Erstes Urteil gegen VW-Mitarbeiter im Abgas-Skandal erwartet

Die US-Fahne spiegelt sich in Logo und Kühlergrill eines Volkswagen-Fahrzeugs

Die US-Fahne spiegelt sich in Logo und Kühlergrill eines Volkswagen-Fahrzeugs

Der zuständige Richter wird heute bei einer Anhörung in Detroit das Urteil und das Strafmaß verkünden. Damit ging das Gericht deutlich über die Forderungen der Staatsanwaltschaft hinaus.

Volkswagen hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden zugegeben, weltweit in rund elf Millionen Diesel-Fahrzeuge unterschiedlicher Marken eine illegale Software eingebaut zu haben. Richter Cox sprach von einem "ernsten Verbrechen", bei dem der Angeklagte eine "Schlüsselrolle" gespielt habe.

Doch ob die US-Fahnder größere Namen auf ihrer Liste - wie etwa Ex-Entwicklungsvorstand Heinz-Jakob Neußer - je werden fassen können? Und: Er hatte sich der US-Justiz als eine Art Kronzeuge zur Verfügung gestellt. Die Verteidigung hatte für eine mildere Strafe plädiert.

Der frühere VW-Chef Martin Winterkorn wird in der Abgas-Affäre von einem langjährigen Vertrauten schwer belastet. Der nach eigenen Angaben seit 1982 bei VW tätige Dieselexperte hatte frühzeitig ein Geständnis abgelegt und mit den US-Ermittlern kooperiert. Liang hatte mit den Ermittlungsbehörden kooperiert.

Die US-Fahne spiegelt sich in Logo und Kühlergrill eines Volkswagen-Fahrzeugs
Die US-Fahne spiegelt sich in Logo und Kühlergrill eines Volkswagen-Fahrzeugs

Deshalb auch die geringe Strafe. "Doch Liang war kein Manager, kein Vorgesetzter". Liangs Aussagen lassen zudem tief in die Firmen-DNA blicken.

Er habe der Regierung als Mitglied einer Verschwörung zum Betrug und Verstoß gegen Umweltgesetze "Einsichten aus erster Hand in die rechtswidrigen Grundsätze und Motivationen von VW und seinen Mitarbeitern gewährt", so die Staatsanwaltschaft.

Beschrieben wurde demnach ein "Unternehmen, das seine ethische Verankerung verloren hat im Streben nach mehr Marktanteilen und Profit". Liangs Anwalt Daniel Nixon setzte sich für eine Bewährungsstrafe ein und versuchte bis zuletzt, Richter Cox zu besänftigen. Sein Mandant sei beim Abgas-Betrug Teil einer großen Gruppe im Konzern gewesen.

Dennoch sei der Ingenieur als Leiter der Dieselkompetenz der US-Tochter von VW jahrelang am Schwindel rund um Zertifizierung und Tests manipulierter Diesel beteiligt gewesen. Aus Deutschland droht vorerst jedenfalls keine Auslieferung. Mit Oliver Schmidt, der im Januar in Miami vom FBI festgenommen wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt, erwartet neben Liang derzeit nur einen weiteren Beschuldigten ein Urteil in den USA. Das gesetzliche Höchstmaß für die ihm zur Last gelegten Vergehen beträgt sieben Jahren Gefängnis und eine Geldstrafe von bis zu 400 000 Dollar.

Secret of Mana in neuem Look für PS4 & PSV
Ein RPG-Kulthit bekommt bald eine Neuauflage: " Secret of Mana " kommt als aufpoliertes 3D-Rollenspiel neu auf den Markt. Außerdem will Square Enix ein paar Änderungen am Gameplay vornehmen, Details dazu verrät der Hersteller nicht.

Playstation Now: "Netflix für Spiele" jetzt in Deutschland verfügbar
Dabei sind auch einige Exklusivtitel wie The Last of Us , Uncharted , Uncharted 2, Uncharted 3 und KillZone Shadow Fall dabei. Für mehr Informationen, sowie einer Liste aller verfügbaren Titel, schaut auf der offiziellen Website von PS Now vorbei!

Fatih Akin: Sein neuer "Aus dem Nichts" geht ins Oscar-Rennen
Schon bald kristallisieren sich Parallelen zu den Morden des rechtsextremen NSU heraus - ein junges Neonazi-Paar wird verdächtigt. München - "Freude, Erleichterung, Stolz, Nervosität": Regisseur und Drehbuchautor Fatih Akin kann sein Glück kaum fassen.

