POL-VER: Sturmtief Xavier: Zahlreiche Einsätze für Feuerwehr und Polizei

Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen einen Baum aus dem Landwehrkanal

Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen einen Baum aus dem Landwehrkanal

Das hat jetzt fatale Auswirkungen auf den gesamten Verkehr.

Für Freitag sollten Fernreisende eher Geduld als Hoffnung auf schnelle Besserung mitbringen. "Es wird sicherlich im Laufe des Abends noch zu Problemen kommen", sagte eine Sprecherin. "Pendler oder Reisende müssen sich auch am Freitag auf Beeinträchtigungen einstellen", fügte der Sprecher hinzu. So mussten die Helfer schon bis Donnerstagmittag in vielen Landesteilen Niedersachsens zu Dutzenden Einsätzen ausrücken. Nicht nur an der Nordseeküste hielt das Sturmtief die Menschen in Atem. Nach Angaben der Feuerwehr war die 54-Jährige aus ihrem Auto gestiegen, um ein Hindernis aus dem Weg zu räumen. Auch im Berliner Stadtteil Tegel wurde eine Frau getötet, als ein Baum auf ihr Auto stürzte. Das Opfer hatte als Beifahrerin im Wagen gesessen. Ein 72 Jahre alter Mann wurde bei Hoppegarten von einem Baum erschlagen, als er Äste von der Straße entfernen wollte.

Im Berliner Hauptbahnhof sammelten sich am Vormittag Tausende Menschen, die nicht aus der Hauptstadt wegkamen, weil zunächst kein einziger Zug fuhr.

Durch den Sturm war am Donnerstag der Verkehr in weiten Teilen Deutschlands zusammengebrochen. Zahlreiche Reisende sind auf dem Weg in den Norden und Osten an Bahnhöfen gestrandet. Ähnliches passierte an Bahnhöfen in Köln und Leipzig. Bis Mitternacht gab es 1490 wetterbedingte Feuerwehreinsätze, wie ein Sprecher sagte. Insgesamt waren deutschlandweit etwa 20 solcher "Übernachtungszüge" im Einsatz.

Die Bevölkerung in Hamburg wurde von der Feuerwehr aufgefordert, wegen des Sturms nicht rauszugehen.

Den Ausnahmezustand ruft die Feuerwehr immer dann aus, wenn die Behörde mit den eingehenden Notrufen nicht mehr hinterher kommt. Die BVG kündigte an, die Aufräumarbeiten könnten sich bis in den Berufsverkehr am Freitagmorgen ziehen.

Schüsse auf Frau (25) in Neuss!
Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat nach ersten Erkenntnissen als versuchtes Tötungsdelikt. Die Spurensuche war auch nach dem Einbruch der Dunkelheit noch nicht abgeschlossen.

USA weisen kubanische Diplomaten aus
Beide Länder hatten erst Mitte 2015 nach über einem halben Jahrhundert Eiszeit wieder diplomatische Beziehungen aufgenommen. Die Aktion der USA politisiere die Angelegenheit und führe zu einer Rückentwicklung der Beziehungen beider Länder.

Der FC Bayern spricht mit Tuchel - und zögert noch
Dort waren sein Sohn Davide sowie Fitnesscoach Giovanni Mauri und dessen Sohn Francesco tätig. Ancelotti: "Von mir aus, sie können sagen, was sie wollen".

Die S-Bahn Berlin veröffentlichte online eine Übersicht über den angebotenen Zugverkehr. Die Bahn rät, Durchsagen zu beachten und die Online-Fahrpläne zu checken.

"Das ganze Netz in der Region ist massiv eingeschränkt". Ein durchgehender Bahnverkehr sei unmöglich geworden, begründete die Deutsche Bahn ihren Schritt.

Orkantief "Xavier" war extrem HEFTIG! Der Flughafen Bremen meldete drei gestrichene Flüge von und nach Amsterdam sowie einen abgesagten Flug aus Istanbul. In Hannover und Bremen fallen Verbindungen nach Amsterdam und Istanbul aus. In Hamburg fuhr die S-Bahn nicht mehr zum Airport. Es kommt zu deshalb Verspätungen von ca.

Die Berliner Flughäfen stellten vorübergehend die Abfertigung ein. Passagiere in gelandeten Maschinen müssten aus Sicherheitsgründen vorerst in den Flugzeugen bleiben, sagte ein Flughafensprecher. Die ersten Züge fahren inzwischen wieder. In einigen Gebieten etwa in Brandenburg fiel der Strom aus.

In Mecklenburg-Vorpommern waren am Freitagnachmittag noch rund 4000 Kunden ohne Strom. Das gelte auch für Fahrkarten mit Zugbindung. Unmittelbar nach dem Sturm waren 35.000 Kunden von dem Stromausfall betroffen gewesen.

Der Deutsche Wetterdienst hatte Donnerstagabend seine wegen "Xavier" ausgelösten Unwetterwarnungen vollständig wieder aufgehoben.

