Wirtschaft läuft Sturm gegen Diesel-Fahrverbot in München

SZ Dieselfahrzeug Oberbürgermeister Fahrverbot SPD Abgasnorm Stickstoffdioxid Deutsche Umwelthilfe Dieselmotor

SZ Dieselfahrzeug Oberbürgermeister Fahrverbot SPD Abgasnorm Stickstoffdioxid Deutsche Umwelthilfe Dieselmotor

Nach einem Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs müssen bis Jahresende Pläne für Fahrverbote von Dieselfahrzeugen in München vorliegen.

Handwerk, Industrie und Handel lehnten die Pläne empört ab. Ulrich Franck vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig sagt, es gebe Hinweise auf eine gesundheitsschädliche Wirkung von NO2. Nun will er laut der "Süddeutschen Zeitung" ein flächendeckendes Fahrverbot für Diesel-Fahrzeuge einführen.

"Ziel ist es, ein Maßnahmenbündel vorzulegen, das die zum Gesundheitsschutz erforderliche Absenkung der Stickoxidbelastung ermöglicht, gleichzeitig aber auch Berufs-, Versorgungs- und Individualverkehr weiterhin gewährleistet."
Für ein solches Maßnahmenpaket seien auf allen Ebenen und bei allen Beteiligten nachhaltige Anstrengungen notwendig, "damit Fahrverbote vermieden werden können". Das Dieselverbot wäre "eine Katastrophe". Die wenigsten Privatleute und Betriebe könnten sich auf die Schnelle neue Fahrzeuge leisten, sagte Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Die Städte seien vielmehr gefordert, im öffentlichen Nahverkehr, bei Taxen und im Lieferverkehr die Elektromobilität mehr zu unterstützen.

Die Handwerkskammer erklärte, 79 Prozent der Handwerker seien zwingend auf den Diesel angewiesen, weil sie Werkzeug und Lasten transportieren müssten. Die Autokonzerne argumentieren damit, dass sie den Umschwung zur Elektromobilität ohne die Erlöse aus dem Verkauf von Dieselautos nicht schaffen könnten.

Durchsuchungen auf Festivalgelände von "Rock am Ring" laufen weiter
Veranstalter Lieberberg wünschte sich jedenfalls, dass der Terroralarm nur eine kurze Unterbrechung war. Die Männer wurden vorläufig festgenommen, sind seit Samstagmorgen aber wieder auf freiem Fuß.

Sorgen um Elefantennachwuchs im Kölner Zoo
Denn der erst am Freitag geborene Elefant "Kitai" stürzte in das Wasserbecken des Elefantengeheges und drohte dabei zu ertrinken. Um die notwendige Ruhe für Jungtier und Mutter gewährleisten zu können, bleibt das Elefantenhaus momentan geschlossen.

Das bringt der Tag in Paris
Uhr: Herzlich willkommen zum Live-Ticker von FOCUS Online und dem Finale der French Open zwischen Stan Wawrinka und Rafael Nadal . Doch alles in allem kann man, mit einem etwas ausgreifenderen Massstab, dieses Finalduell auch als Überraschung bezeichnen.

Das Bundesumweltministerium betonte: "Fahrverbote sind das allerletzte Mittel, was eine Stadt anwenden kann und notfalls auch anwenden muss", sagte ein Sprecher in Berlin. In Stuttgart geht es um Diesel-Fahrverbote, die nur an Tagen mit besonders hoher Schadstoffbelastung greifen sollen. Besser sei es, Fahrzeuge, die wie Taxen, Busse oder Behördenfahrzeuge ständig in der Stadt unterwegs seien, mit sauberen Antrieben auszurüsten. Der im Leitindex Dax gelistete Konzern beschäftigt in der bayerischen Landeshauptstadt mehr als 42.000 Mitarbeiter, im Werk München wurden im vergangenen Jahr 217.000 Autos gebaut.

Die Überlegungen des Münchner Oberbürgermeisters zu einem Fahrverbot für die Innenstadt schrecken die Branche auf: Müssen Diesel-Fahrer ihren Wagen künftig am Stadtrand stehen lassen? "Danke Herr Reiter! Endlich einer, dem die Gesundheit und das Leben seiner Bürger wichtiger ist, als freie Fahrt für Dieselstinker!" Zur Überwachung der geplanten Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in der Landeshauptstadt denkt das baden-württembergische Verkehrsministerium auch über den Einsatz automatischer Kennzeichenerfassung nach. "Anstatt den Städten intelligente und pragmatische Instrumente zur Verkehrslenkung in die Hand zu geben, wie die Blaue Plakette, deckt Alexander Dobrindt weiter den Abgasbetrug von Autokonzernen", sagte der Chef der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter.

