AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel: Asylbewerberin schwarz beschäftigt?

Wahlkampf für die AfD Alice Weidel

Wahlkampf für die AfD Alice Weidel

Alice Weidel, die Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland (AfD) für die Wahlen in Deutschland vom kommenden 24. September, gerät wegen ihres Schweizer Wohnsitzes in Biel erneut in die Schlagzeilen.

Der Zeit zufolge soll für Alice Weidel 2015 eine Studentin der Islamwissenschaften als Haushaltshilfe gearbeitet und ihre Stelle danach an eine Frau aus Syrien weitergegeben haben. Diese übergab ihren Job an eine Asylbewerberin aus Syrien.

Die Asylbewerberin sei im Herbst 2016 auch dabei gewesen, als Weidel mit ihrer Familie in eine Eigentumswohnung umzog. Ein Betrag, der für Schweizer Verhältnisse üblich sei, heißt es in der "Zeit". Einen Arbeitsvertrag hätte es dem Bericht zufolge nicht gegeben. Demnach gab es weder einen Anstellungsvertrag, noch wurden die Frauen um Rechnungsstellung gebeten. Dieser kam dem jedoch nicht nach.

Unfall mit 27 Verletzten im Bahnhof Andermatt
Dafür aber hätte die Lokomotive über ein Parallelgleis vom hinteren Ende zum vorderen Ende des Zuges geführt werden sollen. Am Bahnhof Andermatt im Kanton Uri sind am Montagvormittag 30 Menschen bei einem Rangierunfall verletzt worden.

Die erste Frau im Oberhaus
Und beim 1:1 zwischen Hertha BSC und Werder Bremen machte die 38-Jährige ihre Sache gut - wenngleich nicht alles perfekt war. Auf dem Spielfeld ist Steinhaus' Wort Gesetz, Diskussionen und Beschwerden auf dem Platz sind zwecklos.

Nordsee erwärmt sich schneller als Ozeane
Die Nordsee hat sich in den vergangenen 45 Jahren offenbar doppelt so schnell erwärmt wie die Ozeane. Die Nordsee hatte zuletzt Temperaturrekorde gemeldet.

Von der "ZEIT" um eine Stellungnahme gebeten, ließ Weidels Anwalt ausrichten, dass die gesetzte Antwortfrist von einem Arbeitstag "für die Aufarbeitung zum Teil relativ komplexer rechtlicher Sachverhalte mit Blick auf die Zulässigkeit von Vergütungsregelungen" zu kurz gewesen sei.

Inzwischen teilte der Anwalt mit: "Richtig ist, dass unsere Mandantin einen freundschaftlichen Kontakt zu einer Asylbewerberin aus Syrien hat, die unserer Mandantin nahe steht. Dass die Asylbewerberin aber im Hause unserer Mandantin angestellt wurde oder als Angestellte gearbeitet hätte oder aber dafür Lohn bekommen hätte, ist jeweils falsch". Nicht der erste Widerspruch in Weidels Biographie. Die WELT AM SONNTAG lag eine Nachricht von 2013 mit rassistischen Bemerkungen und demokratieverachtenden Thesen vor.

AfD-Frontfrau Alice Weidel hat scheinbar den nächsten Skandal an der Backe. In der Mail soll Weidel den Vorwurf erhoben haben, die Regierenden zerstörten durch eine Überschwemmung mit "kulturfremden Völkern wie Arabern, Sinti und Roma" systematisch die bürgerliche Gesellschaft, um sie als Gegengewicht auszuschalten. Ein Parteisprecher wittert eine "Kampagne" gegen Weidel. Der Redaktion lagen jedoch eine eidesstattliche Versicherung und weitere Aussagen vor, aus denen das Gegenteil hervorging. "Das mache ich nicht". Ihre Anwälte seien mit der Angelegenheit befasst. "Ich werde mich daran jetzt nicht beteiligen". Ein Sprecher der AfD sagte der SZ zu den Vorwürfen: "Konstruierter Unfug".

