Staatsmedien: Emir von Katar signalisiert Saudi-Arabien Interesse an Gesprächen

Saudi-Arabiens Kronprinz begrüßt Anruf aus Katar

Saudi-Arabiens Kronprinz begrüßt Anruf aus Katar

Laut QNA akzeptierte der Emir von Katar ferner einen Vorschlag des saudiarabischen Kronprinzen, wonach pro Land zwei Persönlichkeiten damit beauftragt werden sollten, die Streitpunkte zu untersuchen.

Hoffnungen auf ein rasches Ende des Konflikts erhielten wenig später aber einen Dämpfer: Saudi-Arabien setzte am Samstag den Dialog wieder aus und warf Katar das "Verdrehen von Fakten" vor. Darüber berichteten Staatsmedien beider Länder. Kurz darauf erklärte jedoch ein Regierungssprecher in Riad, jeglicher Kontakt zu Doha sei "suspendiert".

Der saudische Kronprinz Salman habe mit dem Emir von Katar, Scheich al-Thani, telefoniert, berichten die staatlichen Medien beider Länder. Der Kronprinz habe diesen Wunsch begrüßt.

RB Leipzig siegt trotz Elfer- Chaos 2:0 beim HSV
"Wir haben Überlegungen bei den Spielern, die sehr viel gespielt haben", sagte der Österreicher am Donnerstag. Gerade angesichts des Pensums auf fremden Plätzen eine Herausforderung.

William und Kate erwarten drittes Baby
Freilich hat sich auch Prinz William wie die meisten seiner Altergenossen von Anfang an intensiv an der Kinderbetreuung beteiligt. Sie könne daher einen geplanten Termin am Montag nicht wahrnehmen, sondern werde im Kensington-Palast versorgt.

Sofia von Schweden: Erstes offizielles Babyfoto von Gabriel Carl Walther
Mit der Namenswahl haben Sofia und Carl Philip viele überrascht - gerade weil Gabriel in der Königsfamilie bisher nicht vorkam. Prinz Carl Philip von Schweden informierte im Danderyds Krankenhaus in Stockholm über die Geburt seines zweiten Sohnes.

Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten hatten Anfang Juni die diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Katar gekappt. Katar hat die Anschuldigung zurückgewiesen. Dabei sei der Inhalt des Gesprächs "verzerrt" worden, zitierte SPA den Regierungssprecher.

Kurz nach den ersten Meldungen kündigte ein Sprecher der saudischen Führung jedoch verärgert an, "jeglicher Dialog und jeglicher Kontakt" mit Katar werde "suspendiert". Nach Darstellung Riads hingegen geht die Initiative auf den Emir von Katar zurück, der den Dialog gesucht habe. Er sei überzeugt, dass es in Zusammenhang mit dem Treffen des Emirs von Kuwait mit US-Präsident Donald Trump stehe, die am Freitag im Weißen Haus beraten hatten, sagte Ulrichsen. Belege für Trumps angebliche Mafia-Verbindungen werden in dem Bericht von 1987 nicht geliefert.

Aufgrund seiner guten Beziehungen zu Saudi-Arabien könnte "sehr schnell ein Deal ausgehandelt werden", sagte Trump am Donnerstag in Washington.

Recommended News

  • Merkel: Vor Oktober kein Verhandlungs-Aus mit Türkei

    Merkel: Vor Oktober kein Verhandlungs-Aus mit Türkei

    Einer der beiden in der Türkei zuletzt festgenommenen Deutschen ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes wieder auf freiem Fuß. Ein Abbruch der Verhandlungen muss von den 28 Mitgliedern der Europäischen Union einstimmig beschlossen werden.
    US-Staaten klagen gegen Trumps Einwanderungspolitik

    US-Staaten klagen gegen Trumps Einwanderungspolitik

    In den vergangenen Wochen hatte Trump immer wieder betont, dass es sich dabei für ihn um eine "schwierige Entscheidung" handle. Zuvor hatte Sessions angekündigt, " ab sofort " werde kein Antrag auf Aufenthaltsrecht nach den Daca-Regeln mehr geprüft.
    Hamilton hat den Pole-Rekord!

