Trump verurteilt "Hass" und Gewalt bei Ku-Klux-Klan-Versammlung in Virginia

Weiße Rassisten halten Fackelzug an der Universität von Virginia

Weiße Rassisten halten Fackelzug an der Universität von Virginia

Anhänger des Ku-Klux-Klans und anderer rechtsextremer Gruppen haben sich im US-Bundesstaat Virginia gewalttätige Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten geliefert.

Auf Twitter geteilte Videos zeigen, wie das Auto mit hoher Geschwindigkeit in eine Gruppe von Demonstranten fuhr, die gegen einen Aufmarsch rechter Gruppen protestierten. Charlottesvilles Bürgermeister Mike Signer bezeichnete die Prozession als "feige Parade von Hass, Borniertheit, Rassimsus und Intoleranz". Mehrere Personen sollen verletzt worden sein, heißt es in ersten Medienberichten. Der Protest richtete sich gegen die Stadtverwaltung von Charlottesville. Teils militante Rechtsextreme waren bereits am Freitag in die Stadt gekommen, um an einem Demonstrationszug am Sonnabend teilzunehmen. Zuvor hatten sich hunderte Rechtsextreme mit Fackeln auf dem Universitätscampus von Charlottesville versammelt. In den letzten Monaten ist die Statue zu einem Kampfsymbol der Alt-Right-Bewegung geworden, einem Sammelbecken für Rassisten und Nationalsozialisten, die in den letzten Jahren und besonders unter der Präsidentschaft Donald Trumps erstarkt ist.

CharlottesvilleEin Auto ist am Rande einer Kundgebung von Rechtsextremisten in Charlottesville (US-Staat Virginia) in eine Gruppe von Gegendemonstranten gerast.

Taylor Swifts Mutter sagte in "Grabsch"-Prozess aus"
Diese hätten Mueller dann mit den Vorwürfen konfrontiert, die Polizei war jedoch nicht alarmiert worden. Swift reichte im Oktober 2015 Klage gegen Mueller ein und beschuldigte ihn der sexuellen Nötigung.

Merkel besucht ehemaliges Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen
Zu den Inhaftierten gehörten auch prominente Oppositionelle wie Bärbel Bohley, Jürgen Fuchs, Ulrike Poppe oder Freya Klier. In dem Gefängnis des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit waren von 1951 bis 1989 mehr als 11 000 Menschen eingesperrt.

Schlepper zwingt Migranten ins Meer
Am Mittwoch hatte ein Schlepper nach Angaben der IOM bereits bis zu 50 Migranten aus Somalia und Äthiopien absichtlich ertränkt. Laut Aussagen von Überlebenden hatte sie der Schleuser sogar selbst ins Meer gestoßen. 22 Migranten gelten noch als vermisst.

Trump verurteilte die Gewalt, nachdem sich zunächst nur First Lady Melania geäußert hatte. Es gebe in Amerika "keinen Platz" für Gewaltausbrüche wie den in Charlottesville, sagte er bei einem Auftritt in Bedminster (New Jersey), wo er derzeit einen Arbeitsurlaub verbringt. Später fügt er bei einer Pressekonferenz hinzu: "Egal, welche Farbe oder Religion wir haben, wir sind zuallererst Amerikaner".

"Es passieren so viele unglaubliche Dinge in unserem Land". Vor dem Vorfall mit dem Auto hatte er auf Twitter an alle US-Bürger appelliert, zusammenzustehen und den Hass zu verurteilen. Erwartet wurden bis zu 6000 Teilnehmer aus verschiedenen Spektren der Ultrarechten. Mit dabei war auch der frühere Ku-Klux-Klan-Führer David Duke. Mitglieder ultra-rechter Bürgerwehren marschierten mit Schusswaffen auf.

Am Rand einer Kundgebung rechtsextremer Gruppen waren deren Teilnehmer und Gegendemonstranten zum Teil mit Stöcken und Pfefferspray aufeinander losgegangen.

Recommended News

  • Für ein Selfie: Männer (19, 20) klettern auf Güterwaggon - Stromschlag!

    Für ein Selfie: Männer (19, 20) klettern auf Güterwaggon - Stromschlag!

