Doppelmord von Herne: Prozess gegen Marcel H. hat begonnen

Herne vor dem Wohnhaus des ermordeten neunjährigen Jungen Jaden. Im Prozess gegen den 19-jährigen Täter liegen Entsetzen und Fassungslosigkeit sehr nahe beieinander

Herne vor dem Wohnhaus des ermordeten neunjährigen Jungen Jaden. Im Prozess gegen den 19-jährigen Täter liegen Entsetzen und Fassungslosigkeit sehr nahe beieinander

Dem Angeklagten Marcel H. wird zur Last gelegt, Anfang März im nordrhein-westfälischen Herne einen 9-jährigen Jungen heimtückisch und aus Mordlust mit zahlreichen Messerstichen getötet zu haben. Sein Verteidiger Michael Emde antwortet für ihn, dass er sich vorerst nicht äußern werde. Unklar ist, ob die knappe Aussage vor Gericht juristisch als Geständnis zu werten ist. Zu Einzelheiten wolle der 19-Jährige aber keine Angaben machen - auch nicht zu seinem Lebenslauf.

Nach der Festnahme legte er bei der Polizei ein Geständnis ab, ohne Zeichen von Reue oder Empathie zu zeigen.

H. sagt am ersten Verhandlungstag nur einmal etwas, als ihn der Vorsitzende Richter Stefan Culemann der Jugendstrafkammer fragt, ob die Personalien stimmen.

Der Herne-Killer Marcel H.am Freitag vor dem Bochumer Landgericht.

Ein Motiv für die Taten soll der Staatsanwaltschaft zufolge Mordlust gewesen sein. Die Bilder der Opfer waren sogar im Internet aufgetaucht, tagelang war fieberhaft nach dem Mörder gesucht worden.

William und Kate erwarten drittes Baby
Freilich hat sich auch Prinz William wie die meisten seiner Altergenossen von Anfang an intensiv an der Kinderbetreuung beteiligt. Sie könne daher einen geplanten Termin am Montag nicht wahrnehmen, sondern werde im Kensington-Palast versorgt.

Töging: Ladeninhaberin verbietet "Asylanten" den Zutritt
Ein zweiter Zettel auf dem "Diebstahl hat negative Schwingungen" steht, wurde mit "Offener Rassismus auch" kommentiert. Sie ist sicher, es seien stets Asylbewerber: " Da kann man noch so aufpassen, sie schaffen es immer wieder ".

Dembélé zeigt keine Reue: "Ich wollte nicht zum Training gehen"
Im besten Fall soll der Ex-Dortmunder inklusive Bonuszahlungen sogar bis zu 20 Millionen Euro verdienen können. Dembele wollte offenbar keine Möglichkeit auslassen, um seinen Wechsel nach Spanien zu forcieren.

Der mutmaßliche Täter stellte sich kurz darauf und gestand die grausamen Taten in seinen ersten Vernehmungen. Daraufhin habe der Angeklagte auch diesen erstochen.so die Anklage.

Jadens Mutter und der Stiefvater haben eine Woche vor Prozessbeginn geheiratet, wie "n-tv" berichtet.

Bochum. Als der mutmaßliche Doppelmörder Marcel H. gestern von drei Wachtmeistern in den voll besetzten Bochumer Gerichtssaal geführt wird, trägt er einen zu großen grauen Pullover und hat Badelatschen an den Füßen. Der 22-Jährige verblutete nach 68 Messerstichen. Vor dem Bochumer Landgericht muss sich der 19-Jährige seit heute für den grausigen Doppelmord in Herne verantworten. Dabei wirkte er äußerlich völlig regungslos. Zwei Tage später soll H. dann dessen Wohnung in Brand gesetzt haben, um Beweismaterial zu vernichten. Für den Prozess gelten besondere Sicherheitsvorkehrungen, um mögliche Racheaktionen zu verhindern. Bereits am Morgen bildete sich vor dem Gerichtsgebäude eine lange Schlange von Menschen, die als Zuschauer in den Gerichtssaal wollten.

Nun aber schweigt Marcel H. Und die ersten Zeugen an diesem Tag haben nicht viel zu erzählen. "Er findet keinen Zugang zu seinen Gefühlen". Ihn soll er gefragt haben, ob er ein paar Tage bei ihm wohnen könne, weil seine Eltern weggezogen seien. Das zweite Opfer war sein ehemaliger Schulfreund des Angeklagten. H. ist 19 Jahre alt, doch der schmächtige junge Mann mit Brille sieht deutlich jünger aus. Dieser sagte, dass der Beschuldigte meist allein gewesen sei und oft die Schule geschwänzt habe, wohl, weil er am Computer gespielt habe.

