Poing: Betrunkene Lehrerin soll Kinder verletzt haben

Poing München Bayern Krankenhaus Schule

Poing München Bayern Krankenhaus Schule

In Poing in der Nähe von München hat sich Unfassbares zugetragen. Der Hausmeister habe die Kinder bereits ermahnt, eine Lehrerin der Mittelschule wollte allerdings trotzdem noch einmal mit den Schülern sprechen. Der Streit eskalierte als sich eine betrunkene Lehrerin einmischte.

Gegen 20:00 Uhr wurden gestern in einer Mittelschule in Poing im Landkreis Ebersberg drei Schüler im Alter von 8 und 9 Jahren leicht verletzt.

Eigentlich hätte der Adventmarkt einer Schule in Poing bei München eine besinnliche Sache werden sollen. Dabei habe sie "nach bisherigem Kenntnisstand die Kinder kurz am Hals gepackt und geschubst". Da die Lehrerin sichtlich unter Alkoholeinfluss gestanden hatte, wurde von der Polizei ein Alkoholtest durchgeführt.

Schwere Root-Lücke in macOS High Sierra: Admin-Rechte für alle?
Der Trick soll auf allen Rechnern funktionieren, die die jüngste Version des Betriebssystems High Sierra installiert haben. Dazu tippt man zunächst in Spotlight (der Apple-Suche) "Verzeichnisdienste" ein und startet das Dienstprogramm.

Kaum Zuschauer: Aus für "Schulz & Böhmermann"
Leider erreichte der unkonventionelle Promi-Talk auch mit der zweiten Staffeln nicht die erhoffte Zuschauerresonanz. Nun steht fest: Nach den zehn für dieses Jahr bestellten Ausgaben ist Schluss.

Polizei auf größeren Einsatz im Hambacher Wald vorbereitet
In der jüngeren Vergangenheit hatte es immer wieder Angriffe auf RWE-Mitarbeiter und Polizisten, die der Gruppe zugrechnet wurden. Einige von ihnen leben in Baumhäusern und Zelten in dem Teil des Waldes, der gerodet werden soll.

Alle drei Opfer erlitten Hautrötungen am Hals und liefen weinend zu ihren Eltern, woraufhin sofort die Polizei alarmiert wurde.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in einer Pressemeldung berichtete, kam es am Mittwochabend zu einem unschönen Vorfall. Die Ermittlungen wegen Misshandlung und Körperverletzung sind im Gange. Die Kinder wurden zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. "Ihr wurde eine Blutprobe entnommen".

Recommended News

  • Allianz will Euler Hermes vollständig übernehmen

    Zweitgrößter Aktionär von Euler Hermes ist laut Reuters-Daten die britische Silchester International Investors mit acht Prozent. Sie steuert dieses Jahr trotz jüngster Belastungen durch Naturkatastrophen auf rund elf Milliarden Euro operativen Gewinn zu.
    Deutschland stimmt für Glyphosat - Hendricks protestiert

    Deutschland stimmt für Glyphosat - Hendricks protestiert

    Bundesumweltministerin Barbara Hendricks ( SPD ) zeigte sich empört über Agrarminister Christian Schmidt (CSU). Deutschland stimmte für die Zulassungsverlängerung, anstatt sich wie bisher zu enthalten.

    Attentat vor Dönerbude: Bürgermeister von Altena mit Messer angegriffen

    Laschet hatte in seine Laudatio Altena als leuchtendes Vorbild für Weltoffenheit gepriesen, das auch Kermani begeistert habe. Ein Mann hat in einer Döner-Bude den Bürgermeister von Altena mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt.
  • RB Leipzig reagiert

    RB Leipzig reagiert "amüsiert" auf Vorwürfe

    Bei Augsburgs Jahreshauptversammlung legte Hofmann am Montag nach: "Das Konstrukt Leipzig darf keine Lizenz haben". Am frühen Dienstagnachmittag wies RB die Einlassungen des Augsburger Klubchefs als im Ansatz völlig falsch zurück.
    Schramberg und Offenburg: Amok-Alarm an mehreren Schulen! Polizei untersucht Drohschreiben

    Schramberg und Offenburg: Amok-Alarm an mehreren Schulen! Polizei untersucht Drohschreiben

    Polizisten umstellten die Schulen, Schüler und Lehrer brachten sich den Angaben zufolge in den Klassenräumen in Sicherheit. Die Polizei hat die Gebäude durchsucht, aber auch hier konnte keine Bedrohung für Schüler oder Lehrer gefunden werden.
    Innenminister: Weitere Ermittlungspanne bei Amri

    Innenminister: Weitere Ermittlungspanne bei Amri

    Dezember 2016 einen Lastwagen gekapert und war damit auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz gerast. Der Berliner Opferanwalt Andreas Schulz kritisierte diese Situation als einen "der entscheidensten Fehler".
  • Einstweilige Verfügung gültig Flughafenchef Michael Garvens bleibt im Amt

    Einstweilige Verfügung gültig Flughafenchef Michael Garvens bleibt im Amt

    Garvens war angesichts einer Untersuchung über mögliche Unregelmäßigkeiten am zweitgrößten NRW-Airport beurlaubt worden. Rolf Bietmann klagte - mit Erfolg: Das Landgericht hob die Beurlaubung des Flughafen-Chefs auf.
    Das Aus für den Döner? Wichtiger Zusatz soll verboten werden

    Das Aus für den Döner? Wichtiger Zusatz soll verboten werden

    Wie die " Bild " berichtet, sei Phosphat in Döner-Spießen notwendig, um die einzelnen Fleischbestandteile besser zusammenzuhalten. Außerdem nehme ein Unionsbürger durch den Verzehr von Döner im Jahr maximal so viel Phosphat zu sich wie mit 1,5 Liter Cola.
    Jahre lang ohne Führerschein unterwegs

    Jahre lang ohne Führerschein unterwegs

    Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme zunächst fest, dass der Mann seinen Führerschein nicht dabei hatte. Die Polizeibeamten in Moosfelde haben am Freitagvormittag einen scheinbar gewöhnlichen Unfall aufgenommen.
  • Rückrufe für Feigen und Garnelen

    Rückrufe für Feigen und Garnelen

    Deshalb ruft Rewe die "ja! King Prawns Garnelen " in der 225-Gramm Tiefkühl-Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.04.2019. In einzelnen Proben des Produktes "ja!" REWE ruft die tiefgekühlten King Prawns Garnelen der Marke Ja! zurück.
    Arbeitslosenquote sinkt dank Weihnachtsgeschäft auf 3,1 Prozent

    Arbeitslosenquote sinkt dank Weihnachtsgeschäft auf 3,1 Prozent

    Deshalb mein Appell an die Arbeitgeber unseres Agenturbezirks - nutzen Sie alle Arbeitskräftepotenziale des Arbeitsmarktes. Bei der Kommunalen Vermittlungsagentur im Vogelsbergkreis wurden 1359 Arbeitslose betreut, 13 weniger als im Oktober.
    Mehr Kinder erhalten Hartz-IV-Leistungen

    Mehr Kinder erhalten Hartz-IV-Leistungen

    Grund sei vor allem die Zunahme von Flüchtlingen sowie Zuwanderern aus Rumänien und Bulgarien, hieß es in dem Zeitungsbericht. Dies geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, die den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vorliegen.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.