Löws Team selbstbewusst nach Reifeprüfung

Nach dem 1:1 gegen Chile lobt er Disziplin und defensive Organisation.

In kürzester Zeit muss Joachim Löw sein DFB-Team auf das Spiel gegen den hoch eingeschätzten Südamerikameister vorbereiten. Doch Jogi Löw war auch mit dem 1:1 seiner jungen Mannschaft beim ConfedCup gegen Chile zufrieden. Gegen Chile überzeugte er als alleinige Spitze, erzielte im zweiten Confed-Cup-Spiel seinen zweiten Treffer. Aber das Ergebnis geht in Ordnung. "Wir wussten, dass Chile eine bärenstarke Mannschaft ist". Immer wieder, aber vor allem während der zweiten Halbzeit zeigte die junge deutsche Mannschaft ihre Klasse, als sie gegen die Chilenen mit einer überlegenen und überlegten Spielanlage die Partie weitgehend beherrschte und nicht mehr in Gefahr einer Niederlage geriet. "Hätten wir in der zweiten Halbzeit unsere Konter besser ausgespielt, hätten wir auch gewinnen können". Das Plus an Erfahrung war gerade zu Beginn deutlich spürbar: "Am Anfang hat man die Nervosität gemerkt", sagte der 23-jährige Kapitän Julian Draxler am "ARD"-Mikrofon". Beim Ausgleich kurz vor der Pause wurde dann zum ersten Mal der Plan Löws umgesetzt.

Den starken, konzentrierten deutschen Auftritt unterbrach der Bundestrainer selbst in der Nachspielzeit auch nicht mehr durch eine Auswechslung.

"Gerade gegen so eine Mannschaft wie Chile, die so emotional und mental so stark ist, kann eine Mannschaft an so einem Negativerlebnis zerbrechen", sagte Leon Goretzka. Es war für uns ein Spiel mit allerhöchsten taktischen Ansprüchen, die wir zu erfüllen hatten. Vielmehr hatte die Elf von Löw damit zu tun, die Chilenen von ihrem Tor fernzuhalten und damit weiteren Schaden zu verhindern. Und immerhin: Für beide Teams sieht es nun gut aus mit dem Halbfinale, den beiden reicht im letzten Gruppen spiel ein Remis zum Weiterkommen.

IS-Miliz sprengt Moschee, wo sie das Kalifat ausrief
Dann rief der IS ein "Islamisches Kalifat" im Irak und im benachbarte Syrien aus und ernannte Al-Bagdadi zum "Kalifen Ibrahim". Zuvor hatte die irakische Armee erklärt, dass auch die zum Minarett gehörende Al-Nuri-Moschee in Trümmern liege.

Große Ehre zu seinem Abschied
Bereits unmittelbar nach der Nachricht vom Tode Kohls hatten sich Politiker aller Parteien zu Wort gemeldet. Kohl sei nicht nur Bundeskanzler, sondern auch der wichtigste Mann im europäischen Rat gewesen, erklärte er.

Saudischer König tauscht Kronprinz aus
Neben den Verteidigungsfragen überwacht Prinz Mohammed auch bedeutende wirtschaftliche Geschäftsbereiche des Landes. Akut befindet sich Saudi-Arabien in einem harten diplomatischen Konflikt mit dem benachbarten Katar .

Die Herausforderungen, die auf die Deutschen in Kasan warteten, hatten es tatsächlich in sich. Bei günstigem Verlauf hätte er gestern Abend als Bundestrainer etwas erreichen können, was keinem seiner zum Teil ja recht prominenten Vorgänger gelungen ist - der einhundertste Sieg als Nationaltrainer.

Ein wenig geschönt geriet die erste Analyse aber doch. Das reifere, erfahrenere Team hatte die Partie zunächst im Griff. Auf der Gegenseite ließ der frühere Hoffenheimer Eduardo Vargas die Querlatte erbeben (20.), das 0:2 lag in der Luft und wäre wohl entscheidend gewesen. Wird Deutschland also überhaupt eine Chance gegen Chile haben? Vidal kommt am Sechzehner an den Ball, passt zu Sanchez Und der bullige Starstürmer lässt sich nicht bitten und hämmert den Ball an den Innenpfosten und anschließend ins Tor. Andernfalls käme wie gegen Chile Marc-André ter Stegen zum Einsatz. Die deutsche Mannschaft war beeindruckt. Schon in der achten Minute setzte Draxler zum Gegenschlag an, aber sein Schuss nach einer Balleroberung im chilenischen Mittelfeld verfehlte das Ziel knapp.

Das Spiel Deutschland gegen Chile im Ticker zum Nachlesen. Zumal sie nach einem schlimmen Pass von Shkodran Mustafi aus dem eigenen Strafraum heraus nach gerade mal fünf Minuten auch schon in Rückstand geriet.