Recommended News

  • Lebenslange Haft für Soldaten wegen Putschversuchs

    Lebenslange Haft für Soldaten wegen Putschversuchs

    Der Präsident gab später an, er und seine Familie seien in Marmaris nur um Minuten dem Tod oder der Gefangennahme entgangen. Warum das Militärkommando das Hotel trotzdem attackierte, gehört zu den bislang ungeklärten Fragen der Putschnacht.
    Post-Roboter hilft bei der Zustellung

    Post-Roboter hilft bei der Zustellung

    Der "PostBOT" mit vier Rädern wird zunächst für sechs Wochen im nordhessischen Bad Hersfeld getestet. Es folgt diesen auf Schritt und Tritt und kann bis zu 150 Kilogramm Postsendungen tragen.
    Vorerst keine Fahrverbote in Stuttgart

    Vorerst keine Fahrverbote in Stuttgart

    Die Gewerkschaft lehne Fahrverbote ab, weil diese einer "kalten Enteignung von Millionen Dieselfahrern "gleichkomme". Mehrere Dutzend Menschen demonstrierten gestern vor Kretschmanns Amtssitz für eine Annahme des Urteils.
  • Moskau: Triumph bei Premiere des saudischen Königs

    Moskau: Triumph bei Premiere des saudischen Königs

    Ermöglicht wurde Russlands Erstarken im Nahen Osten auch, weil die Vereinigten Staaten ihre Rolle als Ordnungsmacht reduzierten. Die Politologin Marianna Belenkaja hält die Kooperation mit Saudi-Arabien daher zwar für pragmatisch, aber auch für fragil.
    Google streamed Enthüllung von Pixel 2 live

    Google streamed Enthüllung von Pixel 2 live

    Man kann sich bereits auf eine Warteliste setzen lassen und wird dann von Google beim offiziellen Verkaufsstart informiert. Beim größeren Pixel 2, welche den Gerüchten zufolge von LG gebaut werden soll, fallen diese Ränder deutlich schmaler aus.
    Ermittler - Attentäter von Las Vegas brachte sich selbst um

    Ermittler - Attentäter von Las Vegas brachte sich selbst um

    Eine Sprecherin der Uniklinik von Las Vegas sagte dem Sender CBS, das Krankenhaus habe 104 der rund 400 Verletzten aufgenommen. Mit seinem Alter, seinem beruflichen Werdegang, seiner Lebensführung passt er in keines der gängigen Profile der Ermittler.
  • Terror in Las Vegas

    Terror in Las Vegas

    Der Präsident rief die Amerikaner in der Stunde der Trauer um mindestens 50 Todesopfer zur Einigkeit und zum Zusammenhalt auf. Es schmerze ihn zutiefst, fuhr der Sänger fort, dass dies Menschen zugestossen sei, "die gekommen sind, um Freude zu haben".
    Blade Runner 2049 - Unsere Kritik ist jetzt auch als Text verfügbar

    Blade Runner 2049 - Unsere Kritik ist jetzt auch als Text verfügbar

    Wenn nun Denis Villeneuve mit " Blade Runner 2049 " in Scotts Fußstapfen tritt, sind die Erwartungshaltungen überlebensgroß. Fast 30 Jahre ist es her, dass der Altmeister uns seinen mittlerweile zum Kultfilm gewordenen Blade Runner präsentierte.
    Scheuer fordert scharfes Burkaverbot wie in Österreich

    Scheuer fordert scharfes Burkaverbot wie in Österreich

    Aber auch Menschen, die ohne medizinische Notwendigkeit Atemschutzmasken tragen, müssen mit einer Strafe von 150 Euro rechnen. Oktober trat in Österreich ein Verhüllungsverbot in Kraft, was dazu verpflichtet, sein Gesicht frei zu zeigen.
  • Erklärt Katalonien am Montag seine Unabhängigkeit?

    Erklärt Katalonien am Montag seine Unabhängigkeit?

    Die Sozialisten (PSOE), zweitstärkste Kraft im Madrider Parlament, warfen ihm erneut mangelnde Dialogbereitschaft vor. Die vom Wirtschaftsminister Luis de Guindos lange abgestrittene Firmenflucht scheint in der Region doch einzusetzen.

    "Xavier" bringt am Donnerstag Sturm und Regen

    Auch einzelne Gewitter mit Niederschlägen bis zu 50 Liter pro Quadratmeter können sich in der Region entwickeln. Die Schauer werden aber seltener und ziehen sich zur Wochenmitte allmählich in den Norden zurück.
    Generalstreik in Katalonien: Demonstranten blockieren Straßen in Girona

    Generalstreik in Katalonien: Demonstranten blockieren Straßen in Girona

    Die Gebäude der in Spanien regierenden Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy waren ebenfalls Ziel von Kundgebungen. Gegner der Unabhängigkeit kündigten unterdessen für Sonntag eine Demonstration gegen die Abspaltung Kataloniens von Spanien an.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.