Auto fährt auf Champs-Elysées in Polizeiauto

Deutschland Hamburg Die Polizei Anschläge Staatsschutz Dortmund Niedersachsen Kriminalpolizei Köln Taten Fällen Berliner Polizei Bahnverkehr Polizei Nordrhein-Westfalen Sachsen Detektiv

Deutschland Hamburg Die Polizei Anschläge Staatsschutz Dortmund Niedersachsen Kriminalpolizei Köln Taten Fällen Berliner Polizei Bahnverkehr Polizei Nordrhein-Westfalen Sachsen Detektiv

Später fand die Polizei im Auto ein Schnellfeuergewehr vom Typ Kalaschnikow und mehrere Handfeuerwaffen. Im April hatte dort ein 39 Jahre alter Gewalttäter Polizisten angegriffen und den Beamten Xavier Jugelé getötet. Der Vorfall ereignete sich nur einen Spaziergang vom französischen Präsidentenpalast und der US-amerikanischen Botschaft entfernt. Frankreich wird seit zweieinhalb von einer beispiellosen islamistischen Terrorwelle erschüttert. Der IS reklamierte die Attacke für sich. Polizisten wurden nicht verletzt. Bei der Tat rief er "Das ist für Syrien!" und bezeichnete sich als "Soldaten des Kalifats". Er erinnerte daran, dass die Regierung am Mittwoch ein Gesetz vorlegen will, um den seit November 2015 geltenden terrorbedingten Ausnahmezustand bis Anfang November zu verlängern. Der mutmaßliche Angreifer sei tot, berichtete Innenminister Gérard Collomb.

Der Mann sei auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées gegen die Sicherheitskräfte vorgegangen, sein Motiv werde noch geprüft. Erst am Sonntag hatten die Franzosen unter hohen Sicherheitsvorkehrungen ihr neues Parlament gewählt. Collomb sprach von einem "versuchten Anschlag".

Das auf den Champs-Elysées in Paris auf ein Polizeifahrzeug geprallte Auto soll bei dem Zusammenstoß explodiert sein. Der Angreifer konnte laut der Nachrichtenagentur AP festgenommen. Das sagte der Sprecher des Innenministeriums dem Nachrichtensender BFMTV am Montagnachmittag. Die genauen Hintergründe blieben zunächst unklar.

Deutsche Regierung für Abzug der Bundeswehr aus Incirlik
Allerdings hatte Ankara dies bereits zugesagt, weil in Konya - von wo Awacs-Aufklärer starten - andere Rechtsgrundlagen gelten. Nach Angaben eines Ministeriumssprechers wird schon an diesem Donnerstag ein Vorauskommando nach Jordanien reisen.

Bayerns Rummenigge zu Ronaldo-Gerücht: "Reich der Fabel"
Mit digitaler Technik werden die News in rasender Geschwindigkeit verbreitet. Derzeit geistert Cristiano Ronaldo durch die Gazetten dieser Welt.

Sessions: Weiß nichts von Absprachen zwischen Trump-Team und Moskau
Trump hatte den Rauswurf des Direktors der Polizei- und Geheimdienstbehöre unter anderem mit den Russland-Ermittlungen begründet. Es würden Vorwürfe geprüft, Trump habe in der Russland-Affäre versucht, unzulässigen Einfluss auf die US-Justiz zu nehmen.

► Der Terror-Fahrer hatte am Montag eine Polizeikolonne überholt, war dann eingeschert und hatte den Polizeibus gerammt. Der schwer verletzte Fahrer starb kurz darauf, ohne das die Todesursache zunächst klar war.

Fernsehbilder zeigten, wie das Auto des Angreifers unmittelbar nach dem Zusammenprall in Flammen aufging. Das Auto sei bei dem Aufprall detoniert. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Polizei hatte auf Twitter dazu aufgerufen, den Bereich zu meiden.

Das Auto des Mannes ging demnach in Flammen auf.