Zuvor hatte das Ministerium einen Bericht der "Südwest Presse" bestätigt, wonach es das Innenministerium gebeten habe, den Einsatz einer automatischen Kennzeichenerfassung zu prüfen. Die Kontrollen zur Einhaltung des Fahrverbotes gelten als schwierig.

Recommended News

  • DFB-Team fliegt mit

    DFB-Team fliegt mit "großer Lust" nach Russland

    Beim Probelauf für die WM 2018 streben Löws Perspektivspieler nach einem ähnlichen Erfolg. "Wir haben drei Gruppenspiele. Allerdings fehlen bei dem Turnier alle Weltmeister von Manuel Neuer über Mesut Özil und Thomas Müller bis Toni Kroos.
    CDU und FDP schließen Koalitionsvertrag für NRW

    CDU und FDP schließen Koalitionsvertrag für NRW

    Sie war von der rot-grünen Landesregierung zur Sanierung der Kommunalfinanzen eingeführt worden. In den nächsten Tagen soll es nur noch um die Schlussredaktion des Koalitionsvertrages gehen.
    Er soll neuer Dortmund-Trainer werden

    Er soll neuer Dortmund-Trainer werden

    Nach abschließenden Gesprächen am Dienstagvormittag hatte Bosz beim BVB einen Vertrag bis 2019 unterschrieben . Dass sein Ex-Schützling Kasper Dolberg ebenfalls den Weg nach Dortmund einschlage, verneinte Bosz vorerst.
  • Trump zu Aussage unter Eid bereit

    Dagegen ging Trump in die Offensive: "Die Aussage gestern hat bestätigt: Es gab keine Absprachen, keine Behinderung der Justiz". Experten stritten sich darüber, ob Comey gegen das Gesetz verstieß, als er seine Aufzeichnungen an die Öffentlichkeit brachte.
    Cristiano Ronaldo wird wegen Steuerhinterziehung angeklagt

    Cristiano Ronaldo wird wegen Steuerhinterziehung angeklagt

    Vor allem die spanischen Ermittler sind nicht erst seither gefordert, gegen die Steuerhinterziehung der Superstars zu ermitteln. Cristiano Ronaldo soll seit seinem Wechsel zu Real Madrid 14,7 Millionen Euro am spanischen Staat vorbeigeschleust haben.
    Container wird für Kleiderdieb zur Falle

    Container wird für Kleiderdieb zur Falle

    Nur mit extremen Kraftaufwand schafften es die Beamten, den Oberkörper ebenfalls durch die Containerluke ins Freie zu ziehen. Offensichtlich hatte sich der Betroffene beim Hineinklettern in den Container und beim Berechnen der Schwerkraft verschätzt.
  • Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV

    Champions League ab 2018 nur noch im Pay-TV

    Die Rechte für Deutschland und Österreich wurden zur gleichen Zeit ausgeschrieben, ich gehe also davon aus, dass es das damit war. Offen ist auch noch, welche Spiele der Champions League Sky und welche Partien das zur Perform Group zählenden Portal DAZN zeigt.
    Xbox Design Lab: Selbstgestalten von Controllern nun auch bei uns

    Xbox Design Lab: Selbstgestalten von Controllern nun auch bei uns

    Mit Ink Blue, Mineral Blue, Sierra Brown und Desert Tan stehen vier neue Farb-Optionen zur Verfügung. Damit habt ihr die Möglichkeit, ein eigenes Design für einen Xbox-Wireless-Controller zu erstellen.

    Herrlich nach Leverkusen - Tedesco zu Schalke

    In Aue setzte Tedesco auf eine 3-4-3-Grundordnung, stellte jedoch je nach Spielsituation auch während der Partien gerne um. Zusammen mit seinem Kumpel Julian Nagelsmann absolvierte er den Fußballlehrer-Lehrgang und schloss ihn mit 1,0 ab.
  • Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Andere hätten versucht, sich mit Bettlaken abzuseilen, sagte ein Mann dem britischen Nachrichtensender BBC am Mittwochmorgen. Der Berliner Brandschutzexperte Reinhard Eberl-Pacan vermutet, dass die Wärmedämmung in dem Hochhaus in Brand geraten ist.

    Schüsse im S-Bahnhof: Mann trifft Polizistin in den Kopf

    Gegen den Verdächtigen sei Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der 37-jährige Deutsche hatte nach bisherigem Stand bei seinem Vater in den USA gelebt und war zuletzt auf Europareise.
    Skull & Bones - Ubisoft kündigt neues Piraten-Spiel an

    Skull & Bones - Ubisoft kündigt neues Piraten-Spiel an

    Dazu gehörte auch das Online-Marine-Spiel "Skull & Bones" für PC, Xbox One und PlayStation 4 . Ubisoft sagt zum Spiel folgendes: "Es ist das goldene Zeitalter der Piraterie".

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.