Jury im Cosby-Prozess auch nach 50 Stunden noch nicht einig

Der US-Entertainer Bill Cosby vor dem Montgomery County Gericht in Norristown

Der US-Entertainer Bill Cosby vor dem Montgomery County Gericht in Norristown

Der bisher einzige Strafprozess gegen Bill Cosby wegen sexueller Nötigung ist Medienberichten zufolge ergebnislos zu Ende gegangen. Der fast 80-jährige Fernsehstar verließ deshalb am Samstag als freier Mann den Gerichtssaal der Stadt Norristown im Bundesstaat Pennsylvania, wo er sich wegen sexuellen Missbrauchs verantworten musste.

Gegen Cosby sind noch weitere Klagen anhängig: Mehrere Frauen beschuldigen ihn der Vergewaltigung oder anderer Sexualdelikte. Das entschied der zuständige Richter Steven O'Neill heute in Norristown, nachdem sich die Geschworenen in mehr als 52-stündigen Beratungen nicht auf ein Urteil einigen konnten. Gleich nachdem der Richter am Samstag das Verfahren platzen lässt - die Geschworenen sind bei der Urteilsfindung uneins - geht Steele in die Offensive. Das Verfahren endet damit als ergebnisloser "mistrial", ein fehlerhaft geführter Prozess.

Die große Frage lautet nun: Wie viele von ihnen werden im zweiten Prozess aussagen dürfen?

Sessions: Weiß nichts von Absprachen zwischen Trump-Team und Moskau
Trump hatte den Rauswurf des Direktors der Polizei- und Geheimdienstbehöre unter anderem mit den Russland-Ermittlungen begründet. Es würden Vorwürfe geprüft, Trump habe in der Russland-Affäre versucht, unzulässigen Einfluss auf die US-Justiz zu nehmen.

Etihad sagt Kooperation mit Tui ab
Drittens müssen kartellrechtliche Fragen geklärt werden - immerhin würden die beiden größten deutschen Airlines zusammengehen. Zum laufenden Prüfungsverfahren wollten sich die Wirtschaftsministerien von NRW und Berlin auf Anfrage nicht äußern.

Cristiano Ronaldo wird wegen Steuerhinterziehung angeklagt
Vor allem die spanischen Ermittler sind nicht erst seither gefordert, gegen die Steuerhinterziehung der Superstars zu ermitteln. Cristiano Ronaldo soll seit seinem Wechsel zu Real Madrid 14,7 Millionen Euro am spanischen Staat vorbeigeschleust haben.

Dem 79-jährigen Entertainer hätte bei einem Schuldspruch eine bis zu 30 Jahre lange Haftstrafe gedroht. Für ihn ist das Urteil eine deutliche Schlappe, weil er mit seinen Argumenten die Geschworenen nicht überzeugen konnte.

Die Universitätsangestellte Andrea Constand hatte gegen den Star ausgesagt und erklärt, er habe sie 2004 mit Drogen gefügig gemacht und sexuell missbraucht.

Laut US-Gesetz ist es notwendig, dass ein Angeklagter ohne jeden "vernünftigen Zweifel" schuldig gesprochen wird - besteht ein Zweifel an seiner Schuld, muss er freigesprochen werden. Er hat eine Kaution von einer Million Dollar (897 000 Euro) gezahlt. Wird diese Einstimmigkeit nicht erreicht, ist das Verfahren geplatzt. O'Neill wünscht eine Neuauflage des Prozesses in spätestens vier Monaten. Weil diese Fälle verjährt sind, kann Cosby dafür nicht mehr strafrechtlich belangt werden.

