Hurrikan Harvey verwüstet Texas - und es regnet weiter

Demolierte Autos im texanischen Rockport vor einem stark beschädigten Appartmentkomplex. „Harvey” hat schwere Verwüstungen angerichtet

Demolierte Autos im texanischen Rockport vor einem stark beschädigten Appartmentkomplex. „Harvey” hat schwere Verwüstungen angerichtet

Das Nationale Hurrikan-Zentrum (NHC) stufte "Harvey" zwar vom Hurrikan zum Tropensturm herunter, warnte zugleich aber vor "dramatischen und lebensbedrohlichen Überschwemmungen". Auch die ersten Opfer gibt es zu beklagen. Die Überschwemmungen werden sich Prognosen zufolge durch weitere heftige Regenfälle bis Ende der Woche verschärfen. Am kleineren der beiden Flughäfen von Houston wurden alle Flüge gestrichen, auf dem anderen wurde der Flugverkehr eingeschränkt. Rettungskräfte kämpften sich mit Booten durch die braunen Wassermassen, um festsitzende Menschen aus ihren Häusern zu befreien und in Sicherheit zu bringen. In der Region ist fast die Hälfte der US-Raffinerie-Kapazität angesiedelt, im Golf von Mexiko selbst erfolgt knapp ein Fünftel der Öl-Produktion des Landes. In verschiedenen Medien war gar von neun Toten die Rede. Viele Orte werden dann nur noch mit einem Boot erreichbar sein.

Abbott, der Gouverneur von Texas, erklärte 50 Bezirke zu Notstandsgebieten.

Houston ist die viertgrößte Stadt der USA, binnen 24 Stunden fielen dort 60 Zentimeter Regen. Nach Texas hat US-Präsident Donald Trump nun auch für Louisiana den Notstand ausgerufen. Der Nationale Wetterdienst der USA warnte, die Auswirkungen seien beispiellos und überstiegen alle Erwartungen. Einwohner wurden aufgerufen, sich nicht auf die Dachböden ihren Häuser zu retten, sondern auf die Dächer, damit sie aus der Luft geborgen werden könnten. Dort würden auch Menschen aus umliegenden Gemeinden aufgenommen, sagte Bürgermeister Sylvester Turner. Eine Frau starb, als sie mit ihrem Auto durch die überfluteten Straßen von Houston fuhr. Das zweite Todesopfer fanden Helfer in der Küstenstadt Rockport bei Corpus Christi.

Der Sturm war in der Nacht zu Samstag mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 Kilometern in der Stunde über die Küste von Texas hinweggefegt. Bürgermeister Charles Wax sprach von "verheerenden Schäden" und mehreren Verletzten. Feuerwehrchef Samuel Pena sagte, von Mitternacht bis gegen 10.30 Uhr (Ortszeit) hätten seine Leute auf mehr als 2500 Notrufe reagiert.

Gabriel trifft US-Außenminister Tillerson in Washington
Es war der dritte USA-Besuch des SPD-Politikers seit seinem Amtsantritt als Aussenminister vor sieben Monaten. Gabriel wird diesmal auch den früheren Außenminister Henry Kissinger zu einem Gespräch über Abrüstung treffen.

Niedersachsen NDS - Krankenpfleger soll über 84 Patienten getötet haben
Der Krankenpfleger hatte im Lauf der Verhandlungen gestanden, insgesamt 90 Menschen in Delmenhorst Gilurytmal gespritzt zu haben. Innerhalb eines Jahres hatte der Verbrauch des Herzmittels im Krankenhaus Delmenhorst um mehr als 400 Prozent zugenommen.

Sechs Tote und mehrere Verletzte bei Abstürzen in den Alpen
In Österreich starben am Sonntag fünf Mitglieder einer sechsköpfigen Seilschaft aus Bayern nahe Krimml im Salzburger Land. Einer aus der verunglückten Seilschaft war offenbar in einem Gletscherbereich ausgerutscht und riss die anderen mit.

Wax empfahl ihnen vor Eintreffen des Sturms, Namen und Sozialversicherungsnummer auf den Arm zu schreiben, damit sie im Todesfall leichter identifiziert werden könnten - so ernst wurde die Lage eingestuft.

Andernorts, in Rosharon, wurden 4500 Häftlinge aus einem Gefängnis in andere Anstalten verlegt, weil ein nahegelegener Fluss über die Ufer zu treten drohte. Auf die Frage, ob er wegen Harvey seine Drohung überdenke, sagte Trump: "Das hat damit nichts zu tun".

Mehr als 3000 Mitglieder der Nationalgarde und mehr als 5000 Mitarbeiter der Bundesnotfallbehörde (Fema) waren zu Hilfe gekommen. Dazu zählt allen voran die Bundesbehörde für Katastrophenmanagement (FEMA).

