DHL baut Flotte von E-Transportern aus

Deutsche Post DHL Group

Deutsche Post DHL Group

Steven Armstrong, Group Vice President and President Europe, Middle East and Africa, Ford, kommentiert: "Dieses Gemeinschaftsprojekt wird Europas größter Produzent von emissionsfreien, mittelgroßen E-Transportern sein". Demnach stellt Ford mit dem Transit auch die Basis für den Work XL. Eine zweite Fabrik ist bereits in Planung.

Ford und die Deutsche Post DHL haben heute in Köln ihren gemeinsam geplanten Elektro-Transporter vorgestellt. Perspektivisch sei auch die Auslieferung des XL-Streetscooters an Dritte vorgesehen. Produziert werden sollen die Fahrzeuge im Aachener Streetscooter-Werk und bei der Paketzustellung zum Einsatz kommen, weitere 2.500 Fahrzeugen sollen bis Ende 2018 vom Band laufen.

Der gemeinsam mit Ford entwickelte neue E-Transporter hat ein Ford Transit-Fahrgestell, das mit einem batteriebetriebenen Antriebsstrang und einem Karosserieaufbau nach Vorgaben der Post ausgestattet ist. Das neue Modell sei ideal für die Paketzustellung in Großstädten und Ballungsräumen, betonte Gerdes.

Der elektrisch betriebene Transporter hat ein Ladevolumen von 20 Kubikmetern aufweisen und Platz für über 200 Pakete bieten. Das neue Modell soll eine Reichweite von maximal 200 Kilometer haben. Sie ist bundesweit mit über 3.000 E-Fahrzeugen vom Typ StreetScooter Work und Work L sowie rund 10.500 Pedelecs im Einsatz.

Zwölf Spiele Sperre? Was Ronaldo nach Rot droht
Der Portugiese kassierte eine Sperre über fünf Spiele, weil er den Referee Ricardo de Burgos Bengoetxea geschubst hatte. Nur 112 Sekunden später sank CR7 im Barcelona-Strafraum beim Zweikampf mit Innenverteidiger Samuel Umtiti zu Boden.

Ronaldo-Sperre bekannt: Real fünf Spiele ohne den Superstar
Der Referee fiel auf die Schwalbe herein, Messi verwandelte zum 1:1-Ausgleich. "Alles kann noch passieren". Minute: Ronaldo wird für Karim Benzema beim Stand von 1:0 aus Sicht Reals eingewechselt.

Auf Marsch kollabiert, im Krankenhaus gestorben | Bundeswehr-Soldat nahm offenbar Aufputschmittel
Der Missbrauch von leistungssteigernden Mitteln ist nach Informationen der " FAZ " in der Bundeswehr als Problem bekannt. In Munster im deutschen Bundesland Niedersachsen sind im Juli vier Soldaten bei einem Übungsmarsch kollabiert.

Die Post ist mit Streetscooter zu einem führenden Hersteller von Elektro-Transportern aufgestiegen. Die Firma ist ein Start-up, das 2010 im Umfeld der RWTH Aachen gegründet wurde. In Aachen wurden Elektrofahrzeuge entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse der Post-Zusteller zugeschnitten waren. Im Dezember 2014 sicherte sich die Post dann alle Anteile, und seitdem prägt Streetcooper die Entwicklung. Derzeit nutzt unter anderem der Fischhändler Deutsche See (Bremerhaven) die Fahrzeuge der Post, Mittelständler und Kommunen sind ebenfalls interessiert. Streetscooter verkauft die Transporter auch an Kunden aus Kommunen oder der Wirtschaft.

Mit Ford kann sich die Post nach eigenen Angaben auch eine weitergehende Zusammenarbeit beim Bau von Elektroautos vorstellen.

Der Streetscooter Work XL hat eine Motorleistung von bis zu 150 kW bei einem Drehmoment von bis zu 300 Nm.

Beide Seiten waren von dem Ergebnis "begeistert".

