Versuchter Mord | Anklage gegen den BVB-Bomber

Der Mannschaftsbus nach der Explosion

Der Mannschaftsbus nach der Explosion

Das teilte die Behörde am Dienstag in Dortmund mit.

April soll der 28-Jährige Sergej W. einen Bombenanschlag auf den Teambus von Borussia Dortmund ausgeführt haben, mit der Absicht, so einen Kursverlust der BVB-Aktie herbeizuführen und in weiterer Folge mittels Börsen-Spekulation viel Geld zu verdienen. BVB-Profi Marc Bartra und ein Polizist wurden verletzt. Als der Team-Bus sich an jenem 11. April zum Champions-League-Match gegen den AS Monaco aufmachte, detonierten die Bomben. Bartra erlitt einen Bruch der Speiche im rechten Handgelenk und fiel mehrere Wochen aus.

Weiter war aus Justizkreisen zu erfahren, dass im Prozess auch die Frage nach der Höhe der Kosten für die Neuansetzung des Spiels am Tag nach dem Anschlag eine Rolle spielen wird.

Die Ermittlungen wurden von Spezialisten des Bundeskriminalamts (BKA) durchgeführt.

Spahn gibt offenbar umstrittene Start-up-Beteiligung auf
In der vergangenen Woche war bekannt geworden war, dass Finanzstaatssekretär Jens Spahn sich an dem Fintech Pareton beteiligt hat. Zusätzlich zum Erwerbszuschuss kann ein Investor bei einer gewinnbringenden Veräußerung seiner Anteile seine Steuerlast senken.

Terror-Razzia bei Rechten in Mecklenburg-Vorpommern
Angeblich soll auch die Wohnung eines weiteren hochrangigen Polizisten aus Mecklenburg-Vorpommern dazugehören. Ermittelt werde gegen sie wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat.

Sechs Tote und mehrere Verletzte bei Abstürzen in den Alpen
In Österreich starben am Sonntag fünf Mitglieder einer sechsköpfigen Seilschaft aus Bayern nahe Krimml im Salzburger Land. Einer aus der verunglückten Seilschaft war offenbar in einem Gletscherbereich ausgerutscht und riss die anderen mit.

Zur Zeit der Abfahrt des BVB-Teambusses zum Stadion logierte der 28-Jährige ebenfalls im Mannschaftshotel "L'Arrivée".

Nach dem Anschlag war die Bundesanwaltschaft aktiv geworden, nachdem in Dortmund zunächst drei Bekennerschreiben, die einen radikalislamistischen Hintergrund vermuten ließen, aufgetaucht waren. Nur wenige Tage später nahm ein Sondereinsatzkommando der Polizei aber den 28-Jährigen in Tübingen auf den Weg zur Arbeit fest.

Vier Monate nach der Tat sind die Ermittlungen abgeschlossen, der mutmaßliche Täter soll vor Gericht kommen.

Die Ermittler gingen davon aus, dass der Mann die Sprengsätze in einer Hecke versteckt und schließlich gezündet hat. Er bestreitet nach früheren Angaben seines Anwalts die Tat. Das Landgericht Dortmund muss jetzt entscheiden, ob die Beweise der Ermittler reichen, um eine Hauptverhandlung zu eröffnen. Es sei nicht damit zu rechnen, dass das Verfahren noch in diesem Jahr beginnen werde, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Recommended News

  • UN-Sicherheitsrat verurteilt einstimmig Nordkoreas jüngsten Raketentest

    UN-Sicherheitsrat verurteilt einstimmig Nordkoreas jüngsten Raketentest

    Nordkorea hatte unangekündigt eine Rakete von großer Reichweite über Japan hinweg in Richtung offenes Meer abgefeuert. Das Land habe mit dieser Aktion jede einzelne UN-Resolution ignoriert, die in letzter Zeit beschlossen worden sei.
    Merkel gegen Ausweitung der Zollunion mit Türkei

    Merkel gegen Ausweitung der Zollunion mit Türkei

    Merkel sprach von einer "komplizierten Phase" in den Beziehungen zur Türkei. Die Frage der Rechtsstaatlichkeit in Polen sei ein "ernstes Thema".
    Grund zu neuem Ärger: Deutscher Pilger seit fünf Monaten in türkischem Gefängnis