Recommended News

  • Wahlkampfauftritt von SPD-Kanzlerkandidat Schulz in Erfurt

    Wahlkampfauftritt von SPD-Kanzlerkandidat Schulz in Erfurt

    Es drohte im Fall einer vierten Amtszeit "politische Agonie" - so wie in den vergangenen Kanzlerjahren Helmut Kohls. Das Magazin schrieb, dass mit dieser Erstattungsregelung nur ein Bruchteil der tatsächlichen Kosten abgedeckt sei.
    Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Vier Männer vergewaltigen Frau vor den Augen ihres Freundes

    Sprecherin Magdalena Sowa kündigte an, dass am Dienstag Fachleute von der Polizei und ein Staatsanwalt nach Rimini reisen werden. Die Polizei hat jetzt die Videoaufnahmen des Strandabschnittes ausgewertet und sucht Zeugen des schrecklichen Überfalls.
    Schulz bläst zum Angriff: Merkel sei

    Schulz bläst zum Angriff: Merkel sei "abgehoben"

    "Ich will, dass Bund und Länder in der Schulpolitik endlich zusammenarbeiten dürfen", sagte Schulz der Zeitung. Auch in allen Ländern gleich schwere Prüfungsaufgaben will Schulz den Angaben zufolge einführen.
  • Juncker gegen Abbruch von Türkei-Gesprächen

    Juncker gegen Abbruch von Türkei-Gesprächen

    Es müsse den Türken klar sein, dass es "das System Erdogan" sei, "das einen Beitritt der Türkei zur EU unmöglich macht". Juncker betonte, dass die EU auf ihre Prinzipien und Werte nicht verzichten will.
    Merkel gegen Ausweitung der Zollunion mit Türkei

    Merkel gegen Ausweitung der Zollunion mit Türkei

    Merkel sprach von einer "komplizierten Phase" in den Beziehungen zur Türkei. Die Frage der Rechtsstaatlichkeit in Polen sei ein "ernstes Thema".
    Apple iPhone-Event am 12. September

    Apple iPhone-Event am 12. September

    September werden, dann müsste zum Ende der Woche entsprechendes aus einschlägigen Kreisen vermeldet werden. In den vergangenen Jahren hat Apple die iPhone-Keynote in San Francisco abgehalten.
  • Neuer Bischof in Mainz ins Amt eingeführt

    Neuer Bischof in Mainz ins Amt eingeführt

    Kardinal Lehmann selbst wird den Gottesdienst halten und seinen Nachfolger im Beisein zahlreicher anderer Bischöfe weihen. August im Mainzer Dom von seinem Vorgänger, Kardinal Karl Lehmann, geweiht und in sein Amt eingeführt.
    Ab 2018: Michael-Schumacher-Dauerausstellung in Köln

    Ab 2018: Michael-Schumacher-Dauerausstellung in Köln

    Ihr sei wichtig, dass sie ein Ort des Dankes für die Fans wird, die Michael so viel Unterstützung entgegen brachten und bringen. Auch am Sonntag wurde er umringt von unzähligen Kamerateams und Reportern, begleitet wie meist von Managerin Sabine Kehm.
    Köln freut sich auf

    Köln freut sich auf "Brocken" Arsenal

    FC Köln Atiker Konyaspor FC Kopenhagen Young Boys Bern HNK Rijeka Vitesse Arnheim Zenit St. "Das beste Los für mich!" In der ersten Begegnung misst sich das Team von Peter Stöger gleich mit dem gruppenstärksten Gegner Arsenal London.
  • Landesweit große Unterschiede bei Personal in Kitas und Krippen

    Landesweit große Unterschiede bei Personal in Kitas und Krippen

    Diese Schlüssel erreichen in 53 Kreisen und kreisfreien Städten in NRW nur ganz wenige Krippen und kein einziger Kindergarten . Bei den Kindern unter drei Jahren ist in Berlin fast jedes zweite (46 Prozent) in einer Kita oder bei einer Tagesmutter.
    Transfer ist perfekt: Yarmolenko folgt beim BVB auf Dembélé

    Transfer ist perfekt: Yarmolenko folgt beim BVB auf Dembélé

    Zudem soll der 18 Jahre alte Christian Pulisic nicht durch Dauereinsätze überfordert werden. Für die Nationalmannschaft der Ukraine lief Jarmolenko in 69 A-Länderspielen (29 Tore) auf.
    Auf diese Gegner trifft der BVB in der Champions League

    Auf diese Gegner trifft der BVB in der Champions League

    Durch die direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse sind RB bereits 12,7 Millionen Euro als Startprämie sicher. Welche Mannschaften sind in welchem Lostopf? Dadurch kassieren beide Vereine 1,71 Millionen Euro mehr als ursprünglich gedacht.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.