Ältere Patienten werden in Kliniken falsch versorgt

Die Zahl der Geriatriepatienten stieg in zehn Jahren um 80 Prozent

Die Zahl der Geriatriepatienten stieg in zehn Jahren um 80 Prozent

In Deutschlands Kliniken liegen immer mehr alte Menschen mit mehreren Krankheiten gleichzeitig - und werden dort nicht optimal versorgt.

Dummerweise ist die teurere Behandlungsform nicht unbedingt die bessere. Denn nicht jeder Patient ist aufgrund seiner Vorerkrankungen direkt nach einer Operation in der Lage, ein normale Anschlussbehandlung in einer stationären Reha-Einrichtung anzutreten. Und wenn es schon eine solche Komplexbehandlung sein soll, dann möglichst in einer großen Klinik mit mindestens fünf Fachabteilungen. Dort sei das Risiko, im Anschluss an ein Pflegeheim überwiesen zu werden, um sechs Prozentpunkte geringer. So würden in Bayern nur 4,3 Prozent der Geriatrie-Patienten eine GFKB erhalten.

Medizinisch nicht nachvollziehbar sind aus Expertensicht auch die enormen regionalen Unterschiede bei den geriatrischen Versorgungsformen. Das spricht laut Straub aber nicht unbedingt dafür, dass die Klinik-Reha schlechter ist. Solche Geriatrie-Patienten werden allerdings oft zu lange oder zu kurz im Krankenhaus versorgt.

Chicharito wechselt zu West Ham
West Ham United ist das neue Zuhause des 29-Jährigen und soll bereit sein, eine Ablösesumme von rund 16 Millionen Euro zu zahlen. Immerhin hatten die Hammers umgerechnet 27 Millionen Euro in den Ex-Bremer Marko Arnautovic von Stoke City investiert.

Brexit-Verhandlungen : "Grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten" bezüglich Rechte von EU-Bürgern
Es gebe noch "fundamentale Differenzen" zwischen den beiden Staaten, teilte EU-Chefverhandler Michel Barnier mit. Zum Streit über die Abschlussrechnung sagte er: "Wir hatten robuste, aber konstruktive Gespräche diese Woche".

Junge Saudi-Araberin nach Festnahme wegen Minirock wieder frei
Auch ihre Haare sind zu sehen, und sie trägt kein für Frauen in dem Land vorgeschriebenes wallendes Gewand. Da die junge Frau die Kleidervorschriften verletzte, riefen einige User dazu auf, sie zu verhaften.

Dazu kommt noch ein Kostenargument: Die komplexe Reha-Behandlung im Krankenhaus kostet bei einem 14-tägigen Aufenthalt 950 Euro mehr als die klassische Reha.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft wies die Vorwürfe der Studienautoren zurück. Die Erfolge einer Rehabilitation im Krankenhaus und in der Rehaklinik fallen ausweislich des Reports zudem unterschiedlich aus. "Bund und Länder haben hierauf in der Krankenhausgesetzgebung nicht reagiert", sagte der Stiftungsvorstand Eugen Brysch der Katholischen Nachrichtenagentur. Schwerpunktthema sind die Krankenhausbehandlungen multimorbider älterer Menschen.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz kritisierte, dass die Kliniken auf die wachsende Zahl älterer Menschen bisher kaum vorbereitet seien. Schaut man nun auf die tatsächlichen Verweildauer im Krankenhaus, kann man feststellen, dass die Patienten gehäuft nach ziemlich genau 14, 21 beziehungsweise 28 Tagen entlassen werden. Die Vergütung müsse so individuell sein wie der Bedarf. Diese sieht bei der Behandlung von Kranken neben Akutmaßnahmen auch frühzeitige Rehabilitationsmaßnahmen vor. Die Kliniken sollten sich vorrangig auf ihr Kerngeschäft, eine gute Akutversorgung, konzentrieren.