    Grund zu neuem Ärger: Deutscher Pilger seit fünf Monaten in türkischem Gefängnis

    Er habe auf Minderheiten und Verfolgte aufmerksam machen wollen, schrieb die "BamS" unter Berufung auf Freunde des Mannes. In der Türkei sitzt ein weiterer Deutscher in Haft, über dessen Fall bislang nicht berichtet worden war.
  • Wahl 2017: Mit WahlSwiper tinderst du dich zu deiner Partei

    Wahl 2017: Mit WahlSwiper tinderst du dich zu deiner Partei

    Die Bundeszentrale stellte das Online-Tool, das Wähler anhand von Parteipositionen zu 38 Thesen informiert, in Berlin vor. Beim Wahl-O-Mat kann man jederzeit zu vorherigen Thesen zurückkehren und die Antworten gegebenenfalls ändern.

    "Krumme Dinger" - Aldi verkauft bald hässliches Gemüse

    Vorrangiges Ziel dabei ist, die Ursachen für Lebensmittelverluste zu erkennen und weitere Reduktionspotentiale zu identifizieren. Deshalb versuchte Aldi Süd die Kunden am Montag auch auf Facebook zu überzeugen, dass es qualitativ keine Unterschiede gibt.
    Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Sprecherin Magdalena Sowa kündigte an, dass am Dienstag Fachleute von der Polizei und ein Staatsanwalt nach Rimini reisen werden. Die Polizei hat jetzt die Videoaufnahmen des Strandabschnittes ausgewertet und sucht Zeugen des schrecklichen Überfalls.
  • Nordkorea sorgt mit neuerlichem Raketenabschuss für weltweite Empörung

    Nordkorea sorgt mit neuerlichem Raketenabschuss für weltweite Empörung

    Der Nationale Sicherheitsrat Südkoreas verurteilte den Raketentest durch Nordkorea als Verletzung von UN-Resolutionen. Das südkoreanische Militär teilte mit, die Rakete sei von Sunan nahe der Hauptstadt Pjöngjang aus abgefeuert worden.
    Keitas Wechsel zu Liverpool für 2018 fix

    Keitas Wechsel zu Liverpool für 2018 fix

    Leipzig füllt seine Kasse nun deutlich kräftiger auf, Liverpool erhält seinen Wunschspieler und Keita seinen Wunschverein. Für RB ist dies auch bezüglich des Financial Fair Play (FPP) im europäischen Fußball ein wichtiges Argument.
    Ab 2018: Michael-Schumacher-Dauerausstellung in Köln

    Ab 2018: Michael-Schumacher-Dauerausstellung in Köln

    Ihr sei wichtig, dass sie ein Ort des Dankes für die Fans wird, die Michael so viel Unterstützung entgegen brachten und bringen. Auch am Sonntag wurde er umringt von unzähligen Kamerateams und Reportern, begleitet wie meist von Managerin Sabine Kehm.
  • Apple iPhone-Event am 12. September

    Apple iPhone-Event am 12. September

    September werden, dann müsste zum Ende der Woche entsprechendes aus einschlägigen Kreisen vermeldet werden. In den vergangenen Jahren hat Apple die iPhone-Keynote in San Francisco abgehalten.
    Nach Äußerung über Özoguz: Gauland will sich nicht entschuldigen und legt nach

    Nach Äußerung über Özoguz: Gauland will sich nicht entschuldigen und legt nach

    Dort kommt die Bemerkung, die Integrationsbeauftragte der Regierung Aydan Özoguz könne in Anatolien entsorgt werden, gut an. Die hatte damals behauptet, eine spezifisch deutsche Kultur sei jenseits der Sprache nicht identifizierbar.
    Neuer Bischof in Mainz ins Amt eingeführt

    Neuer Bischof in Mainz ins Amt eingeführt

    Kardinal Lehmann selbst wird den Gottesdienst halten und seinen Nachfolger im Beisein zahlreicher anderer Bischöfe weihen. August im Mainzer Dom von seinem Vorgänger, Kardinal Karl Lehmann, geweiht und in sein Amt eingeführt.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.