Merkel verliert bei Umfrage zehn Punkte an Zustimmung

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und der SPD-Fraktionschef im Bundestag Thomas Oppermann

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und der SPD-Fraktionschef im Bundestag Thomas Oppermann

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und zahlreiche Regierungsmitglieder verzeichnen in der Liste der beliebten Politiker deutliche Verluste. Das hat eine Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach einer Umfrage für den ARD-DeutschlandTrend an Zustimmung verloren. Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer kommt auf 40 Prozent Zustimmung (minus drei). Demnach sind 59 Prozent der Befragten mit ihrer Arbeit zufrieden - im vergangenen Monat waren es noch rund 69 Prozent.

Finanzminister Wolfgang Schäuble verliert im gleichen Zeitraum einen Punkt. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner erreicht 39 Prozent Zustimmung (minus sechs). Umweltministerin Barbara Hendricks kommt ebenfalls auf 39 Prozent Zustimmung (bisher keine Messung).

Schlepper zwingt Migranten ins Meer
Am Mittwoch hatte ein Schlepper nach Angaben der IOM bereits bis zu 50 Migranten aus Somalia und Äthiopien absichtlich ertränkt. Laut Aussagen von Überlebenden hatte sie der Schleuser sogar selbst ins Meer gestoßen. 22 Migranten gelten noch als vermisst.

Beim Home ist jedes "Okay, Google" eines zu viel
Wer Google Chromecast-Geräte besitzt, die Musik oder Videos über WLAN wiedergeben können, kann auch diese über Home steuern. Amazons Gerät hat Google allerdings die Anbindung an seinen riesigen Shop und etwa an seinen Hörbuchdienst Audible voraus.

Übernahme: Asbeck bleibt bei Solarworld am Ruder
Neben den beiden Fabriken kauft Asbeck auch die Gesellschaftsanteile von Solarworld in Afrika, Asien, Japan und Frankreich. Solarworld und Qatar Solar sind auch an dem auf die Solarbranche spezialisierten Maschinenbauer Centrotherm beteiligt.

Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz verliert vier Punkte und erreicht mit 33 Prozent seinen niedrigsten Wert.

Befragungsdaten - Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.005 Befragte - Erhebungszeitraum: 07.08. bis 08.08.2017 - Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%.

Die Zufriedenheit über die Bundesregierung schrumpfte indessen von 55 Prozent auf 47 Prozent. 38 Prozent wünschen sich eine SPD-geführte Regierung, was ebenfalls einem Plus von zwei Punkten entspricht. Die Linken erreichen neun Prozent, Grüne, FDP und AfD jeweils acht Prozent.

Recommended News

  • Trump droht Kim Jong-un

    Trump droht Kim Jong-un "Feuer und Zorn" an

    Chinas amtliche Nachrichtenagentur Xinhua kritisierte den verbalen Schlagabtausch zwischen den USA und Nordkorea. Doch alle Aufforderungen, einen kühlen Kopf zu bewahren, stoßen bei US-Präsident Donald Trump auf taube Ohren.
    Weiteres Leichenteil in Hamburger Gewässer gefunden

    Weiteres Leichenteil in Hamburger Gewässer gefunden

    Alle Körperteile gehören höchstwahrscheinlich zu einer 48 Jahre alten Prostituierten, wie die Polizei mitteilte . Polizeitaucher waren heute Mittag im Goldbekkanal eingesetzt um ggf. weitere Leichenteile aufzufinden.
    Hacker veröffentlichen private Kontaktinfos der Game of Thrones-Stars

    Hacker veröffentlichen private Kontaktinfos der Game of Thrones-Stars

    Bei HBO arbeite man seit dem Hacker-Angriff mit einer Vielzahl von Cyber-Experten zusammen, um den Dieben das Handwerk zu legen. Der Sender selbst zeigt sich angesichts ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit von dem neuen Cyberangriff wenig überrascht.
  • Facebook startet seine neue Videoplattform

    Facebook startet seine neue Videoplattform

    Mike Rowe kennen die Zuschauer des Discovery Channels vor allem durch seine Serie "Dirty Jobs - Arbeit, die keiner machen will". Das Angebot umfasst exklusive Inhalte verschiedener Anbieter wie National Geographic , der NASA oder auch von Video-Bloggern.
    Trump prahlt mit Stärke der US-Atomwaffen

    Trump prahlt mit Stärke der US-Atomwaffen

    Südkorea versucht derweilen, die Wogen zu beruhigen und weiter den angestrebten Dialog mit Pjöngjang zu verfolgen. Ein in Tokio veröffentlichtes Weißbuch des japanischen Verteidigungsministeriums kommt zu dem gleichen Schluss.
    Messerwurf auf Quaresma im Supercup

    Messerwurf auf Quaresma im Supercup

    Mit einem verwandelten Foulelfmeter sorgte dann Nejc Skubic in der Nachspielzeit für die Entscheidung (90.+1) für Konyaspor. Jugend- und Sportminister Osman Askin Bak, der die Partie im Stadion verfolgt hatte, kündigte Konsequenzen an.
  • Beide Insassen nach Absturz von Flieger in Bodensee tot

    Beide Insassen nach Absturz von Flieger in Bodensee tot

    Dem Absturz seien ungewöhnliche Flugbewegungen vorausgegangen, wie "Schwarbische.de" unter Berufung auf Augenzeugen berichtet. Die Wasserschutzpolizei habe zwei Leichenteile sowie die Räder und einen Sitz der Maschine gefunden, so ein Polizeisprecher.

    "GZSZ"-Star Jörn Schlönvoigt wird Vater"

    Es ist ein absolutes Wunschkind", erzählt der 31-jährige Serienstar der " Bild "-Zeitung". Die 21-Jährige sei im fünften Monat, der geplante Geburtstermin liege im Dezember.
    Anna Faris und Chris Pratt: Hollywood-Traumpaar gibt Trennung bekannt

    Anna Faris und Chris Pratt: Hollywood-Traumpaar gibt Trennung bekannt

    Wichtig sei ihnen nun vor allem, dass ihr Sohn Jack so wenig wie möglich unter der Trennung leide. Sie würden auch nach der Trennung noch viel Liebe und Respekt füreinander empfinden.
  • Intel: Enthüllt finale Details zum Topmodell Intel Core i9-7980XE

    Intel: Enthüllt finale Details zum Topmodell Intel Core i9-7980XE

    Intel veröffentlicht die Spezifikationen der neuen Core-i9-Top-Modelle mit 12, 14, 16 und 18 Kernen. Die namentlich unter " Coffee Lake " bekannte Serie tritt damit in die Fußstapfen von Kaby Lake.
    Dutzende Tote nach Erdbeben in Südwestchina befürchtet

    Dutzende Tote nach Erdbeben in Südwestchina befürchtet

    Das Epizentrum des Bebens lag in der Gegend Jiuzhaigou nördlich der Provinzhauptstadt Chengdu, berichtete das Erdbebenzentrum. Ein schweres Erdbeben hat die Provinz Sichuan im Südwesten Chinas erschüttert und viele Menschen in den Tod gerissen.
    Soldaten bei Paris von Fahrzeug erfasst

    Soldaten bei Paris von Fahrzeug erfasst

    Er wurde auf der Autobahn A16 gefasst, die von Paris nach Calais führt, berichtet AFP unter Berufung auf Quellen in der Polizei. Die verletzten Soldaten hätten allerdings den Eindruck gehabt, dass in dem Angriffsauto nur eine einzelne Person gesessen habe.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.