Jetzt informiert die Polizei zum Felssturz in Uri

Geröllmassen haben drei Arbeiter unter sich begraben zwei werden noch vermisst

Geröllmassen haben drei Arbeiter unter sich begraben zwei werden noch vermisst

Rettungskräfte konnten am Mittwoch nicht auf das Abbruchgelände.

Gemäss der Urner Kantonspolizei kann man zurzeit noch nichts zur genauen Identität der Verschütteten machen.

Hauptmann Ruedi Huber (l.) und Major Reto Pfister (Mitte) von der Kantonspolizei Uri informieren über die Lage.

Beim Felssturz im schwer zugänglichen Gebiet Ruosalp unweit des Klausenpasses wurden am Dienstagnachmittag drei Personen verschüttet. Sie sind 26 und 62 Jahre alt.

Hunderttausende protestieren gegen Kataloniens Unabhängigkeit
Abermals drängte die Zentralregierung den Regionalpräsidenten Carles Puigdemont zum Verzicht auf eine Unabhängigkeitserklärung. Der andere Partner, die Republikanische Linke Kataloniens (ERC) um Vizepräsident Oriol Junqueras, neigt eher der CUP zu.

Vergewaltigungsvorwurf gegen US-Rapper Nelly
Eine Frau hatte US-Medienberichten zufolge ausgesagt, dass der Musiker sie in seinem Tourbus sexuell angegriffen haben soll. Die Polizei habe darauf Ermittlungen eingeleitet und Nelly zur Untersuchungshaft ins örtliche Gefängnis gebracht.

Felipe stellt sich gegen Katalonien
Er müsse sich auf "den Weg des Gesetzes zurückbegeben, den er niemals hätte verlassen dürfen", erklärte die Regierung in Madrid . An die Adresse der Regierung Rajoy sagte er: "Es wäre unverantwortlich, die Angebote auszuschlagen".

Eine Person konnte sich selbst befreien und wurde durch die Rega ins Kantonsspital Uri gebracht. Sämtliche Einsatzkräfte müssen mit Helikoptern an den Einsatzort geflogen werden.Die Ruosalp liegt zuhinterst im Bisistal auf fast 1500 Metern über Meer unweit des Klausenpasses. Das hat die Kantonspolizei Uri am Mittwochnachmittag an einer Pressekonferenz bestätigt.

Oktober 2017, kurz vor 15.00 Uhr, brach im Gebiet Ruosalp rund 1'500 bis 2'000 m Fels ab und stürzte auf den Felsenweg zwischen der Ruosalp und Alplen (siehe Meldung vom 10. Oktober 2017).

In der Steilwand sind Arbeiter damit beschäftigt, das Gestein zu überprüfen, wie ein Augenschein vor Ort zeigte. Sie wurde von einem Helikopter in ein Spital geflogen. Zwei andere Personen seien weiterhin vermisst. Diese Arbeiten am Fels könnten bis zu einer Woche dauern.

Die beiden Vermissten hatten zusammen mit der geretteten Person am Ausbau eines Alpwegs zwischen der Ruosalp und Alplen gearbeitet, als sich der Felsabbruch ereignete. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Sie ist sowohl von der Urner Seite wie auch von der Schwyzer Seite erreichbar.

Recommended News

  • Australien lässt Syriens WM-Traum platzen

    Australien lässt Syriens WM-Traum platzen

    Cahill, langjähriger Profi des FC Everton in der Premier League und jetzt bei Melbourne City unter Vertrag, traf in der 13. Zu diesem Zeitpunkt spielten die Syrer nach einer Gelb-Roten Karte (94.) nur noch zu zehnt.
    Aus Gehege ausgebrochen: Wolf in Bayern erschossen

    Aus Gehege ausgebrochen: Wolf in Bayern erschossen

    In der Nacht auf Freitag ist im Nationalpark Bayerischer Wald ein Wolfsrudel aus seinem Gehege entkommen. Ein Krisenstab, der im Besucherzentrum Haus zur Wildnis eingerichtet wurde, koordiniert die Maßnahmen.
    Korruption in Millionenhöhe | Schmiergeld-Skandal erschüttert Airbus

