Deutsche Telekom: Milliardendeal in Österreich

Milliarden-Deal T Mobile Austria will UPC Austria schlucken

Milliarden-Deal T Mobile Austria will UPC Austria schlucken

In Kürze wird eine Milliarden-Übernahme geschultert, die den Breitband-Markt in Österreich völlig umkrempelt.

Wien/Bonn. Milliardendeal in Österreichs Telekom-Branche: T-Mobile Austria kauft dem britischen Kabelnetzbetreiber Global Liberty dessen Wiener Tochter UPC Austria (654.000 Kunden) ab.

"Wir glauben auch, dass der Markt sich nochmal deutlich beleben wird", sagte T-Mobile-Austria-Chef Andreas Bierwirth im Ö1-"Mittagsjournal". UPC Austria bildete bislang zusammen mit UPC Schweiz eine Tochtergesellschaft von Liberty Global. Beide Seiten verhandelten seit Wochen intensiv.

Die Übernahme wird nach Ansicht des Regulators zwar die Stellung von T-Mobile im Wettbewerb mit A1 und "3" stärken, insgesamt steige aber auch die Marktkonzentration. Stimmen die Wettbewerbsbehörden zu, könnte die Übernahme den Angaben zufolge im zweiten Halbjahr 2018 zum Abschluss kommen.

Gemeinsam haben T-Mobile Austria und UPC Austria auf Pro-Forma-Basis im Jahr 2017 6,7 Millionen Teilnehmer bei mobilem und fixem Internetzugang, Telefonie, TV-, Video- und Unterhaltungsangeboten.

UN-Vollversammlung stimmt für Resolution zu Jerusalem
Vor der für Donnerstag geplanten Abstimmung zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA wird der Ton rauer. Er dankte allen Ländern, die für die Resolution gestimmt haben, "trotz des Drucks, der gegen sie eingesetzt wurde".

Paracelsus-Kliniken melden Insolvenz an
Zwei Generalbevollmächtigte seien eingesetzt worden, in den nächsten Monaten solle an dem Sanierungsplan gearbeitet werden. Bundesweit sind 40 Einrichtungen betroffen, darunter in Sachsen Kliniken in Zwickau, Reichenbach, Schöneck und Adorf.

Umstrittener Doppelpass-Vorstoß Österreichs bereitet Italien Sorgen
Mit der Führung der Gespräche mit den schwarz-blauen Koalitionären wurde SVP-Chef und Landesrat Philipp Achammer beauftragt. Benedetto Della Vedoca, Politiker in Italiens Außenministerium, nannte den Vorstoß "ethno-nationalistisch".

T-Mobile wird neue Eigentümerin des Internet- und Kabelanbieters UPC in Österreich. Das bringt sowohl Privat- als auch Geschäftskunden wesentlich mehr Wahlmöglichkeiten bei digitalen Diensten.

Zusammen kommen T-Mobile Austria und UPC auf einen voraussichtlichen Jahresumsatz 2017 von rund 1,2 Mrd. Durch den Deal würde T-Mobile über 600.000 Kunden in Österreich hinzugewinnen und damit dem dortigen Kommunikations-Marktführer A1 besser Paroli bieten können. Solche Kombi-Angebote, die A1 bereits seit langem anbietet, versprechen Kunden Preisvorteile.

Mit dem Deal würde nicht nur A1, sondern auch der dritte heimische Mobilfunkanbieter Drei unter Druck geraten, sagt der Analyst Karim Taga von Arthur D. Little. In den vergangenen Jahren seien quer durch Europa ähnliche Übernahmen zu beobachten gewesen, sagt der Branchenanalyst Jan Hein Bakkers von IDC. In Deutschland ist der Konzern mit Unitymedia in drei Bundesländern mit einem Kabelnetz vertreten. Das zeigt sowohl das Wachstum der Anschlüsse als auch die jährliche Verdoppelung des Datenvolumens im Netz von T-Mobile Austria. In den Niederlanden legt die Telekom ihr grösstenteils nur auf Mobilfunk ausgerichtetes Geschäft derzeit ebenfalls mit einem Festnetzanbieter zusammen.

Beim Heim-Internet ist T-Mobile auf Festnetz-Leitungen angewiesen, um konkurrenzfähig zu bleiben und auch die zunehmend genutzten datenintensiven Streaming-Angebote transportieren zu können. T-Mobile Austria kann durch die Vereinbarung künftig auf die leistungsfähigste Daten-Infrastruktur im Land von UPC Austria zählen.

