    Präsident Putin hatte Anfang 2013 ein Gesetz in der Duma eingebracht, das Vorbestraften verbietet, bei Wahlen zu kandidieren. So hatten auch am Sonntag mehrere tausend Menschen in 20 russischen Städten für seine Nominierung gestimmt.
    Bühne der Deutschen Oper unter Wasser gesetzt

    Bühne der Deutschen Oper unter Wasser gesetzt

    Am Montagnachmittag gab es noch Beeinträchtigungen an der Beleuchtungstechnik sowie der Kommunikations- und der Datentechnik. Wegen des Wasserschadens entfallen am Montag zunächst zwei Weihnachtsvorstellungen des "Nussknackers".
    Baden-Württemberg Schreckliche Gewalttat: Mann tötet offenbar Baby seiner Freundin

    Baden-Württemberg Schreckliche Gewalttat: Mann tötet offenbar Baby seiner Freundin

    Die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen erwirkte die Obduktion des Kindes und zog Rechtsmediziner zu den Ermittlungen hinzu. Zur Zeit befindet sich der 36-Jährige im Gewahrsam bei der Kriminalpolizei Waldshut-Tiengen.
  • Papst schaltet sich in Weihnachtsbotschaft in Jerusalem-Krise ein

    Papst schaltet sich in Weihnachtsbotschaft in Jerusalem-Krise ein

    Im Beisein von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ging auch Pizzaballa auf den Jerusalem-Konflikt ein. Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, Verfolgte und Vertriebene mit offenen Armen aufzunehmen.
    Oberbergischer Kreis Frau (39) im Streit getötet - Bekannter festgenommen

    Oberbergischer Kreis Frau (39) im Streit getötet - Bekannter festgenommen

    Den Polizeiangaben zufolge hatte es in der Nacht offenbar Streit zwischen der 39-Jährigen und ihrem Bekannten gegeben. Weihnachtsdrama am Montagmorgen: Eine 39 Jahre alte Frau ist in Reichshof (Oberbergischer Kreis) getötet worden.

    Gruppe schlägt auf schlafenden Mann ein

    Am Berliner Alexanderplatz hat eine Gruppe junger Männer einen schlafenden 28-jährigen Somalier angegriffen und am Kopf verletzt. Drei Mitarbeiter der BVG eilten dem Angegriffenen zu Hilfe, hielten einen Jugendlichen (17) bis zum Eintreffen der Polizei fest.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.