Nach Bombenalarm am Weihnachtsmarkt: Fahndung nach Täter

Der Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ist am mit einem Band abgesperrt

Der Weihnachtsmarkt in der Potsdamer Innenstadt ist am mit einem Band abgesperrt

Auf dem Weihnachtsmarkt auf der Brandenburger Straße in Potsdam gibt es Verdacht auf Sprengstoff in einem Paket.

"Nach bisherigen Erkenntnissen halten es unsere Ermittler eher für unwahrscheinlich, dass der Weihnachtsmarkt Ziel war", erklärte die Polizei am Samstag per Twitter. 'Wir ermitteln in alle Richtungen', sagte eine Sprecherin der Polizei in Potsdam am Samstag. Ein Lieferdienst hatte es in einer Apotheke in unmittelbarer Nähe der Buden abgegeben. Das Paket enthielt nach Angaben des Polizeichefs Peter Meyritz einen zylindrischen Gegenstand mit Batterien, Nägeln und einer anderen Substanz. Man stehe auch in Kontakt mit dem Bundeskriminalamt, um herauszufinden, ob es vergleichbare Fälle gegeben habe. Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) sagte am Abend, in dem Paket habe sich auch ein so genannter Polenböller befunden. Man sei zunächst vom Schlimmsten ausgegangen. Experten zerschossen das Paket mit einem Wasserstrahl. Dadurch sei es in Hunderte Teile zerlegt worden, die jetzt wieder in der Kriminaltechnik zusammengefügt werden müssen. Sie seien auf unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen spezialisiert, denn es könne sich möglicherweise um eine selbst zusammengebastelte Vorrichtung handeln.

Nach dem Fund eines verdächtigen Pakets in der Potsdamer Innenstadt hat der für politische Straftaten zuständige Staatsschutz des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Ein versuchter Anschlag sei nicht auszuschließen. Es deute einiges darauf hin, dass das Paket aber nicht explosionsfähig war, weil kein Zünder gefunden worden sei, hieß es. Mit derartigen Böllern seien bereits Fahrkartenautomaten gesprengt worden. Die Polizei bat darum, voreilige Schlüsse zu vermeiden. Schröter sprach von einem "sehr gut imitierten Sprengkörper". Es könnte auch dem Apotheker gegolten haben.

Israel greift offenbar erneut Ziele in Syrien an
Der Iran unterstützt Syriens Präsident Baschar al-Assad im Kampf gegen Aufständische und die Terrormiliz "Islamischer Staat". Sie hat aber nach eigenen Angaben in den vergangenen sechs Jahren rund 100 Angriffe in Syrien unternommen.

Papst Franziskus beendet Asien-Reise
Gestern hatte der Papst 16 Rohingya getroffen und sie um Vergebung unter anderem für die "Gleichgültigkeit der Welt" gebeten. Dort hatte er das Leid der muslimischen Minderheit der Rohingya nicht direkt angesprochen und war dafür kritisiert worden.

American Gods: Showrunner Bryan Fuller und Michael Green verlassen die Serie
Mehr als die Hälfte der 10 Episoden der anstehenden zweiten Staffel ist angeblich bereits geschrieben. Die Showrunner Bryan Fuller und Michael Green haben American Gods verlassen.

Das Paket wurde in eine Apotheke geliefert. Die Nägel seien in einem Metallgefäß ähnlich einer Konservendose gewesen. Daraufhin hatte die Apotheke gegen 14.30 Uhr die Polizei informiert, die den den Weihnachtsmarkt abgesperrt hatte.

Für die Untersuchung des verdächtigen Pakets seien Spezialkräfte angefordert - die Entschärfer der Bundespolizei sollen zum Einsatz kommen. Die Polizei werde aber ihre Präsenz erhöhen.

Die Polizei habe einen Sperrkreis gezogen und Besucher des Weihnachtsmarkts aus diesem Sicherheitskreis gebracht. Am 19. Dezember 2016 war der Attentäter Anis Amri mit einem entführten Lastwagen in den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gefahren. Die Sicherheitsvorkehrungen waren nach dem Attentat auf einen Berliner Weihnachtsmarkt vor fast einem Jahr bundesweit verschärft worden. "Die Gefährdungslage in Europa und damit auch in Deutschland ist anhaltend hoch", hatte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Montag gesagt.