Recommended News

  • Deutsche Autobauer sollen unter Kartellverdacht stehen

    Deutsche Autobauer sollen unter Kartellverdacht stehen

    Trotzdem hat der Kartellverdacht an der Börse bereits Folgen: Die Aktien der Autobauer sackten nach dem Bekanntwerden deutlich ab. Themen der Absprachen sollen neben Technik, Kosten und Zulieferern auch die Abgasreinigung bei Dieselfahrzeugen gewesen sein.
    Qualcomm weitet Patentklage gegen Apple nach Deutschland aus

    Qualcomm weitet Patentklage gegen Apple nach Deutschland aus

    Bei den Klagen in Deutschland geht es nicht um Patente, die zum Grundstock technischer Standards gehören, betonte Rosenberg. Zuvor hatten sich vor allem Apple und Samsung mit Klagen in Mannheim und München überzogen.
    Konflikt mit Macron: Frankreichs Generalstabchef tritt zurück

    Konflikt mit Macron: Frankreichs Generalstabchef tritt zurück

    Bildlegende: Grimmige Miene: Präsident Macron und De Villiers hatten bereits im Parlament heftig gestritten. Die Rechtspopulistin Marine Le Pen warf Macron vor, de Villiers "vor seinen Truppen gedemütigt" zu haben.
  • Schweres Seebeben in der Ägäis fordert zwei Todesopfer

    Schweres Seebeben in der Ägäis fordert zwei Todesopfer

    Wie muss man sich verhalten, wenn man ein Erdbeben erlebt? "Dann bin ich so schnell wie möglich aus dem Gebäude gerannt". Bei dem Beben vor der griechischen Urlaubsinsel Kos waren vergangene Nacht mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.
    Kreml lüftet Geheimnis um Geheimtreffen Putins und Trumps

    Kreml lüftet Geheimnis um Geheimtreffen Putins und Trumps

    Ein Vertreter des Weissen Hauses erklärte, es habe kein "zweites Treffen" zwischen Trump und Putin bei dem G-20-Gipfel gegeben. Trump selber kategorisierte die Enthüllung auf Twitter als "kranke" Geschichte, die von den "Fake News" verbreitet werde.
    Richter bleibt hart: Keine Scheidung mit Kopftuch

    Richter bleibt hart: Keine Scheidung mit Kopftuch

    Darin heißt es: "Religiös motivierte Bekundungen wie Kopftuch werden im Gerichtssaal und während einer Verhandlung nicht erlaubt". Die Justiz dürfe "keine Ressentiments eines provinziellen Alltagsrassismus und -sexismus mit prozessualen Mitteln fortsetzen".
  • Schlagersängerin Andrea Jürgens gestorben

    Schlagersängerin Andrea Jürgens gestorben

    Gegenüber der "Bild" sprach ihr Manager von einer " langwierigen, aber nicht lebensbedrohlichen " Krankheit. Andrea Jürgens wurde erwachsen in und mit ihren Liedern - sie schrieb vier Jahrzehnte lang Musikgeschichte.
    Umfrage: Schulz und SPD verharren im Umfrage-Tief

    Umfrage: Schulz und SPD verharren im Umfrage-Tief

    Vor dem Treffen hatte Schulz bereits in einer Rede vor Studenten die Europapolitik von Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. Es gäbe damit eine Mehrheit für eine große Koalition oder eine sogenannte Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP.
    Trump-Sprecher Spicer tritt nach Streit zurück

    Trump-Sprecher Spicer tritt nach Streit zurück

    Im Kurzbotschaftendienst Twitter erklärte er lediglich, es sei "eine Ehre und ein Privileg" gewesen, dem Präsidenten zu dienen. Der wiederum präsentierte gleich Sarah Huckabee-Sanders als Spicers Nachfolgerin - das allerdings zweimal, da der Ton ausfiel.
  • Das Verhalten der EU gegenüber Israel ist verrückt

    Das Verhalten der EU gegenüber Israel ist verrückt

    In einer zweiten, gemeinsamen Erklärung mit Netanjahu erklärte dieser sein volles Einverständnis mit dieser Sichtweise. Gemeint war wohl die Kontroverse zwischen Brüssel und Ungarn (und Polen) über die Einhaltung der europäischen Werte.
    Schock für die Fans: Emma Watson in tiefer Trauer!

    Schock für die Fans: Emma Watson in tiefer Trauer!

    Sie kaufte ihn einen Tag nach meiner Geburt und trug ihn 18 Jahre lang, ohne ihn abzulegen und schenkte ihn mir an meinem 18. Nachdem sie ihren Verlust bemerkt habe, habe sie sofort den Sicherheitsdienst des Spa angerufen - ohne Erfolg.
    De Maizière kritisiert Seenotretter

    De Maizière kritisiert Seenotretter

    Innenminister Thomas de Maizière (CDU) kritisiert Hilfsorganisationen, die als Seenotretter auf dem Mittelmeer tätig sind. Schon jetzt sei "ein Drittel der in Österreich aufgegriffenen Migranten nicht in anderen EU-Staaten registriert worden".

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.