Recommended News

  • Serge Gnabry verlässt Werder Bremen

    Serge Gnabry verlässt Werder Bremen

    Zuletzt wurde Gnabry vor allem mit 1899 Hoffenheim in Verbindung gebracht - aber dann schlug doch der Rekordmeister zu. Bremen (ots) - Mittelfeldspieler Serge Gnabry wird den SV Werder zum Saisonende verlassen.
    UNO: Weltbevölkerung bis 2050 bei 9,8 Milliarden Menschen

    UNO: Weltbevölkerung bis 2050 bei 9,8 Milliarden Menschen

    Indien werde in etwa sieben Jahren das bevölkerungsreichste Land der Erde sein wird, hieß es ferner - vor China. Am stärksten nimmt dabei die Bevölkerung in Afrika zu, wie die Vereinten Nationen heute in New York mitteilten.

    OnePlus 5 vorgestellt: 1080p und Doppelkamera

    Das Gerät kostet in der Variante mit sechs GB RAM und 64 GB Speicher 499 Euro, 559 Euro verlangt man für die 8 GB/128 GB-Ausgabe. Auf den 3,5 mm Klinkenstecker hat OnePlus zum Glück nicht verzichtet, dennoch wird auch USB Audio über den USB-Port unterstützt.
  • Sieg zum Confed-Cup-Auftakt für Fußball-Weltmeister Deutschland

    Sieg zum Confed-Cup-Auftakt für Fußball-Weltmeister Deutschland

    Und dann hatte er selbst am Vorabend des Australien-Spiels den Torwart-Wettstreit beim DFB nochmals ausgerufen. Sein Schuss wäre am Tor vorbeigegangen, prallte jedoch an Mustafi ab. "Den zweiten Ball könnte er festhalten".
    WhatsApp lässt Nutzer jede Art von Datei verschicken

    WhatsApp lässt Nutzer jede Art von Datei verschicken

    Noch steht das Feature lediglich in der offen zugänglichen Beta-Version für Android mit der Versionsnummer 2.17.233 zur Verfügung. Nun rollt man aber bei WhatsApp eine neue Funktion offenbar serverseitig aus, so dass diese Dateitypen-Begrenzungen wegfallen.
    Mindestens 42 Tote bei vier Anschlägen in Pakistan

    Mindestens 42 Tote bei vier Anschlägen in Pakistan

    Ein örtlicher Behördenvertreter sagte, die Bomben seien kurz nach der Auflösung einer schiitischen Prozession explodiert. Es ist der dritte Anschlag in der Stadt seit Jahresbeginn und der vierte in der Khurram Agency.
  • Aserbaidschan-GP: Sebastian Vettel lauert hinter überraschend starken Bullen

    Aserbaidschan-GP: Sebastian Vettel lauert hinter überraschend starken Bullen

    Die GP-Stars durften bei strahlendem Sonnenschein und 27 Grad Aussentemperatur zum ersten freien Training in Baku ausrücken. Nach 20 Minuten hatten sich wenigstens die beiden Williams-Fahrer Massa und Stroll zu den beiden Haas-Piloten gestellt.
    Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street

    Dax folgt Rekordjagd an der Wall Street

    Die zuletzt starke Wall Street, in deren Schlepptau es für viele andere Märkte bergauf gegangen war, gab ebenfalls etwas nach. Am Dienstag hatten die Anleger nach dem Erreichen einer erneuten Dax-Bestmarke von 12 951 Punkten letztlich Kasse gemacht.
    US-Justiz schreibt Ex-VW-Manager zur Fahndung aus

    US-Justiz schreibt Ex-VW-Manager zur Fahndung aus

    Einem Bericht zufolge hat die US-Justiz fünf frühere Manager und Entwickler von Volkswagen zur Fahndung ausgeschrieben. Die Bundesrepublik werde die fünf VW-Leute allerdings nicht an die USA ausliefern, schreiben die drei Medien.
  • YouTube zählt pro Monat 1,5 Milliarden registrierte Nutzer

    YouTube zählt pro Monat 1,5 Milliarden registrierte Nutzer

    Auf dem Erfolg will und darf YouTube sich nicht ausruhen, weshalb das Unternehmen an der einen oder anderen Neuerung arbeitet. Die Geräte, die handlich wie Kompaktkameras ausfallen sollen, würden nur wenige hundert Euro kosten, so Wojcicki.
    Game of Thrones: Neue Poster zur 7. Staffel

    Game of Thrones: Neue Poster zur 7. Staffel

    Nach der Veröffentlichung des neuen Trailers zur siebten Staffel von Game of Thrones gibt es auch eine Reihe von neuen Postern. Jeweils einen Tag später laufen sie auch hierzulande beim Bezahlsender Sky .
    Gericht entscheidet über Castor-Transporte

    Gericht entscheidet über Castor-Transporte

    Das Verwaltungsgericht Berlin hat einen Eilantrag gegen Castor-Transporte auf dem Fluss Neckar abgelehnt. EnBW argumentiert, dass eine Beförderung auf der Schiene oder auf der Straße aufwendiger sei.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.