Kurdische Kämpfer dringen offenbar in Osten von Raka ein

"Demokratische Kräfte Syriens auf dem Weg nach Raqqa

Die von einer US-geführten Militärkoalition unterstützten Kämpfer waren am Dienstagabend, nur wenige Stunden nach dem Beginn des Sturms auf die inoffizielle IS-Hauptstadt, eigenen Angaben zufolge in das östliche Stadtviertel Al-Moscheileb eingedrungen.

Kurz nach Verkündung des Starts der Offensive drangen Kämpfer der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) in den östlichen Vorort Al-Meschleb ein, wie die SDF-Kommandeurin Rodschda Felat sagte. Von den USA unterstützte Rebellen-Einheiten hätten einen Bezirk im Osten Raqqas angegriffen, teilte die der Opposition nahestehende "Syrische Beobachterstelle für Menschenrechte" am Dienstag mit. Die Kämpfer griffen Raka auch vom Norden und Westen her an. Es gebe heftige Straßenkämpfe. Die SDF hatten im November eine Offensive gestartet, um auf die IS-Hochburg Raqqa am Euphrat vorzurücken. "Alle Staaten", die derartige Einsätze flögen, müssten "viel sorgfältiger darauf achten, zwischen legitimen militärischen Zielen und Zivilisten zu unterscheiden", erklärte UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein. Trotz scharfer Kritik der Türkei entschied die US-Regierung kürzlich, dem Bündnis auch Waffen zu liefern.

Die Türkei betrachtet die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), die das Rückgrat des SDF-Bündnisses bilden, wegen ihrer engen Verbindungen zur verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in der Türkei als Terrororganisation. Damit nähert sich der monatelange Kampf mit der IS-Miliz um ihre inoffizielle Hauptstadt ihrem Höhepunkt. Gedeckt werde der Vormarsch von Luftangriffen der US-geführten internationalen Allianz. Andere Aktivisten bestätigten, dass mehrere Boote auf dem Fluss getroffen worden seien, der durch Raka führt. Die Vereinten Nationen riefen Ende Mai eindringlich zu einem besseren Schutz von Zivilisten vor Luftangriffen gegen die IS-Jihadisten in Syrien auf. Laut der Anti-IS-Koalition flohen bereits knapp 200.000 Menschen aus Raka. Sie versuchten ihre Fahrzeuge vor dem IS zu verstecken, der seinerseits Drohnen mit Sprengsätzen gegen die vorrückenden Kämpfer einsetzte. Der Kampf werde aber "lang und schwierig sein".

Türkei baut militärische Zusammenarbeit mit Katar aus
Im syrischen Bürgerkrieg unterstützten Katar und die Türkei sunnitische Rebellen im Kampf gegen Präsident Baschar al-Assad. Katar selbst sah von Sanktionen gegenüber den ehemaligen Verbündeten ab, der Zwergstaat gab sich ungewohnt kleinlaut.

Nadal steht im Halbfinale
Er gab dabei 22 Games ab, so wenige wie noch nie bei einem Grand-Slam-Turnier auf dem Weg in den Halbfinal. Topfavorit Nadal brauchte damit für die fünf Spiele bis zum Halbfinal nicht einmal acht Stunden.

"Maut diskriminiert Nichtdeutsche": Österreich zieht gegen BRD vor Gericht - Medien
Allerdings werden die deutschen Halter über die Kfz-Steuer in mindestens gleicher Höhe wie der Maut-Beitrag wieder entlastet. Die unterschiedlichen Maut-Systeme Europas sollen im Jahr 2023 durch eine einheitliche Kilometerabgabe ersetzt werden.

Die entscheidende Offensive zur Vertreibung der IS-Miliz aus ihrer syrischen Hochburg Raqqa hat begonnen.

März 2013: Als erste Provinzhauptstadt in Syrien fällt Raqqa an Rebellengruppen um die islamistische Al-Nusra-Front, die Truppen von Machthaber Bashar al-Assad ziehen sich zurück. Diese Rebellen wurden Anfang 2014 von Dschihadisten vertrieben, die sich später als IS-Miliz formierten und im Juni 2014 Raka zur Hauptstadt ihres "Kalifats" erklärten.