Recommended News

  • Apple: Spezialchips für das iPhone werden jetzt selbst gebaut

    Apple: Spezialchips für das iPhone werden jetzt selbst gebaut

    Am Vortag war ein Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung " Nikkei " für einen Kurseinbruch um fast 18 Prozent verantwortlich. Die Aktien von Dialog Semiconductor haben sich am Freitag nach den jüngsten Apple-Gerüchten weiterhin sprunghaft gezeigt.
    Poing: Betrunkene Lehrerin soll Kinder verletzt haben

    Poing: Betrunkene Lehrerin soll Kinder verletzt haben

    Alle drei Opfer erlitten Hautrötungen am Hals und liefen weinend zu ihren Eltern, woraufhin sofort die Polizei alarmiert wurde . Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in einer Pressemeldung berichtete, kam es am Mittwochabend zu einem unschönen Vorfall.
    Union will auch wieder nach Syrien abschieben

    Union will auch wieder nach Syrien abschieben

    Von dem Ergebnis hänge das weitere Vorgehen ab. Über die weitere Entwicklung zu spekulieren, verbiete sich derzeit. Linken-Chefin Katja Kipping warf der Union vor, ihren "menschenrechtlichen Kompass" verloren zu haben.
  • EU macht jede Brexit-Vereinbarung von der Billigung Irlands abhängig

    EU macht jede Brexit-Vereinbarung von der Billigung Irlands abhängig

    Bei den Bürgerrechten und den Finanzen gibt es Fortschritte, offen ist hingegen die Irland-Frage. Die irische Regierung will eine sogenannte "harte Grenze" auf der Insel vermeiden.
    Sohn erschlägt offenbar Vater in Ottobrunn

    Sohn erschlägt offenbar Vater in Ottobrunn

    Daraufhin muss es zu einer weiteren Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf die alte Frau sich den Arm brach. Er ist alleinstehend und ohne Arbeit und soll seit geraumer Zeit psychische Probleme haben.
    Streit um islamfeindliche Videos - Trump greift May an

    Streit um islamfeindliche Videos - Trump greift May an

    Der Sprecher betonte, die Rhetorik der extremen Rechten widerspreche den Wertes Großbritanniens: Anstand, Toleranz und Respekt. GOTT SCHÜTZE AMERIKA!" Die 31-jährige Juristin ist vorbestraft, weil sie eine Muslimin angegriffen hat".
  • Stellungnahme der Türkei zu Yücel

    Stellungnahme der Türkei zu Yücel

    Er wirft der türkischen Regierung vor, gegen sein Recht auf Freiheit und freie Meinungsäußerung zu verstoßen. Damit habe er Hass verbreitet und die Konflikte zwischen Türken und Kurden angeheizt.
    Verletzte bei Feuer im Ruhrgebiet - Ermittlungen wegen Mordversuchs

    Verletzte bei Feuer im Ruhrgebiet - Ermittlungen wegen Mordversuchs

    Die Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen übernommen, es muss von einer vorsätzlichen schweren Brandstiftung ausgegangen werden. Darüber hinaus, so die Polizei weiter, liege der Verdacht nahe, dass es im Inneren des Gebäudes ein zweites Feuer gab.
    Kaley Cuoco muss an ihrem Geburtstag weinen - wegen Karl Cooks Geschenk

    Kaley Cuoco muss an ihrem Geburtstag weinen - wegen Karl Cooks Geschenk

    Es war wohl das schöneste Geschenk, was ihr Freund ihr machen konnte: Mit einem Ring wurde Kaley Cuoco an ihrem 32. Nach anderthalb Jahren Ehe war jedoch Schluss mit Tennisspieler Ryan Sweeting.
  • Marine stoppt Suche nach Überlebenden

    Marine stoppt Suche nach Überlebenden

    Auch ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug und ein Mini-U-Boot der US-Navy halfen, das U-Boot auf dem Meeresgrund zu finden. Zuletzt war davon ausgegangen worden, dass unmittelbar nach der letzten Funkverbindung mit der " ARA San Juan " am 15.
    Wieder mehr jugendliche Komasäufer in MV AKTUALISIERT

    Wieder mehr jugendliche Komasäufer in MV AKTUALISIERT

    Das geht aus einer Statistik des Statistischen Bundesamtes hervor, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt. Insgesamt kamen 167 Zehn- bis 15-Jährige nach übermäßigem Alkoholgenuss ins Krankenhaus, 113 davon waren weiblich.
    Gauland spricht sich gegen Pazderskis Kandidatur aus

    Gauland spricht sich gegen Pazderskis Kandidatur aus

    Gauland wurde in Chemnitz geboren - flüchtete aber 1959 aus der damaligen DDR, weil ihm ein Studium verwehrt wurde. Der Landesvorsitzende in Mecklenburg-Vorpommern, Leif-Erik Holm, dagegen will in Hannover nicht antreten.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.