Ryanair-Piloten streiken am Freitag

Ryanair Piloten streiken noch vor Weihnachten

Ryanair Piloten streiken noch vor Weihnachten

Am Freitagmorgen wird es bei Ryanair zu Streiks kommen.

Passagiere der irischen Fluggesellschaft Ryanair in Deutschland müssen sich am Freitag auf Streiks der Piloten einrichten. Die Zahl der betroffenen Flüge ist noch nicht bekannt. Am Bremer Airport wäre morgens um 6.30 Uhr der Flug nach Ovda im Süden Israels betroffen.

Der Ausstand ist, wenn er nicht noch in letzter Minute abgesagt wird, der erste Pilotenstreik bei Ryanair überhaupt. An den Weihnachtstagen soll aber nicht gestreikt werden. Zuvor waren nach Darstellung von Cockpit erste Sondierungsgespräche mit dem Unternehmen in Dublin gar nicht erst zustande gekommen. Die Fluglinie habe zwei der fünf am Verhandlungstisch anwesenden Kommissionsmitglieder abgelehnt. Die Verhandlungen seien damit gescheitert.

Trumps Steuerreform auf der Zielgeraden
Kein Zufall: Politisch gesehen handelt es sich um Hochburgen der Demokraten, in denen die Republikaner nichts zu bestellen haben. Trump dankte dem Kongress und sprach von einem "historischen Sieg für amerikanische Familien, Arbeiter und Unternehmen".

Vier neue Minister: Regierungschef stellt sein Kabinett vor
Pabst forderte den neuen Kultusminister Christian Piwarz (CDU) auf, die Vorhaben seines Vorgängers zügig umzusetzen. Die größte Überraschung ist eine Abberufung.

Größter Airport der Welt Flugchaos nach Stromausfall in Atlanta
Denn alle Restaurants und Imbissstuben, die wartende Passagiere verköstigen, mussten den Betrieb einstellen. Von den mehr als 1100 Flügen, die gestrichen werden mussten, waren mehr als 30 000 Passagiere betroffen.

Man werde nun erstmalig Arbeitskampfmaßnahmen bei Ryanair durchführen, erklärte die Vereinigung Cockpit (VC). Ryanair hatte kurz vor der Ankündigung des Warnstreiks noch mitgeteilt, mit der Gewerkschaft am 5. Januar in Frankfurt sprechen zu wollen. "Aus Sicht der VC zeigt diese Ablehnung deutlich, dass die Grundsätze gewerkschaftlicher Autonomie von Ryanair missachtet werden und ein Einstieg in konstruktive Verhandlungen nicht gewünscht ist".

Ryanair hatte in der vergangenen Woche verschiedene nationale Gewerkschaften überraschend zu Gesprächen eingeladen und angekündigt, sie als legitime Interessensvertretungen ihrer Piloten anzuerkennen. Die Gewerkschaften hatten daraufhin erste konkrete Streikdrohungen zurückgenommen, um die Gespräche nicht zu belasten.

Recommended News

  • Trump: Russland und China sind Rivalen - Feindbildaufbau geht weiter

    Trump: Russland und China sind Rivalen - Feindbildaufbau geht weiter

    Anders als unter Obama identifizieren die USA den Klimawandel auch nicht mehr als Bedrohung für die nationale Sicherheit. Allerdings sei Trump über die Ausarbeitung des Dokuments stets auf dem Laufen den gehalten worden.
    Frank Zander serviert Weihnachtsmenü für Obdachlose

    Frank Zander serviert Weihnachtsmenü für Obdachlose

    Um alle glücklich zu machen, wurden 3000 Gänsekeulen, 6500 Knödel, 850 Kilo Rotkohl und 250 Liter Soße bereitgestellt. Auch Geiger David Garrett und Neuköllns ehemaliger Bürgermeister Heinz Buschkowsky waren mit von der Partie.
    Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg wohl durch Polenböller