    Hamilton hat den Pole-Rekord!

    Pole Position seiner Karriere gesichert und war in dieser Wertung an Rekordweltmeister Michael Schumacher (68) vorbei gezogen. Und es ist nach dem Auftakt in die entscheidende Saisonphase klar, dass es nur noch ein Kampf der beiden PS-Giganten ist.
  • Was den Deutschen Angst macht

    Was den Deutschen Angst macht

    Ja, sagt der Politologe der Universität Heidelberg, die Deutschen bewege die Suche nach Sicherheit besonders stark. Allerdings sind auch diese Ängste gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich zurückgegangen.
    Stärkster je gemessener Sturm kommt auf Karibik zu

    Stärkster je gemessener Sturm kommt auf Karibik zu

    Der Sturm der höchsten Hurrikan-Kategorie fünf bewegte sich weiter nach Nordwesten in Richtung Virgin Islands und Puerto Rico . Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde durchpflügt Hurrikan "Irma" den Atlantik und die Karibik .
    Vor 50.000 Zuschauern: Mann rennt bei

    Vor 50.000 Zuschauern: Mann rennt bei "Burning Man" in die Flammen

    Der Amerikaner wurde schließlich per Hubschrauber in eine Klinik eingeliefert, in der er schlussendlich seinen Verletzungen erlag. Bei dem berühmten Kult-Festival " Burning Man " im US-Staat Nevada ist ein Besucher bei einer Feuerzeremonie ums Leben gekommen.
  • Aldi-Schinken wegen Bakterien zurückgerufen

    Aldi-Schinken wegen Bakterien zurückgerufen

    Die Bakterien können eine Lebensmittelvergiftung hervorrufen. "Bereits äußerst geringe Toxinmengen können hierfür ausreichen". Der Discounter Markt Aldi-Süd warnt seine Kunden erneut vor einem Produkt und bittet um eine Entsorgung oder eine Rückgabe.
    Amazon sucht in USA Standort für zweite Firmenzentrale

    Amazon sucht in USA Standort für zweite Firmenzentrale

    In Barcelona wird Amazon Anfang 2018 ein Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnen, das sich auf Machine Learning konzentriert. Städte und Regionen können sich um den Standort bewerben, der gleichberechtigt zum jetzigen Hauptquartier in Seattle sein soll.

    "Guardian"-Bericht: Vereinigtes Königreich will Zuwanderung von EU-Bürgern eindämmen"

    Wer als hochqualifizierter Zuwanderer eingestuft wird, kann sich dagegen um eine bis zu fünfjährige Genehmigung bewerben. Laut " Guardian " muss das Dokument noch von Premierministerin Theresa May und ihren Ministern gebilligt werden.
  • Becker kritisiert das Davis-Cup-Format

    Becker kritisiert das Davis-Cup-Format

    Mit Mühe und Not zitterte sich der Gastgeber in Berlin zum Sieg gegen Polen. "Das ist nicht immer einfach für einen 20-Jährigen". Mischa Zverev habe hingegen gemeinsam mit Davis-Cup-Teamchef Michael Kohlmann entschieden, dass er nicht spiele, sagte Becker.
    Putin will Nordkorea nicht als Atommacht anerkennen

    Putin will Nordkorea nicht als Atommacht anerkennen

    Er sei bereit, Lieferungen im Wert von "vielen Milliarden Dollar" zu genehmigen, sagte Trump nach Angaben des Weißen Hauses. Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem US-Wunsch nach verschärften Sanktionen gegen Nordkorea eine Absage erteilt.
    Ungarn nennt EuGH-Urteil

    Ungarn nennt EuGH-Urteil "schrecklich"

    EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt das Urteil dagegen zum Anlass, um den Druck auf unwillige Staaten zu erhöhen. Zuletzt präsentierte Orban der Brüsseler Behörde etwa eine Rechnung von 400 Millionen Euro für den ungarischen Grenzzaun.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.