Recommended News

  • Streit um Russland-Job des Altkanzlers | Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder

    Streit um Russland-Job des Altkanzlers | Schulz distanziert sich von Gerhard Schröder

    Die Entscheidung für einen solchen Posten sei Schröders Privatsache und habe mit der Politik der SPD nichts zu tun, sagte Schulz. Schröder selbst kritisierte die Berichterstattung der Medien über seinen möglichen künftigen Aufsichtsratsposten.
    Hoffenheim-Trainer Nagelsmann will Klopp knacken

    Hoffenheim-Trainer Nagelsmann will Klopp knacken

    Beim Vergleich zwischen Moderne und Tradition steht auch das Trainerduell zwischen Jürgen Klopp und Nagelsmann im Fokus. Der Fluch des Hoffenheimer Erfolgs besteht nun darin, bezahlbare Spieler zu finden, die das hohe Niveau noch heben.
    Für 40 Millionen: Brasilianer Paulinho wechselt zum FC Barcelona

    Für 40 Millionen: Brasilianer Paulinho wechselt zum FC Barcelona

    Zum Abschied stimmte der ehemalige brasilianische Nationaltrainer einen Lobgesang auf seinen Mittelfeldregisseur an. Barca unterbreitete den Chinesen seit Beginn der Transferperiode drei Angebote - jedoch ohne Erfolg.
  • Uefa nominiert Buffon als Europas Besten

    Uefa nominiert Buffon als Europas Besten

    Die individuelle Auszeichnung wird im Rahmen der Auslosung der Champions-League-Gruppenphase in Monaco überreicht. Hinter Real-Teamkollege Luka Modric landete Weltmeister Toni Kroos im Ranking der Uefa auf dem fünften Platz.
    Nach Charlottesville: US-Firmenchefs verlassen Beratergremium für Trump

    Nach Charlottesville: US-Firmenchefs verlassen Beratergremium für Trump

    Auch dürfte einem Medienbericht zufolge Trumps Chefstratege Steve Bannon möglicherweise vor der Entlassung stehen. Bannon könnte schon zum Ende der Woche seinen Job los sein, berichtete der Sender CBS am Montag.
    Baum stürzt auf Gläubige bei Prozession

    Baum stürzt auf Gläubige bei Prozession

    Zahlreiche Helfer waren im Einsatz, darunter ein Team von Ärzten, mehrere Krankenwagen und die Feuerwehr . Den Angaben zufolge war sie schon seit drei Jahren als gefährlich und umsturzgefährdet eingestuft worden.
  • Pyro-Eklat in Rostock: Polizei wirft Offiziellen Mitwisserschaft vor

    Pyro-Eklat in Rostock: Polizei wirft Offiziellen Mitwisserschaft vor

    Bei einer daraufhin durchgeführten Suchaktion sei jedoch nichts gefunden worden. Die Hansa-Ultras setzten Hertha-Banner und Sitze in Brand.
    Nordkorea fordert

    Nordkorea fordert "ordentliche Option" von USA

    Vorerst scheint der nordkoreanische Herrscher Kim Jong-un nicht weiter auf Eskalation setzen zu wollen. "Es ist ein Rückzieher". Jetzt sei die Zeit gekommen, um "zu Friedensgesprächen zurückzukehren", erklärte das Außenministerium in Peking.
    Erdrutsch in Sierra Leone fordert mindestens 180 Menschenleben [VIDEOS, FOTOS]

    Erdrutsch in Sierra Leone fordert mindestens 180 Menschenleben [VIDEOS, FOTOS]

    Bilder zeigen die orangefarbene Schlammlawinen und Überschwemmungen, in denen Menschen teilweise bis zum Hals im Wasser stehen. Die Straßen der Hauptstadt Freetown waren überschwemmt, in hügeligen Gegenden der Stadt kam es zu Erdrutschen.
  • Merkel und Schulz rüffeln Autobosse

    Merkel und Schulz rüffeln Autobosse

    Auch in diesem Zusammenhang habe Nahles in einer internen Schaltkonferenz gefordert, man möge sich auf die Themen konzentrieren. Nur kurz ging es ums Thema Flüchtlingspolitik. "Nee, da bin ich entschieden gegen", sagte Schulz.
    Fahrzeug rast in Gruppe von Gegendemonstranten

    Fahrzeug rast in Gruppe von Gegendemonstranten

    Das FBI hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen, um zu untersuchen, ob gegen Bürgerrechtsgesetze verstoßen worden sei. In den USA wird heute eine Großdemonstration von rechtsextremen und rassistischen Gruppen erwartet.
    Augsburg-Bus in Magdeburg beschmiert

    Augsburg-Bus in Magdeburg beschmiert

    Beide Zeugen haben die Kennzeichen des Wagens notiert. "Warum der Bus nun doch vor dem Hotel stand, vermögen wir nicht zu sagen". Die Schriftzüge wurden am Sonntagmorgen von einer vorbeifahrenden Polizeistreife entdeckt, wie ein Polizeisprecher sagte.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.