Behörden wussten seit Anfang Juni von Fipronil-Belastung in Eiern

149606001D6512DE

149606001D6512DE

Dass ein Insektengift in Hühnereier gelangt sein könnte, erfuhren belgische Behörden bereits Anfang Juni.

"Ein belgisches Unternehmen hat uns gemeldet, dass es ein Problem mit Fipronil geben könnte", sagte Sprecherin Katrien Stragier. Aufgrund der Einleitung von Ermittlungen wegen Betrugs habe die Behörde diese Informationen nicht öffentlich gemacht. Zwei Tage später wurde das Gift in den Niederlanden in Eiern von sieben Betrieben nachgewiesen. Mindestens zehn Millionen kontaminierte Eier aus den Niederlanden wurden nach Deutschland geliefert, ein Teil davon gelangte in den Handel.

Das Schädlingsbekämpfungsmittel Fipronil ist ein Kontaktgift, das gegen Hautparasiten wirkt. Man habe erst Informationen über die Dimension des Problems sammeln müssen. In hohen Dosen kann Fipronil für Menschen gefährlich sein.

FBI nimmt gefeierten "WannaCry"-Retter Hutchins fest"
Weitere Links zum Thema Hutchins wurde am Mittwoch in Las Vegas auf dem Heimweg von einer Hacker-Konferenz festgenommen. Wer hinter der Attacke steckte, ist bis heute ungeklärt - doch der Name der Schadsoftware ging um die Welt: "WannaCry".

Zypries fordert Dobrindt zu Aufklärung im Diesel-Skandal auf
Völlig ungeklärt ist die Frage, wie mit älteren Dieselfahrzeugen der Schadstoffklassen Euro 1 bis 4 umgegangen werden soll. Allein durch den Trend zu immer größeren Autos habe der Antrieb seinen CO 2-Vorteil gegenüber Benzinern verloren.

Sam Shepard: So trauert Hollywood um ihn
Shepard hatte sich als Verfasser von Theaterstücken und als Charakterdarsteller in Filmen einen Namen gemacht. Als es ihn in den 1960er Jahren nach New York zog, kam er in Kontakt mit dem Theater und der Musikszene.

Stragier verteidigte die Entscheidung für die späte Weitergabe des Verdachts. Wie genau es wirkt, ist allerdings nicht bekannt.

Mit Fipronil belastete Eier oder daraus erzeugte Produkte sind inzwischen in 14 Bundesländern gefunden worden. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) wies derweil Kritik an seinem Krisenmanagement zurück. "Die Lebensmittelüberwachung ist Aufgabe der Bundesländer", sagte der CSU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Inzwischen gibt es zudem erste Rückrufe für Produkte mit verarbeiteten Eiern. Trotzdem habe sich sein Ministerium "unverzüglich eingeschaltet" und befinde sich "im engen Austausch" mit den Behörden der Länder. Zuvor hatte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt dem Minister vorgeworfen, tagelang in der Versenkung zu verschwinden, während die Verbraucher verunsichert seien. Auch Schweden und die Schweiz sind betroffen. Aldi verhängte kurzfristig einen Verkaufsstopp für alle Eier, vielen ist der Appetit aufs Frühstückei vergangen. Vorerst gebe es aber keine Befunde mit einem möglicherweise gesundheitsschädlichen Gehalt an Fipronil pro Kilogramm Ei.

Ein belgischer Hersteller aus Antwerpen steht unter Verdacht, unter ein Reinigungsmittel für Hühnerställe heimlich das Milben- und Flohmittel Fipronil gemischt und es an einen niederländischen Reinigungsbetrieb verkauft zu haben. Nach Angaben des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums vom Samstag prüfen die Behörden noch, wer das Mittel dort abgeholt und benutzt hat. "Die betroffenen Landwirte dürfen nicht auf ihren Schäden sitzen bleiben und müssen entschädigt werden", sagte der stellvertretende DBV-Generalsekretär Udo Hemmerling den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Recommended News

  • Apple: 41 Millionen verkaufte iPhones im letzten Quartal

    Apple: 41 Millionen verkaufte iPhones im letzten Quartal

    An der Nasdaq notiert die Aktie am Mittwoch zwischenzeitlich um 6,36 Prozent fester bei 159,60005 Dollar - ein neues Allzeithoch. Apple verkaufte von Januar bis März rund 41 Millionen seiner Smartphones - zwei Prozent mehr als im Vorjahresquartal.
    CNN: Pentagon bestätigt neuen nordkoreanischen Raketentest