Recommended News

  • ESC-Gewinner nach Herz-OP in Notaufnahme

    ESC-Gewinner nach Herz-OP in Notaufnahme

    Nur eine Woche, nachdem Sobral aus dem Krankenhaus entlassen wurde, musste er jetzt wieder eingeliefert werden. Im Anschluss an seinen Triumph hatte er sich wegen seiner schweren gesundheitlichen Probleme zurückgezogen.
    Polizisten angefahren, Frau geschlagen Audi-Fahrer (64) rastet auf Autobahn aus

    Polizisten angefahren, Frau geschlagen Audi-Fahrer (64) rastet auf Autobahn aus

    Jedoch stellte eine Polizeistreife der Autobahnpolizei Holzkirchen fest, dass der Mann sich bald wieder hinter das Steuer setzte. Als die Beamten aber den Autofahrer anhalten wollten, ignorierte dieser die Polizisten und fuhr sogar einen der Beamten an.
    Viele Tote in Sauna nach Brand in Südkorea

    Viele Tote in Sauna nach Brand in Südkorea

    Beim Brand eines Hochhauses in Jecheon sind mindestens 28 Menschen getötet worden, mindestens 26 Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr vermutet, dass der Brand von einem Parkplatz im Erdgeschoss des Gebäudes ausgegangen sei.
  • Vier Bieter in Endrunde für Niki-Verkauf

    Vier Bieter in Endrunde für Niki-Verkauf

    Flöther teilte zudem mit, sechs "strategische Interessenten" hätten Angebote für weite Teile des Geschäftsbetriebs vorgelegt. Außerdem sind die Condor-Mutter Thomas Cook sowie die Schweizer Linien- und Charterfluggesellschaft PrivatAir im Spiel.
    Trump: Russland und China sind Rivalen - Feindbildaufbau geht weiter

    Trump: Russland und China sind Rivalen - Feindbildaufbau geht weiter

    Anders als unter Obama identifizieren die USA den Klimawandel auch nicht mehr als Bedrohung für die nationale Sicherheit. Allerdings sei Trump über die Ausarbeitung des Dokuments stets auf dem Laufen den gehalten worden.
    Köln: Veh kommentiert Terodde-Gerüchte

    Köln: Veh kommentiert Terodde-Gerüchte

    In der vergangenen Saison hatte der Stürmer mit 25 Treffern maßgeblich zur Rückkehr der Stuttgarter in die Bundesliga beigetragen. Beim FC habe ich meine ersten Schritte im Profi-Fussball gemacht und kenne das besondere Gefühl, im Stadion zu spielen.
  • Zugsunglück bei Klosterneuburg forderte mehrere Verletzte

    Zugsunglück bei Klosterneuburg forderte mehrere Verletzte

    Passagiere seien zunächst auch in umgestürzten Waggons eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt gewesen, so Resperger weiter. Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) sagte am Abend zur APA, es gebe vier mittelschwer und vier leicht verletzte Personen.
    Wieses Lambo war zu laut

    Wieses Lambo war zu laut

    Seit einigen Wochen ist diese Kontrollgruppe in Hamburg im Einsatz, um unzulässige Autos aus dem Verkehr zu ziehen. Die Polizisten haben den Medienberichten zufolge 139 Dezibel gemessen, jedoch sollen nur 88 eingetragen sein.
    Ist Danny Ocean in

    Ist Danny Ocean in "Ocean's 8" etwa tot?

    Gerade hat sie ihre letzte Strafe abgesessen und ist wieder auf freiem Fuß, schon plant sie den nächsten raffinierten Coup. Wie sie sich dabei anstellt und wer sonst noch zu ihrem Team gehört, seht ihr im ersten Trailer zum Kinofilm.
  • Ryanair-Piloten streiken am Freitag

    Ryanair-Piloten streiken am Freitag

    Passagiere der irischen Fluggesellschaft Ryanair in Deutschland müssen sich am Freitag auf Streiks der Piloten einrichten. Die Gewerkschaften hatten daraufhin erste konkrete Streikdrohungen zurückgenommen, um die Gespräche nicht zu belasten.
    Trumps Steuerreform auf der Zielgeraden

    Trumps Steuerreform auf der Zielgeraden

    Kein Zufall: Politisch gesehen handelt es sich um Hochburgen der Demokraten, in denen die Republikaner nichts zu bestellen haben. Trump dankte dem Kongress und sprach von einem "historischen Sieg für amerikanische Familien, Arbeiter und Unternehmen".
    Terrorismus in Deutschland: IS-Mitglied (29) in Karlsruhe festgenommen

    Terrorismus in Deutschland: IS-Mitglied (29) in Karlsruhe festgenommen

    Ihm wird vorgeworfen, Propaganda-Videos erstellt und auf mehreren Internetplattformen verbreitet zu haben. Der Mann soll einen Anschlag auf die Weihnachtsstände auf dem Karlsruher Schlossplatz erwogen haben.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.