Amazon sucht in USA Standort für zweite Firmenzentrale

Amazon-Chef Jeff Bezos Quelle AP

Amazon-Chef Jeff Bezos Quelle AP

Amazon plant ein zweites riesiges Hauptquartier für bis zu 50.000 Mitarbeiter in den USA. Städte und Regionen können sich um den Standort bewerben, der gleichberechtigt zum jetzigen Hauptquartier in Seattle sein soll. In den Bau der zweiten Zentrale sollen fünf Milliarden US-Dollar investiert werden. "Wir erwarten, dass HQ2 vollkommen gleichwertig zu unserem Sitz in Seattle sein wird", lässt sich Firmengründer Bezos zitieren. Am Amazon-Hauptsitz in Seattle sind derzeit in 33 Gebäuden 40.000 Menschen tätig. Das gab der weltgrößte Onlinehändler am 7. September 2017 bekannt. Der Online-Händler hat insgesamt rund 380.000 Mitarbeiter weltweit und unter anderem auch wichtige Entwicklungs-Standorte im Silicon Valley.

Apple TV 4: tvOS 11 Beta 10 für Entwickler veröffentlicht
Mit der Freigabe von iOS 11 wird Apple den Funktionsumfang der Notiz-App im September dann noch mal gehörig aufbohren. Apple hat sich anscheinend dazu entschieden, die Beta-Versionen nur noch so hereintröpfeln zu lassen.

Stärkster je gemessener Sturm kommt auf Karibik zu
Der Sturm der höchsten Hurrikan-Kategorie fünf bewegte sich weiter nach Nordwesten in Richtung Virgin Islands und Puerto Rico . Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde durchpflügt Hurrikan "Irma" den Atlantik und die Karibik .

William und Kate erwarten drittes Baby
Freilich hat sich auch Prinz William wie die meisten seiner Altergenossen von Anfang an intensiv an der Kinderbetreuung beteiligt. Sie könne daher einen geplanten Termin am Montag nicht wahrnehmen, sondern werde im Kensington-Palast versorgt.

In Barcelona wird Amazon Anfang 2018 ein Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnen, das sich auf Machine Learning konzentriert. Als Voraussetzungen für den künftigen Standort von "HQ2" nennt der Konzern folgende Punkte: Es soll sich um eine Metropolregion in Nordamerika mit mehr als einer Million Einwohnern handeln.

Recommended News

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.