Recommended News

  • Konzert wegen Terrorwarnung abgesagt - Polizei nimmt Mann fest

    Konzert wegen Terrorwarnung abgesagt - Polizei nimmt Mann fest

    Auch nach Einschätzung spanischer Anti-Terror-Experten hat der Mann keinerlei Verbindungen zu der Terrorzelle von Barcelona. Die kalifornischen Musiker der Band Allah-Las wollten am Donnerstag für ein Konzert in Warschau nach Polen weiterreisen.
    Mutmaßlicher Attentäter reiste 2015 in Deutschland ein

    Mutmaßlicher Attentäter reiste 2015 in Deutschland ein

    Der mutmaßliche Attentäter von Turku in Finnland lebte von Januar bis April 2016 in Unterkünften für Flüchtlinge in NRW. EU-Kommissar Günther Oettinger bezeichnete die Messerattacke von Turku als Anschlag auf europäische Werte.
    Erdbeben auf Ischia - Stärke nach oben korrigiert

    Erdbeben auf Ischia - Stärke nach oben korrigiert

    Sie seien laut italienischen Medien in Panik auf die Straße gelaufen und hätten die Nacht teilweise im Freien verbracht. Bürgermeister betonten, dass der größte Teil der Insel von dem Beben nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sei.
  • Innenminister de Mazière verbietet Internetplattform

    Innenminister de Mazière verbietet Internetplattform "linksunten-indymedia" - Kritik am Vorgehen

    Innenminister Thomas de Maizière betonte in einer Stellungnahme, der Weiterbetrieb der Seite sei ab sofort eine Straftat . Die Internetplattform beschreibt sich selbst als "dezentral organisiertes, weltweites Netzwerk sozialer Bewegungen".
    Live-Ticker: Klopp hofft gegen Hoffenheim auf den

    Live-Ticker: Klopp hofft gegen Hoffenheim auf den "Faktor Anfield"

    Auch Sky-Kunden sehen das Play-off-Hinspiel in der Champions League zwischen Liverpool und Hoffenheim am Mittwoch , 23. August, live: Auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD wird ab 20.30 Uhr mit der Vorberichterstattung begonnen.
    Samsung Galaxy Note 8 - Hands on

    Samsung Galaxy Note 8 - Hands on

    Im "Live Modus" kann man mit dem Note 8 den Effekt auch nachträglich abgestuft auf eine vorhandene Aufnahme anwenden. Womöglich liefert ja der wie immer integrierte Stift - mit neuen Möglichkeiten zur Nutzung - diesen Mehrwert.
  • Jens Spahn kritisiert

    Jens Spahn kritisiert "elitäre Hipster"

    Die "elitären Hipster" hingegen würden nur noch Englisch sprechen, um sich vom Rest der Gesellschaft abzugrenzen. Jahrhunderts, als Adlige in Europa zur Abgrenzung gegen niedere Stände französisch sprachen.
    A-1-Ausbau: Konsortium klagt gegen Bund

    A-1-Ausbau: Konsortium klagt gegen Bund

    Die Betreibergesellschaft habe sich in einem Brief an das Verkehrsministerium gewandt, berichtet die " Süddeutsche Zeitung ". Denn die Gesellschaft kassierte und kassiert 90 Prozent der Einnahmen aus der Lkw-Maut, und zwar über 30 Jahre.
    U-Boot-Besitzer im Verhör: Journalistin tot

    U-Boot-Besitzer im Verhör: Journalistin tot

    Der Däne ist in seiner Heimat seit Jahrzehnten bekannt, wollte seit seiner Jugend eine Rakete bauen, die ins Alls fliegt. Zuvor hatte er behauptet, alleine an Bord gewesen zu sein und die Schwedin in einem Restaurant abgesetzt zu haben.
  • Afghanistan: Selbstmordanschlag auf Moschee in Kabul beim Freitagsgebet

    Afghanistan: Selbstmordanschlag auf Moschee in Kabul beim Freitagsgebet

    Nach dem Angriff auf eine voll besetzte schiitische Moschee in der afghanischen Hauptstadt Kabul steigt die Zahl der Opfer. Zwei hätten sich selbst in die Luft gesprengt, zwei seien von Sicherheitskräften erschossen worden, sagte ein Sprecher.
    Trump schaut Sonnenfinsternis ohne Schutzbrille

    Trump schaut Sonnenfinsternis ohne Schutzbrille

    Das Cover mit Trumps Blinzler und der zweideutigen Überschrift "Nicht zu hell!" zierte gar die "New York Daily News". Dass Donald Trump meint, er könne einfach alles, ist ziemlich offensichtlich.
    Rooney-Tor bei Remis gegen Manchester City

    Rooney-Tor bei Remis gegen Manchester City

    Vor 15 Jahren erzielte Wayne Rooney als 16-Jähriger seinen ersten Treffer in der Premier League - für Everton. Der Vergleich zeigt: Viele Anhänger sind dieselben wie damals! Bei Dauerkarten ist dies nicht verwunderlich.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.