Trump will 7,9 Milliarden für Harvey-Opfer

Rauchsäule über der Chemiefabrik

Rauchsäule über der Chemiefabrik

Die Finanzierung wird in Washington zwar allgemein unterstützt, ist aber dennoch problematisch, weil die USA voraussichtlich Ende September an die festgelegte Schuldenobergrenze stossen werden. Der Bundesstaat ist ebenfalls vom Sturm getroffen worden.

Nach den schweren Verwüstungen durch Sturm "Harvey" im Süden der USA könnte die Regierung von Präsident Trump nach einem Medienbericht knapp sechs Milliarden Dollar an Hilfsgeldern freigeben. Die notwendigen Massnahmen seien bereits ergriffen worden, das Gebiet sei evakuiert worden und kein Mensch vor Ort. Es sei besser, die noch vorhandenen Behälter in den nächsten Tagen ausbrennen zu lassen, "als Feuerwehrleute in Gefahr zu bringen", sagte der stellvertretende Bezirksfeuerwehr-Chef Bob Royall. In Houston trug er trotz Sonne und Hitze eine Regenjacke: Bei seinem Abflug aus Washington hatte es geschüttet - abermals dank "Harvey". 7,4 Milliarden Dollar seien für einen Bundesfonds vorgesehen, der nach Katastrophen Gelder bereithält, 450 Millionen für Kredithilfen für kleinere Unternehmen. Die Fabrik produziert organisches Peroxid, das unter anderem für die Herstellung von Plastik gebraucht wird und extrem leicht entflammbar ist. Hunderte Anrainer im Umkreis von 2,4 Kilometern mussten ihre Häuser bereits verlassen. Binnen weniger Tage fielen in dem Staat bis zu 1.250 Liter Regen pro Quadratmeter - ein Rekord für das Festland der USA. Im Gegensatz dazu dürfte die größte US-Raffinerie in Port Arthur wegen der Schäden laut Insidern noch bis zu zwei Wochen lang geschlossen bleiben. Die Stadt werde von außen mit Wasser und Nahrung versorgt. Nur der Kongress kann das Limit anheben.

Trump gab sich in Houston volksnah. Mindestens 39 Menschen sollen infolge des Unwetters ums Leben gekommen sein, etwa 90.000 Häuser wurden zerstört. Auf Bildern örtlicher Fernsehsender waren am Freitagabend Flammen und eine dicke schwarze Rauchwolke zu sehen. Die Katastrophenschutzbehörde FEMA teilte mit, dass mehr als 440.000 Menschen Anträge auf Nothilfe gestellt hätten.

SPÖ klagt, ÖVP will Offenlegung
Die Zusammenarbeit der beiden Parteien steht ohnehin vor dem Ende, weshalb die Nationalratswahl um knapp ein Jahr auf den 15. Weil Kurz, wie von Niedermühlbichler gefordert, den Vorwurf nicht zurücknahm, klagt ihn jetzt die SPÖ .

Uefa leitet Untersuchung gegen PSG ein
Vor allem der FC Malaga aus Spanien wurde hart bestraft und 2013 von der Teilnahme an europäischen Wettbewerben ausgeschlossen. Das Financial Fairplay der Uefa ist seit 2011 in Kraft und gilt jeweils für den Zeitraum der zurückliegenden drei Jahre.

Wahl 2017: Mit WahlSwiper tinderst du dich zu deiner Partei
Die Bundeszentrale stellte das Online-Tool, das Wähler anhand von Parteipositionen zu 38 Thesen informiert, in Berlin vor. Beim Wahl-O-Mat kann man jederzeit zu vorherigen Thesen zurückkehren und die Antworten gegebenenfalls ändern.

Über die Zahl der Todesopfer der Flutkatastrophe gab es weiterhin keine Klarheit.

Während in der Millionenmetropole Houston die Fluten allmählich zurück gehen, steht das Wasser andernorts noch meterhoch.

Unterdessen nahm auf dem Atlantik der Hurrikan "Irma" mit Windgeschwindigkeiten von bis 195 km/h Kurs in nordwestlicher Richtung. Wenn sie auf Land treffen, richten sie immense Zerstörung an. Das nationale Hurrikan-Zentrum stufte ihn am Freitag zu einem Sturm herunter.

