Mutmaßlicher Attentäter reiste 2015 in Deutschland ein

Zwei Menschen sterben bei einer Messerattacke im finnischen Turku

Zwei Menschen sterben bei einer Messerattacke im finnischen Turku

Der 18 Jahre alte Marokkaner, der im finnischen Turku zwei Frauen erstochen und weitere Personen verletzt haben soll, war vor eineinhalb Jahren in Deutschland. Dies sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums. Der 18-Jährige befindet sich in einem Krankenhaus in stationärer Behandlung, da er nach seiner Tat am Freitag von der Polizei durch einen Schuss ins Bein gestoppt wurde und medizinisch versorgt werden musste.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vom Montag war der aus Marokko stammende mutmaßliche Messerstecher Anfang November 2015 in Niedersachsen erkennungsdienstlich behandelt worden. Crista Granroth von der nationalen Polizeibehörde KRP machte keine Angaben dazu, was der Marokkaner dabei sagte und ob er sich zum Motiv der Tat äußerte. Der Mann ist demnach Anfang 2016 nach Finnland gekommen.

Neuss. Der mutmaßliche Attentäter von Turku in Finnland lebte von Januar bis April 2016 in Unterkünften für Flüchtlinge in NRW. Medienberichten zufolge ist sein Asylantrag abgelehnt worden.

EU-Kommissar Günther Oettinger bezeichnete die Messerattacke von Turku als Anschlag auf europäische Werte.

Leipzig empfängt die Bayern in Runde zwei
In Düsseldorf kommt es zum rheinischen Derby zwischen der zweitklassigen Fortuna und dem Erstligisten Borussia Mönchengladbach. Die Paarungen wurden von Komikerin Carolin Kebekus und dem deutschen U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz gezogen.

Versehen: LKA-Beamter schießt im Flughafen Tegel
Die Eurowings-Maschine von Berlin nach Köln/Bonn war gerade zum Boarding bereits als es plötzlich lautstark knallte. Der Personenschützer habe die Waffe auf dem Weg zum Flugzeug offenbar entladen wollen, als sich der Schuss löste.

Sturm reißt Festzelt in Österreich ein - Zwei Tote
Das Frauscherecker Zeltfest findet seit 1979 statt und lockt jedes Jahr mit Musik und "Bierzeltgaudi" Hunderte Besucher an. Wien - Durch einen schweren Sturm ist in Oberösterreich ein Festzelt eingestürzt, dabei kamen zwei Menschen ums Leben.

Am Dienstag soll der Terrorverdächtige dem Haftrichter vorgeführt werden. "Der Angriff mag sich in Finnland ereignet haben, zum ersten Mal", sagte Oettinger vor einer Schweigeminute in Brüssel.

Die Polizei geht von einem terroristischen Hintergrund des Angriffs in Turku aus und glaubt, dass der Attentäter gezielt Frauen attackieren wollte. Der Vorwurf laute Mord und versuchter Mord mit terroristischem Vorsatz, hieß es in einer Presseerklärung. "Am Ende werden diese Werte sich durchsetzen". Seine Anhörung wird per Video im Krankenhaus erfolgen.

Auch weitere Verdächtige, die in Finnland festgenommen wurden und mit dem Tatverdächtigen in Kontakt gestanden haben sollen, haben sich offenbar zuvor in Deutschland aufgehalten.

Recommended News

  • Nach Tod bei Musikfestival

    Nach Tod bei Musikfestival "Nürburgring Olé": Verdacht auf Vergiftung

    Von einem sehr tragischen Ereignis wurde am Wochenende die Olé-Schlagerparty am Nürburgring überschattet. Die Polizei teilte mit, dass die Rettungskräfte nur noch den Tod des Mannes feststellen konnten.
    Terrorzelle von Barcelona hortete 120 Gasflaschen für Anschläge

    Terrorzelle von Barcelona hortete 120 Gasflaschen für Anschläge

    Die Beamten vermuten, dass die Gruppe dort Sprengstoff lagerte und ein noch grösseres Attentat als das in Barcelona vorbereitete. Die Aufmerksamkeit der Polizei richtete sich nach Medienberichten vor allem auf den flüchtigen Marokkaner Younes Abouyaaquoub.
    [Gamescom] Microsoft Xbox One X: Vorbestellungen ab Sonntag möglich

