Mainz - Keine Gefahr für Bevölkerung, Polizei beendet Einsatz in der Heiliggrabgasse

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler am Donnerstag Chemikalien, die sie von Spezialisten des Landeskriminalamts (LKA) abtransportieren ließen, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mainz sagte. Die Substanzen hätten bei einer falschen Behandlung explodieren und auch Schäden verursachen können, wie die Polizei mitteilte.

Wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sei in den letzten Monaten bereits gegen den 28-jährigen Mainzer ermittelt worden, teilte die Polizei Mainz am Abend mit. "Um jegliche weitere Gefahr auszuschließen, haben sich die Experten der Polizei dazu entschlossen, auch alle anderen aufgefundenen Behältnisse zu untersuchen".

Die zuvor abtransportierten gefährlichen Chemikalien hatte die Polizei bereits am Donnerstagabend in einem Steinbruch kontrolliert vernichtet. Man habe erst eine spezielle "Transportkugel" für gefährliche Stoffe aus Frankfurt besorgt. Das Bischöfliche Ordinariat, das nahe der durchsuchten Wohnung liegt, brachte die Betroffenen über Nacht anderweitig unter. Betroffen von der Evakuation waren auch Büros des Bischöflichen Ordinariates.

Apple: Spezialchips für das iPhone werden jetzt selbst gebaut
Am Vortag war ein Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung " Nikkei " für einen Kurseinbruch um fast 18 Prozent verantwortlich. Die Aktien von Dialog Semiconductor haben sich am Freitag nach den jüngsten Apple-Gerüchten weiterhin sprunghaft gezeigt.

Zwei Frauen erstochen: Polizei schnappt mutmaßlichen Killer
Oktober wurden gegen 15 Uhr die Leichen zweier Frauen (56 und 46) in der Gelsenkirchener Altstadt gefunden. Die anschließende Überprüfung ergab, dass es sich zweifelsfrei um den gesuchten Tatverdächtigen handelte.

Einstweilige Verfügung gültig Flughafenchef Michael Garvens bleibt im Amt
Garvens war angesichts einer Untersuchung über mögliche Unregelmäßigkeiten am zweitgrößten NRW-Airport beurlaubt worden. Rolf Bietmann klagte - mit Erfolg: Das Landgericht hob die Beurlaubung des Flughafen-Chefs auf.

Ein Polizeisprecher schätzte den Mann als "Kleinkriminellen" ein, der "vermutlich ein bisschen gebastelt" habe. Die Flüssigkeiten, die zunächst nicht bestimmt werden konnten, seien nur in kleinen Mengen gefunden worden.

Der 28-Jährige soll versucht haben, verschiedene Chemikalien im Internet zu bestellen. Er blieb über Nacht in polizeilichem Gewahrsam. Gegen ihn läuft nun ein Verfahren wegen des Besitzes von Sprengstoff.

Recommended News

  • Marine stoppt Suche nach Überlebenden

    Marine stoppt Suche nach Überlebenden

    Auch ein ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug und ein Mini-U-Boot der US-Navy halfen, das U-Boot auf dem Meeresgrund zu finden. Zuletzt war davon ausgegangen worden, dass unmittelbar nach der letzten Funkverbindung mit der " ARA San Juan " am 15.
    Rückrufe für Feigen und Garnelen

    Rückrufe für Feigen und Garnelen

    Deshalb ruft Rewe die "ja! King Prawns Garnelen " in der 225-Gramm Tiefkühl-Packung und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.04.2019. In einzelnen Proben des Produktes "ja!" REWE ruft die tiefgekühlten King Prawns Garnelen der Marke Ja! zurück.
    Recuerdan en Santa Misa solidaridad de Comandante Fidel Castro

    Recuerdan en Santa Misa solidaridad de Comandante Fidel Castro

    Se ha de emprender la salvación de este planeta, que ya perdió el 30% de su capacidad de auto regeneración. Los futuros expedicionarios se nuclearon alrededor de Fidel y comenzaron a recibir instrucción militar.
  • Polizei nahm vorbestraften Pegida-Organisator fest

    Bis 10 Uhr am Donnerstag hätte er einen geeigneten Vertreter als Organisator und als Leiter der Demo für den 4. Bei seinem Erscheinen sei dem 36-Jährigen eröffnet worden, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliege.
    Arbeitslosenquote sinkt dank Weihnachtsgeschäft auf 3,1 Prozent

    Arbeitslosenquote sinkt dank Weihnachtsgeschäft auf 3,1 Prozent

    Deshalb mein Appell an die Arbeitgeber unseres Agenturbezirks - nutzen Sie alle Arbeitskräftepotenziale des Arbeitsmarktes. Bei der Kommunalen Vermittlungsagentur im Vogelsbergkreis wurden 1359 Arbeitslose betreut, 13 weniger als im Oktober.

    "Let's Dance" - Aus und vorbei für Sylvie Meis

    Es war wie ein TV-Märchen: In der dritten Staffel von " Let's Dance " ertanzte sich Sylvie Meis (39) 2010 den zweiten Platz. Sieben Jahre lang war Sylvie Meis ein fester Bestandteil von " Let's Dance ", doch jetzt ist Schluss.
  • Streit um islamfeindliche Videos - Trump greift May an

    Streit um islamfeindliche Videos - Trump greift May an

    Der Sprecher betonte, die Rhetorik der extremen Rechten widerspreche den Wertes Großbritanniens: Anstand, Toleranz und Respekt. GOTT SCHÜTZE AMERIKA!" Die 31-jährige Juristin ist vorbestraft, weil sie eine Muslimin angegriffen hat".
    Zé Roberto beendet Karriere bei Palmeiras mit 43 Jahren

    Zé Roberto beendet Karriere bei Palmeiras mit 43 Jahren

    Wenn er noch einmal aufgestellt wird, könnte das Auswärtsspiel gegen Atlético Paranaense am 3. Ehre, wem Ehre gebührt: Zé Roberto wird von seinen Teamkollegen gefeiert.
    Schramberg und Offenburg: Amok-Alarm an mehreren Schulen! Polizei untersucht Drohschreiben

    Schramberg und Offenburg: Amok-Alarm an mehreren Schulen! Polizei untersucht Drohschreiben

    Polizisten umstellten die Schulen, Schüler und Lehrer brachten sich den Angaben zufolge in den Klassenräumen in Sicherheit. Die Polizei hat die Gebäude durchsucht, aber auch hier konnte keine Bedrohung für Schüler oder Lehrer gefunden werden.
  • Poing: Betrunkene Lehrerin soll Kinder verletzt haben

    Poing: Betrunkene Lehrerin soll Kinder verletzt haben

    Alle drei Opfer erlitten Hautrötungen am Hals und liefen weinend zu ihren Eltern, woraufhin sofort die Polizei alarmiert wurde . Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in einer Pressemeldung berichtete, kam es am Mittwochabend zu einem unschönen Vorfall.
    Boris Becker zieht gegen Ex-Manager vor Gericht

    Boris Becker zieht gegen Ex-Manager vor Gericht

    Laut Moser wird es in dem Verfahren vorerst um die umfassende Auskunft zu den von Rinne vermittelten Verträgen gehen. In diesem geht es um Aufträge, die Rinne seinem ehemaligen Klienten zwischen 2013 und 2017 verschaffen sollte.

    Entsetzen über Messerangriff auf Bürgermeister

    Der mutmassliche Täter habe Bemerkungen über die liberale Flüchtlingspolitik Hollsteins gemacht, die diesen Rückschluss zuliessen. Reker war im Oktober 2015 von einem Rechtsextremisten mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.