Bereits über 30 Tote nach Erdbeben in Mexiko

Die Suche nach Überlebenden geht weiter

Die Suche nach Überlebenden geht weiter

Ein schweres Erdbeben der Stärke 8,0 hat sich vor Mexiko ereignet. Viele Gebäude stürzen ein, Dutzende Menschen kommen ums Leben.

August 1988, Nepal: Im Osten des Landes ereignet sich ein Erdbeben der Stärke 6,8.

Dachteile eines Einkaufszentrums sind in Gutierrez (Mexiko) auf einem Auto gestürzt.

Zerstörte Häuser im Ort Juchitan. Im Matías Romero kollabierte ein Hotel. Rund 50 Millionen Menschen hätten in Mexiko die schweren Erschütterungen zu spüren bekommen, sagte er am Freitagmorgen dem Sender Foro TV. Die Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. "Es war ein zerstörerisches Beben", sagte Peña Nieto.

In den Bundesstaaten Oaxaca, Chiapas und Tabasco im Süden des Landes stürzten zahlreiche Häuser ein. Die Rettungskräfte suchten den ganzen Tag in den Trümmern nach Verschütteten.

Katalonisches Parlament hält weiterhin an Unabhängikeit fest und terminiert Referendum
Die Separatisten argumentieren, dass es der Region ohne Transferzahlungen an ärmere Gebiete Spaniens noch besser ginge. Das Verfahren richte sich gegen Abgeordnete des Regionalparlaments sowie gegen Mitglieder der Regionalregierung.

Mann wirft mit Steinen und wird von ICE überrollt
Der Lokführer des ICE leitete noch eine Notbremsung ein, was aber nicht mehr verhindern konnte, dass der Mann erfasst wurde. Von dort hatte er Zeugenaussagen zufolge einen Warteunterstand auf der gegenüberliegenden Seite mit Steinen beworfen.

Dembélé zeigt keine Reue: "Ich wollte nicht zum Training gehen"
Im besten Fall soll der Ex-Dortmunder inklusive Bonuszahlungen sogar bis zu 20 Millionen Euro verdienen können. Dembele wollte offenbar keine Möglichkeit auslassen, um seinen Wechsel nach Spanien zu forcieren.

Auch die französische Touristin Mimi bekommt in San Cristóbal den Schreck ihres Lebens. Wie Peña Nieto mitteilte, gab es mindestens 200 Verletzte, rund 1800 Soldaten wurden in die Katastrophenregion geschickt. Es wurden Sammelstellen für Lebensmittel und Kleiderspenden eröffnet. "Das Wichtigste ist die Versorgung mit Wasser und Lebensmitteln". Präsident Enrique Peña Nieto kündigte schnelle Notfallmaßnahmen an. 700 Kilometer von der mexikanischen Hauptstadt entfernt vor der Küste des Bundesstaats Chiapas hatte die Erde in 19 Kilometern Meerestiefe mit gewaltiger Stärke gebebt: Die Nadeln in den geologischen Instituten der Umgebung schlugen bei 8,1 bis 8,2 auf der Richterskala an. Zeitweise waren mehr als 1,5 Millionen Menschen ohne Strom. Das Unabhängigkeitsdenkmal im Zentrum der Hauptstadt mit seinem goldenen Engel an der Spitze schwankt bedenklich.

Mexiko-Stadt. Nach dem stärksten Erdbeben innerhalb eines Jahrhunderts sind in Mexiko in wenigen Stunden 35 Tote geborgen worden.

Beim schwächeren aber weitaus verheerenderen Beben im Jahr 1985 starben Tausende Menschen. "Ich hatte Angst, dass ich an einem Herzinfarkt sterben könnte". In der Stadt Juchitán starben 17 Menschen, ein Teil des Rathauses stürzte ein. Teile von Mexiko-Stadt glichen damals über Monate einem Trümmerfeld. Am Freitag fiel in der Hälfte der mexikanischen Bundesstaaten der Unterricht aus. Experten untersuchten die Gebäude auf mögliche Schäden. Wegen der Tsunami-Gefahr wurden an den Küsten von Oaxaca und Chiapas rund 8.000 Menschen in Notunterkünfte gebracht.

Vor dem Beben hatte es schwere Unwetter in Mexiko gegeben. Der Großteil der Landmasse liegt auf der sich westwärts bewegenden nordamerikanischen Erdplatte. Unter diese schiebt sich die langsam nach Nordosten wandernde Cocosplatte.

Das Pacific Tsunami Warning Centre teilte am Donnerstagmorgen mit, dass es an der Pazifikküste großräumig zu gefährlichen Tsunami-Wellen kommen könnte.