    Korruption in Millionenhöhe | Schmiergeld-Skandal erschüttert Airbus

    Demnach gebe es bei der Ausschleusung von Geldern an die Firma Vector noch "wenige Hinweise" auf Korruption . Das Verfahren wegen des Verdachts der Untreue richtet sich gegen 16 Beschuldigte, Enders ist nicht darunter.
  • Nach Frontalzusammenstoß mit zwei Toten: Ermittler prüfen Absicht

    Nach Frontalzusammenstoß mit zwei Toten: Ermittler prüfen Absicht

    Laut einer gemeinsamen Presseerklärung führten die beiden bei dem Unfall getöteten Personen bis vor kurzem eine Beziehung. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern derzeit noch an, so Polizei und Staatsanwaltschaft.
    Mehr Geld oder mehr freie Zeit - wie würden Sie entscheiden?

    Mehr Geld oder mehr freie Zeit - wie würden Sie entscheiden?

    Es geht darum, dass sie bei einer Reduzierung der Arbeitszeit nicht das Recht verlieren, später wieder Vollzeit zu arbeiten. Die Industriegewerkschaft Metall verlangt kürzere Arbeitszeit und kräftige Lohnerhöhung / Arbeitgeber: Das ist unbezahlbar.
    Bestwig: Tragischer Unfall auf Sommerrodelbahn

    Bestwig: Tragischer Unfall auf Sommerrodelbahn

    Laut Park-Geschäftsführung waren sofort Rettungskräfte am Unfallort, der Bahnbetrieb wurde gestoppt. Während der Fahrt geriet offenbar sein Bein zwischen Schienen und Schlitten und wurde abgerissen.
  • Erste Adoption durch schwule Eltern in Berlin

    Erste Adoption durch schwule Eltern in Berlin

    Mit der Ehe für alle sei nun die gerichtliche Auseinandersetzung gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben beendet. Oktober 2017 beim zuständigen Familiengericht ein, das jetzt der gemeinsamen Adoption von Maximilian zugestimmt hat.
    Betrugsvorwürfe: Durchsuchung bei AfD-Landeschef Hampel

    Betrugsvorwürfe: Durchsuchung bei AfD-Landeschef Hampel

    Hampel wollte sich zu der Durchsuchung und den Vorwürfen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Montag nicht äußern. Der 60-jährige frühere ARD-Journalist ist auch Mitglied im AfD-Bundesvorstand.
    Menschenrechtler Peter Steudtner drohen bis zu 15 Jahre Haft

    Menschenrechtler Peter Steudtner drohen bis zu 15 Jahre Haft

    Staatschef Erdogan deutete mehrfach an, bei dem Treffen auf Büyükada hätten die Teilnehmer "Putschvorbereitungen" getroffen. Angesprochen auf den Fall Yücel verwies der Außenminister auf die Unabhängigkeit der türkischen Justiz.
  • Ex-Frau von Trump will die

    Ex-Frau von Trump will die "First Lady" sein

    Um ihren Status zu untermauern, betont sie sogar, die direkte Durchwahl zum Präsidenten im Weißen Haus zu haben. Die gebürtige Tschechin Ivana Trump ist die Mutter der drei ältesten Trump-Kinder Donald Jr., Ivanka und Eric.
    Frankreich prüft Flüchtlinge in Afrika

    Frankreich prüft Flüchtlinge in Afrika

    Zuvor hatte Macron mit der Ankündigung für Wirbel gesorgt, noch in diesem Sommer sogenannte Hotspots in Libyen einrichten zu wollen.
    Air Berlin: 1400 Kündigungen drohen

    Air Berlin: 1400 Kündigungen drohen

    Oktober 2017 vollständig zu beenden, da die Flugzeugleasingfirmen sukzessive ihre Airbus A330-Jets zurückziehen. Auch die Stadt Berlin hatte angekündigt, Air-Berlin-Mitarbeitern Stellen anzubieten - etwa in der Verwaltung.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.