Recommended News

  • Merkel bei Privataudienz im Vatikan

    Zudem habe Franziskus sein Beileid zum Tod von Helmut Kohl bekundet und ihn als großen Staatsmann gewürdigt. Die Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer treffen sich vom 7. bis zum 8.
    Schießerei bei Paketdienst in San Francisco - Medien: Mindestens zwei Tote

    Schießerei bei Paketdienst in San Francisco - Medien: Mindestens zwei Tote

    Er habe während einer morgendlichen Besprechung der Angestellten um sich geschossen, sagte ein UPS-Sprecher. Der Angreifer hatte in einer Uniform des Paketdienstes das Gebäude betreten und dann um sich geschossen.
    EuGH-Urteil:

    EuGH-Urteil: "Pflanzenkäse" darf nicht Käse heißen

    Das gelte auch, wenn die Produkte durch klarstellende oder beschreibende Begriffe ergänzt würden, urteilten die Richter . Nur sind sie künftig eben durchweg mit eindeutig nichttierischen Bezeichnungen zu versehen.
  • Nach Putins Geschmack: Russland besiegt Neuseeland

    Neun Minuten später machte es Denis Gluschakow besser, der den Ball über den herausstürmenden Marinovic Richtung Tor lupfte. Das russische Team war über die meiste Zeit die klar stärkere Mannschaft, allerdings auf insgesamt meist niedrigem Niveau.
    Amazon kauft Lebensmittelkette Whole Foods Market

    Amazon kauft Lebensmittelkette Whole Foods Market

    Die deutsche Metro kam mit minus 0,9 Prozent noch glimpflich davon, härter traf es britische und französische Unternehmen. In einer Gegenbewegung baute der amerikanische Supermarkt-Riese Wal-Mart immer stärker sein Internet-Geschäft aus.
    DFB-Team fliegt mit

    DFB-Team fliegt mit "großer Lust" nach Russland

    Beim Probelauf für die WM 2018 streben Löws Perspektivspieler nach einem ähnlichen Erfolg. "Wir haben drei Gruppenspiele. Allerdings fehlen bei dem Turnier alle Weltmeister von Manuel Neuer über Mesut Özil und Thomas Müller bis Toni Kroos.
  • Sturm auf Altstadt von Mossul beginnt

    Sturm auf Altstadt von Mossul beginnt

    Der Militäreinsatz zur Rückeroberung der wichtigsten IS-Hochburg im Irak dauert seit Oktober 2016 an. Im Januar haben irakische Einheiten den Ostteil Mossuls vom Islamischen Staat (IS ) zurückerobert.
    Mit

    Mit "großer Lust" nach Russland - Löw sagt Spielfreude zu

    Für einen Turniersieg würde der DFB an jeden Spieler eine Prämie in Höhe von 50.000 Euro zahlen. Alles beim DFB ist ausgerichtet auf das nächste Turnier.
    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Mindestens sechs Tote bei Hochhausbrand in London

    Andere hätten versucht, sich mit Bettlaken abzuseilen, sagte ein Mann dem britischen Nachrichtensender BBC am Mittwochmorgen. Der Berliner Brandschutzexperte Reinhard Eberl-Pacan vermutet, dass die Wärmedämmung in dem Hochhaus in Brand geraten ist.
  • Ronaldo und die Milliarden-Frage

    Es gibt zwei Lesarten der vermeintlichen Abwanderungsgedanken, die portugiesische und spanische Zeitungen verbreitet haben. Nach 46 Saisonspielen für Real tut sich Ronaldo den Confed Cup im Gegensatz zu einigen deutschen Stars überhaupt noch an.

    Russland-Affäre in den USA: Kein gutes Blatt für Trump

    Nach deren Bekanntwerden hatte er sich von den Ermittlungen in der Russland-Affäre zurückgezogen - offiziell aus formalen Gründen. Auch der Präsident hat sich bereits externen Rechtsbeistand zugezogen, um ihn gegenüber dem Sonderermittler zu vertreten.
    Trump zu Aussage unter Eid bereit

    Trump zu Aussage unter Eid bereit

    Dagegen ging Trump in die Offensive: "Die Aussage gestern hat bestätigt: Es gab keine Absprachen, keine Behinderung der Justiz". Experten stritten sich darüber, ob Comey gegen das Gesetz verstieß, als er seine Aufzeichnungen an die Öffentlichkeit brachte.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.