Airbus zieht Tannenbaum über Deutschland

Schließen     
                          Ein origineller Testflug

Schließen Ein origineller Testflug

Ein neuer Airbus A380 hat auf einem Testflug quer über Deutschland einen riesigen Weihnachtsbaum samt Christbaumkugeln auf den Radar gezeichnet. Der Flug mit der Nummer AIB232E startete um 12.47 Uhr in Hamburg-Finkenwerder. Nach dem Start flog der Pilot Richtung Südwesten, zwischen Hannover und Bremen flog er einen Kreis - die erste Christbaumkugl. Bei Frankfurt vollzog die Maschine dann einen scharfen Schnitt nach Süden in Richtung Karlsruhe, bog dann wiederum östlich ab und flog über Stuttgart wieder nach Norden - fertig war der Stamm des Christbaums. Zurück nach Hamburg ging es schließlich über Erfurt und Wolfsburg.

Polizisten müssen Joint bezahlen
Er habe Cannabis schließlich nicht zum Vergnügen geraucht, sondern es hatte einen medizinischen Hintergrund. Sonst heißt es ganz schnell wieder: Die Kosten für den Cannabis-Konsum trägt der bayerische Staat!

Ryanair-Streiks: Folgen für Bremen noch unklar
Laut einer Unternehmenssprecherin ist aber auch im Falle eines Streiks nicht klar, ob das auch den Flughafen Hahn betrifft. Cockpit nannte zunächst keine konkreten Termine für die geplanten Ausstände, um Gegenmaßnahmen zu erschweren.

Gotthardtunnel nach tödlichem Unfall gesperrt
Bei einer Frontalkollision im Gotthardstrassentunnel sind am Mittwochmorgen zwei Personen ums Leben gekommen. Ob es sich bei dem Opfern aus dem Auto um Deutsche handelt, war laut Behördenangaben zunächst nicht klar.

Fünf Stunden war der neue Airbus A380 bei einem Testflug in der Luft, um all seinen Fans und Flugzeugbegeisterten ein ganz besonderes Geschenk zu machen. Es habe sich um einen internen Standard-Testflug gehandelt. Die Flugroute sei dafür unerheblich. "Dank der freundlichen Kooperation der Deutschen Flugsicherung und von Eurocontrol war eine solche Streckenführung möglich und damit das Bild bei flightradar24".

Recommended News

  • Insolvenzverwalter: Fast alle Niki-Passagiere sollen entschädigt werden

    Insolvenzverwalter: Fast alle Niki-Passagiere sollen entschädigt werden

    Hinzu kommen 210.000 über Reiseveranstalter und Reisebüros gebuchte Tickets, bei denen die Veranstalter für Ersatz sorgen müssen. Bei der auf Insolvenzkurs segelnden Billigairline Niki hängen nicht nur die Mitarbeiter in der Luft, sondern auch die Gläubiger.
    Bahn will Probleme auf ICE-Neubaustrecke schnell lösen

    Bahn will Probleme auf ICE-Neubaustrecke schnell lösen

    Es führte zum Beispiel auf der wichtigen Strecke Köln-Frankfurt am Sonntagnachmittag zeitweise zu einer Vollsperrung. Nach Informationen der F.A.Z. bereitet ETCS derzeit sieben bis acht Fernverkehrszügen erhebliche Schwierigkeiten.
    Weitere Screenshots zu

    Weitere Screenshots zu "One Piece: World Seeker"

    Mehr Details möchte man allerdings erst auf dem Jump Festa in Japan bekannt geben, das vom 16. bis zum 17. Zugleich genießt ihr eine spannende Story, so das Versprechen der Entwickler.
  • SPD und Union beginnen Beratungen

    SPD und Union beginnen Beratungen

    Es war das erste Gespräch auf Spitzenebene zum Ausloten der Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. Denkbar ist auch, dass die Sondierungen gelingen - die SPD-Mitglieder aber ein Veto einlegen.
    Trennung von Umut Kekilli: Natascha Ochsenknecht ist wieder Single

    Trennung von Umut Kekilli: Natascha Ochsenknecht ist wieder Single

    Im ‚Gala'-Interview sagten die beiden damals: "Wir haben ja nie aufgehört uns zu lieben, nur der Zauber war verloren gegangen". Im letzten Sommer hatte Natascha Ochsenknecht dann auch noch mit Hochzeitsplänen überrascht. "Die Trennung tat weh".
    Kretschmer ist neuer Ministerpräsident von Sachsen

    Kretschmer ist neuer Ministerpräsident von Sachsen

    Kretschmer tritt die Nachfolge von Stanislaw Tillich (CDU) an, der rund neun Jahre Regierungschef im Freistaat war. Bereits am Samstag war er als Nachfolger Tillichs zum neuen Landesvorsitzenden der sächsischen CDU gewählt worden.
  • Apple übernimmt Musik-Suchdienst Shazam

    Apple übernimmt Musik-Suchdienst Shazam

    Im Fiskaljahr 2016 soll der Verlust bei 5,3 Millionen US-Dollar gelegen haben, bei einem Umsatz von 54 Millionen US-Dollar. Shazam, gegründet 1999, finanziert sich unter anderem durch Werbung, die in der App angezeigt wird.
    Nach Brand mit totem Seniorenpaar: Enkel verdächtigt

    Nach Brand mit totem Seniorenpaar: Enkel verdächtigt

    Nach aktuellen Ermittlungsstand besteht gegen ihn der Verdacht auf schwere Brandstiftung und Brandstiftung mit Todesfolge. Ein Haftrichter habe schließlich am Sonntagnachmittag gegen den 30-jährigen Enkel der Brandopfer Haftbefehl erlassen.

    Dortmund trennt sich von Trainer Bosz

    Doch der neue Coach Peter Stöger ist wohl nur der Steigbügelhalter bis im Sommer der Wunschtrainer kommt. Nach SPORT BILD-Informationen wird Borussia Dortmund nicht mit dem Trainer weitermachen.
  • Ungewöhnlich nummeriert: Apples Beta-Familie 11.2.5 macht die Runde

    Ungewöhnlich nummeriert: Apples Beta-Familie 11.2.5 macht die Runde

    Apple hatte nach Bekanntwerden des Sicherheitsrisikos den Fernzugriff auf HomeKit-Geräte umgehend Server-seitig gesperrt. Neben neuen Betas für iOS , watchOS und tvOS gab es auch eine aktualisierte Firmware für den HomePod.
    Brexit-Minister nennt Vereinbarung

    Brexit-Minister nennt Vereinbarung "Absichtserklärung": EU-Abgeordnete fordern Klarheit ein

    Ziel sei es, in jedem Fall eine "harte" Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Nordirland zu verhindern. Zum Schluss wünschte die Premierministerin ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr .
    Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition in Charlottenburg

    Berliner Polizei findet 200 Schuss Munition in Charlottenburg

    An den Patronen, der Verpackung, der Tüte und am Koffer sicherten Spezialisten des Landeskriminalamtes DNA-Spuren. Die Berliner Polizei hat in einer Tiefgarage in Charlottenburg eine größere Menge Munition gefunden.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.