Recommended News

  • Polizei geht nach Londoner Hochhausbrand von 58 Toten aus

    Polizei geht nach Londoner Hochhausbrand von 58 Toten aus

    Darin sicherte sie den obdachlos gewordenen Bewohnern eine schnellstmögliche Umsiedlung innerhalb des Stadtteils zu. Nach dem Hochhausbrand suchen Freunde und Verwandte verzweifelt mit Postern und in sozialen Medien nach Vermissten.
    Adidas siegt im Schuh-Streit

    Adidas siegt im Schuh-Streit

    Man habe auf Form und Aussehen der Sohle zwei Geschmacksmuster angemeldet, hieß es im Unterlassungsantrag von Puma. Sportschuh vor Gericht: der " Stan Smith Boost " an diesem Montag im Gerichtssaal im Landgericht Braunschweig .
    Sturm auf Altstadt von Mossul beginnt

    Sturm auf Altstadt von Mossul beginnt

    Der Militäreinsatz zur Rückeroberung der wichtigsten IS-Hochburg im Irak dauert seit Oktober 2016 an. Im Januar haben irakische Einheiten den Ostteil Mossuls vom Islamischen Staat (IS ) zurückerobert.
  • Trump weicht Kuba-Annäherung auf

    Trump weicht Kuba-Annäherung auf

    Die Geschäftskontakte zwischen amerikanischen Unternehmen und kubanischen militärischen Unternehmen müssten verboten werden. Allerdings will Trump die Bedingungen, unter denen amerikanische Bürger nach Kuba reisen dürfen, wieder verschärfen.
    Papst stärkt Merkel im Kampf für den Frieden

    Papst stärkt Merkel im Kampf für den Frieden

    Im Juli treffen sich in Hamburg die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Zuletzt war Merkel im Mai 2016 anlässlich der Verleihung des Karlspreises an Franziskus nach Rom gereist.
    Amazon kauft Lebensmittelkette Whole Foods Market

    Amazon kauft Lebensmittelkette Whole Foods Market

    Die deutsche Metro kam mit minus 0,9 Prozent noch glimpflich davon, härter traf es britische und französische Unternehmen. In einer Gegenbewegung baute der amerikanische Supermarkt-Riese Wal-Mart immer stärker sein Internet-Geschäft aus.
  • Bericht: Sicherheit beim G20-Gipfel wird teuer

    Bericht: Sicherheit beim G20-Gipfel wird teuer

    Juli treffen sich Staats- und Regierungschefs aus den führenden Industrie- und Schwellenländern sowie Vertreter der EU. Scharfe Kritik übte sie erneut am Ausstieg von US-Präsident Donald Trump aus dem Pariser Klimaabkommen.

    Stürmerstar vor Weggang von Real?

    Wie die portugiesische Zeitung " A Bola " berichtete, will Superstar Cristiano Ronaldo das "weisse Ballett" verlassen. Wegen der Hinterziehung von Steuern in der Höhe von 14,7 Millionen Euro droht ihm schlimmstenfalls eine Haftstrafe.

    Mit "großer Lust" nach Russland - Löw sagt Spielfreude zu

    Für einen Turniersieg würde der DFB an jeden Spieler eine Prämie in Höhe von 50.000 Euro zahlen. Alles beim DFB ist ausgerichtet auf das nächste Turnier.
  • Jury im Cosby-Prozess auch nach 50 Stunden noch nicht einig

    Jury im Cosby-Prozess auch nach 50 Stunden noch nicht einig

    Gegen Cosby sind noch weitere Klagen anhängig: Mehrere Frauen beschuldigen ihn der Vergewaltigung oder anderer Sexualdelikte. Für ihn ist das Urteil eine deutliche Schlappe, weil er mit seinen Argumenten die Geschworenen nicht überzeugen konnte.
    Russland-Affäre in den USA: Kein gutes Blatt für Trump

    Russland-Affäre in den USA: Kein gutes Blatt für Trump

    Nach deren Bekanntwerden hatte er sich von den Ermittlungen in der Russland-Affäre zurückgezogen - offiziell aus formalen Gründen. Auch der Präsident hat sich bereits externen Rechtsbeistand zugezogen, um ihn gegenüber dem Sonderermittler zu vertreten.
    Zahl der Toten nach Hochhausbrand steigt auf vermutlich 58

    Zahl der Toten nach Hochhausbrand steigt auf vermutlich 58

    Die Regierung werde in den kommenden Tagen einen Vorsitzenden für die öffentliche Untersuchung des Brandes bestimmen. Zuvor war May als "Feigling" beschimpft worden, als sie aus einer Londoner Kirche in der Nähe des Brandorts kam.

We are pleased to provide this opportunity to share information, experiences and observations about what's in the news.
Some of the comments may be reprinted elsewhere in the site or in the newspaper.
Thank you for taking the time to offer your thoughts.