    [Gamescom] Microsoft Xbox One X: Vorbestellungen ab Sonntag möglich

    Dieser wird am 20.08. um 21 Uhr MEZ starten und neben dem gezeigten Spiele-Lineup auch Entwickler zu Wort kommen lassen. Gut möglich, dass Microsoft diesem Namen während des Media Briefings anlässlich der gamescom neues Leben einhaucht.
  • A661 nach tödlichem Unfall stundenlang voll gesperrt

    A661 nach tödlichem Unfall stundenlang voll gesperrt

    Ein Fußgänger ist auf der A661 bei Offenbach von einem Kleintransporter erfasst und getötet worden. Er hatte versucht, gegen vier Uhr die Fahrbahn zu überqueren.
    Spannende Neuigkeiten mit Boris Becker

    Spannende Neuigkeiten mit Boris Becker

    Und offenbar will der auch: "Er hat einfach großen Spaß daran, für das deutsche Tennis zu arbeiten", sagt ein DTB-Insider. Er soll für das deutsche Tennis mit einem neu aufgestellten DTB der Leuchtturm sein, der neue Strahlkraft bringt.
    Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

    Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal: Täter auf der Flucht

    Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen und bittet darum, mögliche Videoaufnahmen der Tat zur Verfügung zu stellen. Bei dem 25-Jährigen, der schwer verletzt wurde, handelt es sich demnach um den Bruder des Todesopfers.
  • Rooney-Tor bei Remis gegen Manchester City

    Rooney-Tor bei Remis gegen Manchester City

    Vor 15 Jahren erzielte Wayne Rooney als 16-Jähriger seinen ersten Treffer in der Premier League - für Everton. Der Vergleich zeigt: Viele Anhänger sind dieselben wie damals! Bei Dauerkarten ist dies nicht verwunderlich.
    Aldi vermarktet Videospiele über seine Online-Plattform

    Aldi vermarktet Videospiele über seine Online-Plattform

    Die große Chance für die neue Plattform: Aldi Life Games will kein Steam-Konkurrent sein, sondern setzt auf ein anderes Konzept. Für viele Kids war der Aldi-PC (zumindest Ende der 90er) der Startpunkt in die Welt der Videospiele , ab dem 22.
    Proteste gegen Neonazi-Demo in Berlin

    Proteste gegen Neonazi-Demo in Berlin

    Malcoci ist seit Jahrzehnten in der Szene aktiv und hat zahlreiche ähnliche Demos in Deutschland und den Niederlanden organisiert. In der Wilhelmstraße in Spandau stand das ehemalige Kriegsverbrechergefängnis der Alliierten, in dem Heß gefangen war.
  • Erdbeben auf Ischia - Stärke nach oben korrigiert

    Erdbeben auf Ischia - Stärke nach oben korrigiert

    Sie seien laut italienischen Medien in Panik auf die Straße gelaufen und hätten die Nacht teilweise im Freien verbracht. Bürgermeister betonten, dass der größte Teil der Insel von dem Beben nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sei.
    Der VW-Bus wird ab 2022 als Elektrofahrzeug produziert

    Der VW-Bus wird ab 2022 als Elektrofahrzeug produziert

    Die Studie des Elektro-Bulli steht mit 4.942 mm Länge, 1.976 mm Breite und 1.963 mm Höhe für außergewöhnliche Raumdimensionen. Und als wäre das bei der Studie nicht schon kompliziert genug, hat VW jetzt auch noch die Serienfertigung bestätigt.
    Bahnverkehr in Hannover wegen Brandanschlägen gestört

    Bahnverkehr in Hannover wegen Brandanschlägen gestört

    Es gebe weiter noch keine Prognose, wann es dort weitergehe, sagte eine Bahnsprecherin am Sonntagnachmittag. An einem Montag fielen deutschlandweit Züge aus, Reisende mussten mit Verspätungen zurechtkommen.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.