Recommended News

  • Gabriel trifft katarischen Außenminister Al-Thani

    Deutschland habe in dem Konflikt keine Vermittlerrolle, sagte Merkel am Freitagabend (Ortszeit) bei einem Besuch in Mexiko-Stadt. Saudi-Arabien, Ägypten , Bahrain und andere Länder werfen Katar eine solche Hilfe vor und begründen damit ihre Blockade.
    Trump will unter Eid aussagen

    Trump will unter Eid aussagen

    Trumps Worte: "Ich hoffe, Sie sehen einen Weg, das fallen zu lassen, von Flynn abzulassen", habe er als Anordnung verstanden. Er hat gar dazu geführt, dass am Tag 139 seiner Präsidentschaft der Vorwurf der Justizbehinderung überhaupt diskutiert wird.
    Frankreich: Paris: Polizei schießt auf Hammer-Angreifer bei Kathedrale Notre-Dame

    Frankreich: Paris: Polizei schießt auf Hammer-Angreifer bei Kathedrale Notre-Dame

    Viele Touristen schützten sich in der der Kathedrale Notre-Dame nach dem Angriff auf einen Polizisten vor dem Gotteshaus. Das 1793 von Frankreichs Revolutionären geplünderte und verwüstete gotische Meisterwerk wurde Mitte des 19.
  • May will Regierung bilden - Brexit-Verhandlungen ab 19. Juni

    May will Regierung bilden - Brexit-Verhandlungen ab 19. Juni

    Schließlich bietet die erforderliche Einstimmigkeit den 27 restlichen EU-Staaten viel Spielraum für politische Gegengeschäfte. Die Zeit vor der Wahl wird dringend für technische Gespräche zur Vorbereitung der hochkomplexen Scheidung benötigt.
    Auch US-Justizminister Sessions will aussagen

    Auch US-Justizminister Sessions will aussagen

    Der US-Kongress will daher herausfinden, ob Trump gegebenenfalls in Gesprächen mit Comey versuchte, die Justiz zu behindern. Russland hat nach Überzeugung der US-Geheimdienste die Wahl im Vorjahr zu Gunsten von Donald Trump beeinflusst.

    Überraschender Kurswechsel Trumps in Krise mit Katar

    Katar ist ein wichtiger finanzieller Unterstützer des von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gazastreifens. Hinzu kommt: Saudi-Arabien und den anderen Ländern gefällt nicht, dass Katar gut mit dem Land Iran zurechtkommt.
  • May verliert Mehrheit in Großbritannien - Corbyn fordert Rücktritt

    Bei der Parlamentswahl in Grossbritannien haben die Konservativen von Regierungschefin Theresa May die absolute Mehrheit verloren. Dagegen sieht der ÖVP-Europaabgeordnete Othmar Karas die Verhandlungsposition der britischen Regierung "natürlich" geschwächt.

    Ex-FBI-Chef Comey bezichtigte Trump der Lüge

    Er sei davon ausgegangen, dass Trump ihn in diesem Zusammenhang aufgefordert habe, die Ermittlungen gegen Flynn fallenzulassen. Trump und das Weiße Haus hatten im Zuge von Comeys Entlassung behauptet, die Mitarbeiter stünden nicht mehr hinter ihrem Chef.
    Politik: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) tritt zurück

    Politik: Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) tritt zurück

    Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern , Erwin Sellering, tritt wegen einer Krankheit von all seinen Ämtern zurück. Nach der Bundestagswahl 2013 wechselte sie als Familienministerin ins Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
  • French Open: Wawrinka im Final gegen Nadal

    Wieder schaffte er das erste Break und gab den Vorteil dieses Mal nicht so leichtfertig wieder her. Das Match begann auf dem Center Court Philippe Chatrier zunächst zwar für Thiem nach Wunsch.
    Theresa May soll neue Regierung bilden

    Theresa May soll neue Regierung bilden

    Der 68-Jährige, der im Wahlkampf eine beispiellose Aufholjagd hingelegt hatte, forderte May auf, nach der Schlappe zurückzutreten. Auch aus Sicht der Anleger scheinen die Chancen auf eine Einigung bei den Brexit-Verhandlungen gestiegen zu sein.
    Gladbach holt Schweizer Nationalspieler Zakaria

    Gladbach holt Schweizer Nationalspieler Zakaria

    Am Freitag hat Zakaria nach der sportärztlichen Untersuchungen einen bis Juni 2022 datierten Vertrag unterschrieben. Bei den Young Boys stand er 23 Mal in der Startelf, etablierte sich außerdem als Schweizer U21-Nationalspieler.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.