Recommended News

  • Zehntausende in Frankfurt und Koblenz werden nach Bombenfunden evakuiert

    Zehntausende in Frankfurt und Koblenz werden nach Bombenfunden evakuiert

    Nach aktuellem Informationsstand sollen die Patienten im Anschluss an die Bombenentschärfung am Sonntagabend zurückkehren. Die 500 Kilogramm schwere US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Samstagnachmittag erfolgreich entschärft.
    Diplomatische Eiszeit: USA schließen russisches Konsulat in San Francisco

    Diplomatische Eiszeit: USA schließen russisches Konsulat in San Francisco

    Moskau werde die von den USA angekündigten Maßnahmen "aufmerksam prüfen" und anschließend eine "Reaktion" bekannt geben. Russland bedauert die neuerliche Eskalation, weist die Schuld aber von sich.
    Rummenigge bestätigt: Renato Sanches wird verliehen

    Rummenigge bestätigt: Renato Sanches wird verliehen

    Laut dem Fachmagazin zahlt Swansea 8,5 Millionen Euro Leihgebühr, eine Kaufoption sei nicht vereinbart worden. Jetzt ist es also doch soweit: Renato Sanches verlässt den FC Bayern - wenn auch nur leihweise.
  • Erneuter Bergsturz in der Schweiz - Gebäude zerstört

    Erneuter Bergsturz in der Schweiz - Gebäude zerstört

    In Spino, dem Nachbarort von Bondo, verliessen mehrere Personen ihre Häuser und Hotelgäste wurden in Sicherheit gebracht. Die Fahrbahn ist auf einer Länge von mehreren hundert Metern mit Schlamm und Gestein übersät.
    Geldsegen aus Amerika: 22 Millionen für Kölner Zoo

    Geldsegen aus Amerika: 22 Millionen für Kölner Zoo

    Zum anderen ist so sichergestellt, dass lediglich die jährlichen Erträge von rund einer Million Euro ausgegeben werden. Eine großzügige Gönnerin hatte eine Summe im deutlich sechsstelligen Bereich gespendet - allerdings zweckgebunden.
    Heftige Regenfälle in Indien: Monsun zerstört Häuser in Mumbai

    Heftige Regenfälle in Indien: Monsun zerstört Häuser in Mumbai

    Mindestens 16 Menschen starben nach Medienberichten Donnerstagmorgen beim Zusammenbruch eines Wohnhauses in Mumbai . In der diesjährigen Monsunzeit sind nach Überschwemmungen bereits mehr als 1500 Menschen ums Leben gekommen.
  • Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in der Region Offenbach, Hanau und Frankfurt

    Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in der Region Offenbach, Hanau und Frankfurt

    Im Süden wurden am Mittwoch noch mehr als 30 Grad erreicht, ab dem Donnerstag sackt das Thermometer auf kalte 18 Grad ab. Die stärkste Gewitteraktivität wird von den Wetterexperten am Mittwochabend und in der ersten Nachthälfte erwartet.
    Nach Hurrikan in Texas: Chemiefabrik droht zu explodieren!

    Nach Hurrikan in Texas: Chemiefabrik droht zu explodieren!

    US-Vizepräsident Mike Pence flog am Donnerstag nach Texas, um sich ein Bild der Lage zu machen und Flutopfer zu treffen. US-Stars wollen für die Opfer der Flutkatastrophe in Texas und Lousisiana einen Spendenmarathon auf die Beine stellen.
    15-Jährige festgenommen: Baby heimlich entbunden und erstickt

    15-Jährige festgenommen: Baby heimlich entbunden und erstickt

    Die wiederum erzählte mehreren Bekannten von der Nachricht - die sich sofort bei der Polizei meldeten. Die Ermittlungen gegen die vorläufig festgenommene Wattenscheiderin dauern zurzeit noch an.
  • Polizei rät nach brutaler Vergewaltigung von Joggerin zur Vorsicht

    Polizei rät nach brutaler Vergewaltigung von Joggerin zur Vorsicht

    Einen derart brutalen Angriff habe es in der Stadt schon lange nicht mehr gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Er empfahl, das Joggen in den Parks nicht einzustellen, aber den Blick zu schärfen und aufzupassen.

    "Königin der Herzen" - vor 20 Jahren starb Diana

    Ab diesem Zeitpunkt wusste die Welt von Charles' Untreue, von Dianas Bulimie, von ihren Depressionen und den Selbstmordversuchen. Prinz Harry setzt sich für die Räumung von Landminen ein wie einst Diana , die 1997 ein Minenfeld in Angola besucht hatte.
    Toljan erklärt BVB-Wechsel

    Toljan erklärt BVB-Wechsel

    Gegenüber dem vereinseigenen Sender ‚BVB Total' erklärt der Neuzugang von der TSG Hoffenheim: "Dortmund ist ein Riesenverein". Bundesligist Borussia Dortmund hat sich wie erwartet die Dienste des U21-Europameisters Jeremy Toljan gesichert.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.