Recommended News

  • Ungarn nennt EuGH-Urteil

    Ungarn nennt EuGH-Urteil "schrecklich"

    EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt das Urteil dagegen zum Anlass, um den Druck auf unwillige Staaten zu erhöhen. Zuletzt präsentierte Orban der Brüsseler Behörde etwa eine Rechnung von 400 Millionen Euro für den ungarischen Grenzzaun.
    Sarah Knappik macht sich nackig

    Sarah Knappik macht sich nackig

    Vor wenigen Tagen dann die offizielle Verkündung, dass sie sich von Freund, Moderator Ingo Nommsen (46), getrennt hat. Gerade erst teilte die 30-Jährige bei " Promi Big Brother " ihre intimsten Geheimnisse mit den Zuschauern.
    Nordkorea vermeldet erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe

    Nordkorea vermeldet erfolgreichen Test einer Wasserstoffbombe

    Anfang der vergangenen Woche hatte Nordkorea bereits eine Rakete abgefeuert, welche über Japan hinwegflog und im Pazifik landete. Am Sonntagmittag hat sich in der Nähe eines Atom-Testgeländes ein Beben der Stärke 6 ,3 in der Tiefe von null Metern ereignet.
  • Russische Drahtzieher mischten sich via Facebook in US-Wahlkampf ein

    Russische Drahtzieher mischten sich via Facebook in US-Wahlkampf ein

    Einem Facebook-Mitarbeiter zufolge gebe es Verdingungen zwischen den Anzeigen und einer bekannten russischen "Troll-Fabrik" in St. Laut Medienberichten unterrichtete Facebook auch die Untersuchungsausschüsse von US-Kongress und Senat über die Erkenntnisse.
    Hamilton hat den Pole-Rekord!

    Hamilton hat den Pole-Rekord!

    Pole Position seiner Karriere gesichert und war in dieser Wertung an Rekordweltmeister Michael Schumacher (68) vorbei gezogen. Und es ist nach dem Auftakt in die entscheidende Saisonphase klar, dass es nur noch ein Kampf der beiden PS-Giganten ist.
    Testphase läuft: Kommt die Post künftig nur noch ein Mal pro Woche?

    Testphase läuft: Kommt die Post künftig nur noch ein Mal pro Woche?

    Ausgeschlossen in dem Probelauf sind Einschreiben, der Versand von Dokumenten oder auch Eilbriefe, die sofort ausgetragen werden. Man wolle neue Optionen der Briefzustellung prüfen und Kundenbedürfnisse erforschen, sagte ein Sprecher der Post in Bonn .
  • Frau tot in Wohnung gefunden: Polizei vermutet Verbrechen

    Frau tot in Wohnung gefunden: Polizei vermutet Verbrechen

    Die Beamten gehen davon aus, dass die Dame einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist, wie die Polizei Magdeburg mitteilte. Arbeitskollegen hätten sich am Mittwoch Sorgen um die Frau gemacht, weil sie nicht erschienen war.
    Lidl statt La La Land! | Ryan Gosling-Double wirbt für Discounter

    Lidl statt La La Land! | Ryan Gosling-Double wirbt für Discounter

    Alleine bei Facebook wurde das Video seit der Veröffentlichung am Sonntag bereits über 1,5 Millionen mal aufgerufen. Blut geleckt hat er wohl im neuen Dreiminüter-Spot von Lidl, der im Moment durch die sozialen Netzwerke geht.
    Vierte Festnahme nach Gruppenvergewaltigung:

    Vierte Festnahme nach Gruppenvergewaltigung: "Rimini erwacht aus einem Albtraum"

    Die ersten beiden Verdächtigen, zwei marokkanische Brüder im Alter von 15 und 16 Jahren, hatten sich selbst der Polizei gestellt. Am Strand von Rimini soll die Bande ein polnisches Paar attackiert und die Frau brutal vergewaltigt haben.
  • Was den Deutschen Angst macht

    Was den Deutschen Angst macht

    Ja, sagt der Politologe der Universität Heidelberg, die Deutschen bewege die Suche nach Sicherheit besonders stark. Allerdings sind auch diese Ängste gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich zurückgegangen.
    Apple könnte 2018 ein iPhone mit 6,4 Zoll OLED-Display vorstellen

    Apple könnte 2018 ein iPhone mit 6,4 Zoll OLED-Display vorstellen

    Der iPhone-Konzern sei aber gut beraten, sich nach anderen Quellen für die selbstleuchtenden Displays umzuschauen, so der Analyst. Je nach Rechnung müsste Apple also den doppelten bis dreifachen Preis für das neue iPhone-Display zahlen.
    US-Staaten klagen gegen Trumps Einwanderungspolitik

    US-Staaten klagen gegen Trumps Einwanderungspolitik

    In den vergangenen Wochen hatte Trump immer wieder betont, dass es sich dabei für ihn um eine "schwierige Entscheidung" handle. Zuvor hatte Sessions angekündigt, " ab sofort " werde kein Antrag auf Aufenthaltsrecht nach den Daca-Regeln mehr geprüft.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.