    CNN: Pentagon bestätigt neuen nordkoreanischen Raketentest

    Das US-Verteidigungsministerium erklärte, man habe den Start einer ballistischen Interkontinentalrakete in Nordkorea registriert. Die USA und Südkorea reagierten auf den nordkoreanischen Raketentest vom Freitag mit einem gemeinsamen Manöver.
    Wetterdienst: Schwere Unwetter kommen auf Südniedersachsen zu

    Wetterdienst: Schwere Unwetter kommen auf Südniedersachsen zu

    Alle aktuellen Informationen für die Region Niedersachsen finden Sie auf unserer Webseite. In der Nacht zum Dienstag weitet sich die Unwettergefahr dann bis in den Nordosten aus.
  • Liga: Darmstadt 98 1:1 in Kaiserslautern

    Liga: Darmstadt 98 1:1 in Kaiserslautern

    Torhüter André Weis (27) wechselt dagegen auf Leihbasis bis Saisonende vom FCK zu Ligakonkurrent SSV Jahn Regensburg. Durch einen abgefälschten Schuss Halfars wurden die Roten Teufel in einem chancenarmen Spiel zunächst belohnt.
    Neymar in Paris eingetroffen

    Neymar in Paris eingetroffen

    Im Fall des Wechsels nach Paris wolle der Klub nicht mehr den kompletten Betrag überweisen, berichtete die Zeitung " Sport ". Die Liga agiert dann als Vermittler, der die Freigabe des Profis anfordern muss und erst danach dem Klub das Geld überweist.
    Interpol verschickt Liste mit potentziellen IS-Attentätern

    Interpol verschickt Liste mit potentziellen IS-Attentätern

    Interpol hat eine Liste mit 173 Personen versandt, die offenbar bereit sind, für den IS Selbstmord-Attentate zu begehen. Damit steigt aber auch das Risiko, dass der IS aus Rache andernorts aktiv wird - zum Beispiel mit Anschlägen in Europa.
  • USA erkennen Venezuelas verfassungsgebende Versammlung nicht an

    USA erkennen Venezuelas verfassungsgebende Versammlung nicht an

    Die für die Wahlcomputer zuständige Firma sagt, dass die Wahlbeteiligung massiv manipuliert worden sei. Die Opposition hatte zum Boykott der auch international scharf kritisierten Abstimmung aufgerufen.
    Feuerwehrmann entdeckt seine Tochter tot in Wrack

    Feuerwehrmann entdeckt seine Tochter tot in Wrack

    Die 16-Jährige, die auf dem Rücksitz des Wagens saß, brachte der Rettungsdienst schwerverletzt in eine Klinik. Die Rettungskräfte versuchten, die drei Frauen aus dem Autowrack zu befreien und medizinisch zu versorgen.
    Perfekt: Salihamidzic wird der Sportchef

    Perfekt: Salihamidzic wird der Sportchef

    Präsident Uli Hoeneß ergänzte: "Es wird keine Vertragsverhandlungen geben, bei denn Hasan Salihamidzic nicht mit am Tisch sitzt". Salihamidzic war nach seiner Flucht als Teenager aus dem ehemaligen Jugoslawien zunächst beim Hamburger SV gelandet.
  • Immer weniger Schüler und Studenten erhalten Bafög

    Immer weniger Schüler und Studenten erhalten Bafög

    Insgesamt erhielten im Jahr 2016 rund 823.000 Schülerinnen und Schüler sowie Studierende die Ausbildungsförderung. Eine Studie des Deutschen Studentenwerks hat unterdessen den Anteil der Studenten erhoben, die Bafög bekommen.
    Polizei prüft Fremdverschulden nach Unwetter-Unglück

    Polizei prüft Fremdverschulden nach Unwetter-Unglück

    In der Nacht auf Mittwoch war ein 15-jähriger Jugendlicher von einem umstürzenden Baum erschlagen worden. Von Vorschäden an dem abgebrochenen Baum, der auf das Zelt fiel, sei ihm nichts bekannt.

    "Das Sommerhaus der Stars": Wer ist raus? Dieses Promi-Paar muss gehen!

    Das "Sommerhaus der Stars" steht wieder in den Startlöchern: Acht Promipaare ziehen für zwei Wochen gemeinsam unter ein Dach. Warmes Wasser gibt es nicht im Überfluss - duscht einer zu lange, gibt es für die anderen Stars nur noch kaltes Wasser.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.