Recommended News

  • Aldi-Schinken wegen Bakterien zurückgerufen

    Aldi-Schinken wegen Bakterien zurückgerufen

    Die Bakterien können eine Lebensmittelvergiftung hervorrufen. "Bereits äußerst geringe Toxinmengen können hierfür ausreichen". Der Discounter Markt Aldi-Süd warnt seine Kunden erneut vor einem Produkt und bittet um eine Entsorgung oder eine Rückgabe.
    Lidl statt La La Land! | Ryan Gosling-Double wirbt für Discounter

    Lidl statt La La Land! | Ryan Gosling-Double wirbt für Discounter

    Alleine bei Facebook wurde das Video seit der Veröffentlichung am Sonntag bereits über 1,5 Millionen mal aufgerufen. Blut geleckt hat er wohl im neuen Dreiminüter-Spot von Lidl, der im Moment durch die sozialen Netzwerke geht.
    Sofia von Schweden: Erstes offizielles Babyfoto von Gabriel Carl Walther

    Sofia von Schweden: Erstes offizielles Babyfoto von Gabriel Carl Walther

    Mit der Namenswahl haben Sofia und Carl Philip viele überrascht - gerade weil Gabriel in der Königsfamilie bisher nicht vorkam. Prinz Carl Philip von Schweden informierte im Danderyds Krankenhaus in Stockholm über die Geburt seines zweiten Sohnes.
  • Doppelmord von Herne: Prozess gegen Marcel H. hat begonnen

    Doppelmord von Herne: Prozess gegen Marcel H. hat begonnen

    Vor dem Bochumer Landgericht muss sich der 19-Jährige seit heute für den grausigen Doppelmord in Herne verantworten. Die Bilder der Opfer waren sogar im Internet aufgetaucht, tagelang war fieberhaft nach dem Mörder gesucht worden.
    WM-Qualifikation: Deutschland feiert rauschendes Fußballfest gegen Norwegen

    WM-Qualifikation: Deutschland feiert rauschendes Fußballfest gegen Norwegen

    In bemerkenswerter Selbstlosigkeit hob er Werner, der in seinen erst acht Länderspielen sechs Tore erzielt hat, in den Himmel. Das, fügte er an, "hält die Spannung hoch" - und so soll es auf dem Weg zur historischen Titelverteidigung sein.
    Ungarn nennt EuGH-Urteil

    Ungarn nennt EuGH-Urteil "schrecklich"

    EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos nimmt das Urteil dagegen zum Anlass, um den Druck auf unwillige Staaten zu erhöhen. Zuletzt präsentierte Orban der Brüsseler Behörde etwa eine Rechnung von 400 Millionen Euro für den ungarischen Grenzzaun.
  • Was den Deutschen Angst macht

    Was den Deutschen Angst macht

    Ja, sagt der Politologe der Universität Heidelberg, die Deutschen bewege die Suche nach Sicherheit besonders stark. Allerdings sind auch diese Ängste gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich zurückgegangen.
    Töging: Ladeninhaberin verbietet

    Töging: Ladeninhaberin verbietet "Asylanten" den Zutritt

    Ein zweiter Zettel auf dem "Diebstahl hat negative Schwingungen" steht, wurde mit "Offener Rassismus auch" kommentiert. Sie ist sicher, es seien stets Asylbewerber: " Da kann man noch so aufpassen, sie schaffen es immer wieder ".
    Trump will 7,9 Milliarden für Harvey-Opfer

    Trump will 7,9 Milliarden für Harvey-Opfer

    Während in der Millionenmetropole Houston die Fluten allmählich zurück gehen, steht das Wasser andernorts noch meterhoch. Binnen weniger Tage fielen in dem Staat bis zu 1.250 Liter Regen pro Quadratmeter - ein Rekord für das Festland der USA.
  • Apple TV 4: tvOS 11 Beta 10 für Entwickler veröffentlicht

    Apple TV 4: tvOS 11 Beta 10 für Entwickler veröffentlicht

    Mit der Freigabe von iOS 11 wird Apple den Funktionsumfang der Notiz-App im September dann noch mal gehörig aufbohren. Apple hat sich anscheinend dazu entschieden, die Beta-Versionen nur noch so hereintröpfeln zu lassen.
    Mittelerde Schatten des Krieges: Trailer befasst sich mit Ork-Geschichten

    Mittelerde Schatten des Krieges: Trailer befasst sich mit Ork-Geschichten

    In diesem Zusammenhang können Freundschaften, Neid, Verrat und weitere Aspekte entstehen. Das alles wird über das innovative Nemesis-System bewerkstelligt.
    Testphase läuft: Kommt die Post künftig nur noch ein Mal pro Woche?

    Testphase läuft: Kommt die Post künftig nur noch ein Mal pro Woche?

    Ausgeschlossen in dem Probelauf sind Einschreiben, der Versand von Dokumenten oder auch Eilbriefe, die sofort ausgetragen werden. Man wolle neue Optionen der Briefzustellung prüfen und Kundenbedürfnisse erforschen, sagte ein Sprecher der Post in Bonn .

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.