Recommended News

  • Documenta bis Ende September gesichert

    Documenta bis Ende September gesichert

    Die documenta ist die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst und wird seit 1972 alle fünf Jahre veranstaltet. Die Geschäftsführung sei beauftragt worden, einen Bericht vorzulegen, parallel habe man externe Wirtschaftsprüfer beauftragt.
    Pro Asyl kritisiert geplante Abschiebung nach Kabul als

    Pro Asyl kritisiert geplante Abschiebung nach Kabul als "wahltaktisch motiviert"

    Mehrere Bundesländer bereiten nach einer längeren Pause erstmals wieder eine Sammelabschiebung nach Afghanistan vor. Hilfsorganisationen lehnen die Abschiebungen ab, weil sie die Situation in Afghanistan für lebensgefährlich halten.
    Birgit Schrowange zeigt sich ohne Perücke!

    Birgit Schrowange zeigt sich ohne Perücke!

    Nur zum Spaß hat die Mutter eines 16-jährigen Sohnes den Farbwechsel aber nicht vollzogen. Denn ab sofort präsentiert sich die 59-Jährige mit ihrer neuen Frisur: grauen Haaren .
  • Gewerkschaften protestieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform

    Gewerkschaften protestieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform

    In Paris bewarfen Demonstranten die Sicherheitskräfte mit Wurfgeschossen, die Polizei setzte Tränengas und einen Wasserwerfer ein. Am Rande der Demonstrationen lieferten sich Randalierer damals immer wieder gewaltsame Auseinandersetzungen mit der Polizei.
    Anklage fordert zwölf Jahre Haft für André E.

    Anklage fordert zwölf Jahre Haft für André E.

    Böhnhardt und Mundlos hatten sich nach ihrem letzten Banküberfall umgebracht, um einer Festnahme durch die Polizei zu entgehen. Für den mitangeklagten mutmaßlichen NSU-Helfer Ralf Wohlleben forderte die Anklage wegen Beihilfe zum Mord zwölf Jahre Haft.
    Gerüchte um Hurrikan

    Gerüchte um Hurrikan "Irma" - Katastrophenschutz richtet Webseite ein

    Unterdessen verstärkte sich der Hurrikan "Jose" auf Kategorie 3, wie das Nationale Hurrikanzentrum (NHC) der USA mitteilte. In der Karibik starben nach inoffiziellen Schätzungen mehr als 20 Menschen, einige Gebiete gelten als unbewohnbar.
  • Mutter und Kind in Wohnung erstochen gefunden

    Mutter und Kind in Wohnung erstochen gefunden

    Die Spurensuche in beiden Wohnungen, im Treppenhaus und im Keller des Mehrfamilienhauses dauerte am Dienstagnachmittag noch an. Erst im August hatte eine Bluttat hier für Aufsehen gesorgt: Damals war ebenfalls eine junge Mutter erstochen worden.
    Nagelsmann:

    Nagelsmann: "Der FC Bayern würde mich noch glücklicher machen"

    Und meine Frau und mein Kind ziehen demnächst nach München, wir bauen da ein Haus. "Wir bauen dort ein Haus". Dennoch gab er nun zu, dass der FC Bayern "in meinen Träumen schon eine etwas grössere Rolle" spiele.
    Schon wieder lange Pause für BVB-Kapitän Schmelzer

    Schon wieder lange Pause für BVB-Kapitän Schmelzer

    Schmelzer hatte beim Spiel in Freiburg erst sein Comeback nach sieben Wochen Verletzungspause gegeben. Zumindest bis zum Duell zwischen Hoffenheim und Bayern am Abend blieb der BVB aber Tabellenführer.
  • Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona evakuiert

    Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona evakuiert

    Im Rahmen der Aktion wurde ein verdächtiger Pkw auf Sprengstoff durchsucht, der in der Nähe der Basilika geparkt worden war. Die Polizei hat die Kathedrale Sagrada Família in Barcelona bei einem Anti-Terror-Einsatz evakuiert.

    "Illegale Einwanderung": Michail Saakaschwili bricht in die Ukraine durch

    Auf ukrainischer Seite am Straßengrenzübergang Krakowez bei Lwiw erwarteten mehrere hundert Anhänger Saakaschwilis seine Ankunft. Dort nahm die Polizei ungefähr 100 Männer in Tarnuniform fest, weil sie Gasballons und Schreckschusspistolen bei sich hatten.
    Blanko-Pässe in Terroristenhand

    Blanko-Pässe in Terroristenhand

    Es soll die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union dabei unterstützen, organisierte Schleusernetze aufzudecken und zu bekämpfen. Für das Jahr 2015 wurden 800 Fälschungen entdeckt (4,3 Prozent), für 2016 insgesamt 8625 (10,6 Prozent).

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.