    Explosion auf S-Bahnhof in Hamburg wohl durch Polenböller

    Die Polizei dementierte, dass es sich um einen Sprengsatz gehandelt habe und spricht von einem "pyrotechnischen Gegenstand". Die Polizei startete eine Großfahndung nach dem flüchtigen Täter, zahlreiche Einsatzkräfte sind im Einsatz.
  • Kult-Raucher Friedhelm Adolfs ist tot

    Friedhelm Adolfs, der durch den jahrelangen Streit mit seiner Vermieterin bundesweit bekannt wurde, ist tot . Demnach habe der 79-Jährige einen Herzstillstand erlitten und sei in einer Klinik am Montag gestorben.
    Terrorismus in Deutschland: IS-Mitglied (29) in Karlsruhe festgenommen

    Terrorismus in Deutschland: IS-Mitglied (29) in Karlsruhe festgenommen

    Ihm wird vorgeworfen, Propaganda-Videos erstellt und auf mehreren Internetplattformen verbreitet zu haben. Der Mann soll einen Anschlag auf die Weihnachtsstände auf dem Karlsruher Schlossplatz erwogen haben.
    Sondierungen SPD legt sich nicht auf Regierungsform fest

    Sondierungen SPD legt sich nicht auf Regierungsform fest

    Es ist unklar, ob die Union bereit ist, auch über die Modelle jenseits einer festen großen Koalition zu verhandeln. Er sei erfreut, sagte Schulz, dass sich auch die "andere Seite" an die vereinbarte Diskretion gehalten habe.
  • Soldat aus Nordkorea gelingt Flucht

    Soldat aus Nordkorea gelingt Flucht

    Es war das vierte Mal in diesem Jahr, dass ein Soldat der anderen Seite nach Südkorea geflohen war, wie das Ministerium mitteilte. Das Grenzgebiet zwischen den beiden koreanischen Staaten ist mit Minenfeldern, Stacheldraht und Zäunen abgesichert.
    Damm in Ratingen droht zu brechen, Gebäude bereits geräumt

    Damm in Ratingen droht zu brechen, Gebäude bereits geräumt

    Mithilfe von Pumpen sei es gelungen, den Wasserstand in dem Rückhaltebecken im Stadtteil Hösel um etwa 20 Zentimeter zu senken. Damit sei die Überspülung der Deichkrone gestoppt, es drückten aber noch enorme Wassermassen gegen den brüchigen Deich.
    Ryanair: Weitere Piloten sagen Streik ab

    Ryanair: Weitere Piloten sagen Streik ab

    Mit der deutschen Vereinigung Cockpit plant Ryanair am Mittwoch Gespräche über die Anerkennung der Pilotengewerkschaft. Das Unternehmen sei allerdings nicht bereit, die Verhandlungen auf das Kabinenpersonal auszuweiten.
  • Ist Danny Ocean in

    Ist Danny Ocean in "Ocean's 8" etwa tot?

    Gerade hat sie ihre letzte Strafe abgesessen und ist wieder auf freiem Fuß, schon plant sie den nächsten raffinierten Coup. Wie sie sich dabei anstellt und wer sonst noch zu ihrem Team gehört, seht ihr im ersten Trailer zum Kinofilm.
    Kran bleibt an Brücke hängen: Straße voll gesperrt

    Kran bleibt an Brücke hängen: Straße voll gesperrt

    Die Brücke, die über die Westumfahrung führt, ist eine schmale Holzbrücke für landwirtschaftliche Fahrzeuge. Ob ein Fehlverhalten des Fahrers oder ein technischer Defekt vorlag, konnte der Beamte nicht sagen.
    Kurz strebt enge Zusammenarbeit mit Merkel an

    Kurz strebt enge Zusammenarbeit mit Merkel an

    Die SPD reagierte hingegen alarmiert auf die neue Regierungskoalition in Österreich. Die Zeit der Großen Koalition in Österreich ist vorbei.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.