    Ein Spannungsüberschlag der 15.000 Volt führenden Oberleitung traf den 19-Jährigen und den 20-Jährigen daraufhin. Im Einsatz waren Rettungskräfte, Notarzt, Notfallmanager der Bahn, die Polizei Nienburg und die Bundespolizei.
    Mehmet Scholl und ARD einigen sich auf Vertragsauflösung

    Mehmet Scholl und ARD einigen sich auf Vertragsauflösung

    Der größte Aufreger war eine Aktion beim Confed Cup. "Dann mache ich mir Sorgen, dass er zu Miss September wird". Dann aber kam Scholls Radiosendung und die dort getätigten Aussagen ließen das Thema wieder hochkochen.
    Nach Norovirus-Quarantäne: Makwala im Halbfinale

    Nach Norovirus-Quarantäne: Makwala im Halbfinale

    Die Quarantäne schreibt das britische Gesundheitsrecht zwingend vor. "Sie haben mir nicht mal zugehört". Superstar Usain Bolt tritt bei seiner Abschieds-WM nicht auf seiner Lieblingsstrecke an.
  • "Marienhof"-Star bei Verkehrsunfall getötet"

    Der Lkw-Fahrer habe einen Schock erlitten und werde durch ein Kriseninterventionsteam betreut, heißt es weiter. Von 1995 bis 1998 spielte Silvia Andersen in der ARD-Serie " Marienhof " die Rolle der "Frau Klein".
    Schwerer Unfall in Nagold: Müllwagen kippt um und tötet fünf Menschen

    Schwerer Unfall in Nagold: Müllwagen kippt um und tötet fünf Menschen

    Schliesslich sei der Müllwagen auf die Seite gekippt und habe einen vorbeifahrenden Personenwagen unter sich begraben. Der Wagen kippte in Nagold (Kreis Calw, in der Nähe von Tübingen) auf das Auto, in dem die fünf Personen saßen.
    Wer ist der Mann ohne Gedächtnis aus Dortmund?

    Wer ist der Mann ohne Gedächtnis aus Dortmund?

    Er hatte sein Gedächtnis verloren und wusste nicht mehr, wer er ist und wie er dorthin gekommen war. Dabei handelt es sich um eine seltene, durch Gedächtnisverlust gekennzeichnete Krankheit.
  • Experte: Keine Gefahr für Krieg zwischen USA und Nordkorea

    Experte: Keine Gefahr für Krieg zwischen USA und Nordkorea

    Als Reaktion auf den Raketentest verhängte der UN-Sicherheitsrat die bislang schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea. Nordkorea habe einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur vollwertigen Atommacht getan, berichtete die Zeitung.

    "Zeit Magazin" stoppt "Titanic"-Redakteur wegen Fake News"

    Wenig später, als der Tweet bereits die Runde gemacht hatte, wurde ihm schließlich der Zugang zu dem Account verwehrt. Die beiden Tweets wurden mittlerweile gelöscht, nun "twittert wieder die Redaktion des Zeit-Magazins".
    Dutzende Tote nach Erdbeben in Südwestchina befürchtet

    Dutzende Tote nach Erdbeben in Südwestchina befürchtet

    Das Epizentrum des Bebens lag in der Gegend Jiuzhaigou nördlich der Provinzhauptstadt Chengdu, berichtete das Erdbebenzentrum. Ein schweres Erdbeben hat die Provinz Sichuan im Südwesten Chinas erschüttert und viele Menschen in den Tod gerissen.
  • Intel: Enthüllt finale Details zum Topmodell Intel Core i9-7980XE

    Intel: Enthüllt finale Details zum Topmodell Intel Core i9-7980XE

    Intel veröffentlicht die Spezifikationen der neuen Core-i9-Top-Modelle mit 12, 14, 16 und 18 Kernen. Die namentlich unter " Coffee Lake " bekannte Serie tritt damit in die Fußstapfen von Kaby Lake.
    Merkel verliert bei Umfrage zehn Punkte an Zustimmung

    Merkel verliert bei Umfrage zehn Punkte an Zustimmung

    Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert vier Punkte und erreicht mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert. Demnach sind 59 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden - im vergangenen Monat waren es noch rund 69 Prozent.
    Nordkorea droht mit Angriff mit ballistischen Raketen auf Guam

    Nordkorea droht mit Angriff mit ballistischen Raketen auf Guam

    Nur kurz zuvor hatte Trump Nordkorea am Dienstag "Feuer und Zorn" angekündigt, falls das isolierte Land den USA weiterhin drohe. Das international isolierte Nordkorea hält trotz wiederholt verschärfter Sanktionen an seinem Atomprogramm fest.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.